Charlie (23.3.15 - 27.8.19)

Dieses Thema im Forum "Regenbogenbrücke" wurde erstellt von Mira, 27. August 2019.

  1. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.330
    Lieber Charlie


    Vor knapp 4 Jahren bist du bei uns eingezogen. Du hast den andern Weibis gleich erklärt, wer der Chef ist. Im Verlaufe der Zeit bist du aber ruhiger geworden, ein gemütlicher, lieber, herziger Pelzmann mit einem wunderschönen Fell.

    Charlie_04.JPG



    Charlie_23.jpg



    Gruppe_Charlie_Enya_Flavia_01.jpg




    Mit deinen Mädels hast du dich gut verstanden, oben mit den Zicken Flavia (links) und Enya (rechts).

    Du warst ein äusserst liebenswertes Schweinchen, stets um die nächste Mahlzeit besorgt und wunderbar verfressen. Erbsenflocken waren dein Lieblingsleckerli, auch sonst warst du keiner Leckerei abgeneigt.

    Vor einigen Wochen mussten wir feststellen, dass du nicht mehr schön gefressen hast - ein unterer Schneidezahn war abgebrochen. Nach einmaligem Nachschleifen sah es schon wieder besser aus in deinem Mäulchen. Frischfutter mochtest du, aber dein (Heu-)Appetit liess leider weiterhin zu wünschen übrig. Ich habe dich deshalb zusätzlich gepäppelt, was bei dir nicht immer gut ankam.

    Gestern dann der grosse Schock: Du hast dich neben dem Futternapf auf die Seite geworfen und gezuckt. Nach wenigen Minuten hast du dich an den Futternapf gesetzt und gefressen, als ob nichts geschehen wäre.

    Ich war alarmiert und konnte den ohnehin für Donnerstag vorgesehenen Besuch bei der TÄ auf heute Morgen vorverschieben.

    Das Röntgenbild war nicht schön anzuschauen und offenbarte, warum sich dein Appetit einfach nicht so recht einstellen mochte: Tumoren im Bereich von Blase und Lunge - ein Wunder, dass du überhaupt noch gefressen hast. Auch habe ich nie einen Laut von dir gehört, kein Jammern, kein Quieken - einfach unglaublich. Es tut mir sehr, sehr leid, dass ich deine Krankheit nicht früher bemerkt habe. Mit Schmerzmitteln habe ich dich seit den Zahnkürzungen versorgt, weil du damit besser gefressen hast. Ich hoffe, ich konnte so dein Leiden ein wenig lindern.

    Die TÄ sah keine Hoffnung für deine Genesung, eine OP war angesichts der Umstände auch nicht möglich. So bist du dann still und leise, ohne einen Muckser, aus dieser Welt gegangen.

    Lieber Charlie, es fällt mir sehr schwer, diese Zeilen überhaupt zu schreiben. Du bist nun nach Lotti schon das zweite Schweinchen aus unserer nicht so grossen Gruppe, das dieses Jahr gehen musste. Beide hattet ihr Tumoren und beide wart ihr noch nicht alt - das Leben ist manchmal einfach ungerecht.

    Ich hätte dich (und natürlich auch Lotti) gerne noch viel länger bei uns gehabt, leider hat es das Schicksal anders gewollt. Ich hoffe, dass du dein Schweinchenleben bei uns geniessen konntest, auch wenn es kein besonders langes Leben war.

    Leb wohl, lieber Charlie, wir hatten dich sehr gerne und werden deine liebenswerte Art nie vergessen. :777

    Machs gut, mein Kleiner!

    Traurige Grüsse

    Claudia & Family

    Deine Mädels Viola, Enya und Lisa
     
    julis, Silvia, Luzie F.R. und 13 anderen gefällt das.