Bitte Daumen drücken für Einöhrli!

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Monkey, 31. Mai 2015.

  1. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Unserem Teddyhamsterchen geht es sehr schlecht.
    Die TÄ ist sich nicht sicher, ob es eine Blasenentzündung oder eine Nierenschwäche ist. Deshalb wollte sie vorerst keine Medikamente geben. Da es Einöhrli dann aber stetig schlechter ging, gehen wir das Risiko jetzt ein und behandeln mit Antibiotika. Seit gestern kriegt sie jetzt Chloropal.

    [​IMG]

    Bitte drückt ihr die Daumen, dass es ihr bald wieder besser geht! Sie ist ein so tolles kleines Tierchen.

    Ich danke euch.
     
  2. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    Naja, ich drück mal Die Daumen.

    Muss dir aber sagen, dass ich mit solchen Hamsterchen schlechte Erfahrungen gemacht habe, vorallem, wenn man sie noch päppeln muss. Die ertragen den Stress einfach ganz schlecht.

    Wenn es ein Weibchen ist, kommt es oft vor, dass sie auch an einer Gebährmutterentzündung leiden. Bei meinen war das so.

    Ich hoffe, bei euch ist das nicht so.
     
  3. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Danke, Jeannette. Ja, ich hoffe auch nicht, dass es noch zusätzlich eine Gebärmutterentzündung ist. Wenigstens kriegt sie jetzt AB, das wäre wenigstens auch gegen die Gebärmutterentzündung. Oder?

    Gefressen hat sie jetzt immer noch, wenn auch sehr, sehr wenig. Trinken tut sie glaube ich nicht mehr viel, weshalb ich das AB jetzt immer noch mit Wasser verdünnt habe, damit sie etwas Flüssigkeit zu sich nimmt.
     
  4. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    Wie alt ist sie denn?
     
  5. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    1.829
    :drueck: :drueck: :drueck:
    Alles Gute für Einöhrli.
     
  6. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Ein Jahr, zwei Monate.
     
  7. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    Meine waren auch erst um ein Jahr alt als sie es bekommen haben.

    Mach dir und dem Hamsterchen einfach dann den Gefallen, sie einzuschläfern, wenn sie das Haus nicht mehr verlässt, nicht mehr frisst und auch noch mehr abgenommen hat und auch das Fell strub aussieht.

    Riecht sie aus dem Hinterteil?
     
  8. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Ja, sie ist nass beim Blasenausgang. Der Urin riecht recht streng. Das bewog mich dazu, es doch mit AB zu versuchen, obwohl das bei einer Nierenschwäche kontraproduktiv wäre. Aber das nasse Hinterteil deutet ja schon eher auf eine Blasenentzündung als auf eine Nierenschwäche hin, oder?
     
  9. Krümel

    Krümel Benutzer

    Registriert seit:
    24. Mai 2015
    Beiträge:
    55
    auch von mir gute Besserung für dein Einöhrli:juhui::dragon_hop::top:
     
  10. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    Da ich es leider nicht durchs Internet riechen kann, kann ich dir auch nicht sagen, ob es nach Eiter riecht. Ist gut möglich, dass es nur eine Basenentzündung ist. Wenn aber hinten klebrige, stinkende Flüssigkeit oder ähnliches rauskommt, ist es wohl die Gebärmutter. Meine Tä hat mir mal erklärt, dass es dann nicht sofort hinten rausläuft, sondern sich im Körper ansammelt und wenn zuviel wird, hinten rausläuft.

    Aber mehr machen als Ab un Metacam geben kannst du eh nicht.
     
  11. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Nein, es riecht nach Urin, nicht nach Eiter.
     
  12. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Darf ich euch noch etwas fragen? Die TÄ meinte, ich solle Einöhrli 3x täglich 1 Tropfen Chloropal geben. Jetzt habe ich zum Teil gelesen, dass man auch die ganze Dosis auf einmal geben könne. Was habt ihr für Erfahrungen? Ich würde sie gerne etwas weniger häufig stressen.
     
  13. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    Dazu kann ich dir nun nichts sagen, da meine Tä immer Baytril gegeben hat und Baytril muss man nur einmal täglich geben. Das Chloropal muss man ja auch den Meerschweinchen 2 mal täglich geben.

    3mal den Hamster rausfischen täglich ist wirklich nicht gut. Das würde mir auch nicht gefallen. Ich weiss halt nicht, ob deine Tä allgemein immer das Chloropal gibt oder ob sie einen Grund dafür hat und ihr aus diesem Grund eher das Chloropal verschreibt und nicht das Baytril.

    Also meine gibt immer das Baytril, ganz ganz selten mal Chloropal.
     
  14. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    1.829
    Bei 3x tägl. wirkt das Medikament gleimässig über den Tag verteilt. D. h. der Körper wird ständig mit der ca. gleichen Dosis versorgt. Bei 1x tägl. hätte der Körper 1x viiiel und dann einen stetigen Abfall bis zur nächsten Gabe. Ich kenne Chloropal nicht. Würde aber der Empfehlung der TÄ folgen.
     
  15. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    ich finde es halt einfach stressig, ein Tierchen 3mal täglich herauszufischen wegen AB. Ich hatte nun auch schon 5 kranke Goldhamster und habe es heute noch vor Augen, wie sie langsam zerfallen (Körperlich) vom Stress des Herausfischens. Ich musste ja schon zweimal einen Goldhamster päppeln. Ich konnte dem Tierchen schier zu sehen wie es vom Stress abgebaut hat. Das kam dann soweit, dass ich mir selber Vorwürfe gemacht habe, dass ich mein Tierchen dermassen "quälen" muss, damit ich es behandeln kann. Heute überlege ich mir dies ganz genau und mache auch nicht mehr so lange wie früher, weil ich einfach am Schluss gesehen habe, wie es herausgekommen ist. Vielleicht macht das auch einfach meine Erfahrungen aus, ich weiss es nicht.

    Mit den Meerschweinchen kann man das ja unter Umständen gut noch machen, aber mit den kleinen stressanfälligen Hamsterchen?! Und wenn man es dann tagsüber auch noch einmal wecken muss.................

    Aber eben, das ist meine Ansicht. Aber es ist mir natürlich schon klar, dass man es halt einfach probieren will. Ich habe das anfangs ja auch gemacht, bin heute halt einfach auf einem anderen Standpunkt angelangt.
     
  16. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Ich denke, Einöhrli stresst das Ganze wohl weniger als es eines unserer Schweinchen stressen würde. Sie ist absolut handzahm und normalerweise sehr, sehr frech. Sie kann auch in gesundem Zustand von Hand aus dem Gehege gehoben werden, und geniesst es sogar, gestreichelt zu werden, was sehr erstaunlich ist. Wenn man den Arm ins Gehege hielt, kletterte sie bis anhin immer daran hoch, um auf den Schultern und der Couch herumzuklettern. Wie gesagt, ein ganz spezielles kleines Hamsterchen.

    Natürlich findet auch sie es nicht toll, am Tag geweckt zu werden. Und Medis geben ist sicher stressig. Aber wegen der Pipette im Mäulchen, nicht weil wir sie dazu festhalten müssen.

    Also wenigstens das. Ich werde allerdings trotzdem morgen in der Praxis anrufen und fragen, ob ich nicht auf 1x täglich umsteigen könne.
     
  17. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    Nein, bei mir sind dafür alle 13 Schweinchen handzahm und lassen sich einfach vom Boden aufheben ohne weg zu rennen. Auch nehmen bei mir alle 13 ihre Medis direkt von der Spritze weg und dies vom Boden aus.

    Meine Hamsterchen hingegen, musste ich richtig festhalten und dann noch fest und dies mit Handschuhen, weil sie dann gebissen haben.
     
  18. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Bei mir sind dafür die Schweinchen nicht handzahm und rennen und fürchten um ihr Leben, wenn ich sie rausfischen möchte... :7779
    Das Höchste, das geht, ist eine Erbsenflocke aus der Hand zu fressen, aber auch das machen nicht alle. So sind die Tierchen halt verschieden.

    Jeannette, je mehr du von deinen Schweinchen erzählst, desto mehr denke ich, dass du ganz besondere Schweinchen hast. :frühl:
     
  19. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.422
    Ich weiss nicht, ob ich spezielle Schweinchen habe. Ich habe aber eine ganz innige Beziehung zu Tieren und verbringe vielleicht auch mehr Zeit mit meinen Tieren als andere, weil ich keine Kinder etc. habe und deshalb meine ganze Freizeit meinen Tieren widmen kann. Ich habe schon auf so einiges verzichtet deswegen. Sicherlich machen dies andere auch, meine Kollegin meinte aber mal, das machen nicht sovielmal Menschen in diesem Rahmen wie ich. Meine Schweinis bekommen 1-2 mal in der Woche direkt von der Spritze Flüssigkeit, einfach so weil sie es mögen und meine Tä war schon öfters froh, denn auch in der Klinik sind meine Schweinchen sehr handlich. Ich muss es meinen Schweinis auch nicht aufzwingen, die kommen alle samt angerannt, wenn sie hören, dass ich mit dem Becher und der Spritze komme. Dann setz ich mich auf den Boden zu ihnen und dann klettern alle an mir hoch und reissen mir oftmals die Spritze fast aus der Hand.

    Das hat bei mir so angefangen, dass ich mich oftmals einfach inmitten des Geheges gesetzt habe um was zu lesen oder mit dem IPad. Ich habe sie dann gar nicht beachtet oder angefasst, sie sind dann mit der Zeit einfach selber gekommen. Irgendwie habe ich einfach dann für sie zum Gehege dazu gehört.
     
  20. Monkey

    Monkey Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    411
    Das ist wirklich toll! Und sehr praktisch, wenn mal eines Medikamente haben muss. Wie hast du damit angefangen, mit der Spritze? Gibst du ihnen in der Spritze nur Wasser, oder irgend etwas Leckeres?