Einzelhaltung - Sicht-/Hörkontakt zu den anderen?

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von Chalu, 19. November 2017.

  1. Chalu

    Chalu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    229
    Hallo

    Eines meiner Meerschweinchen hat seit heute ein Problem mit dem Auge. Morgen gehts zum Tierarzt und vermutlich braucht er dann eine Salbe für ins Auge. Das Problem ist, dass er sehr scheu ist und sich nur schwer einfangen lässt. Da ich tagsüber in der Schule bin, müsste meine Mutter die Salbe ins Auge tun und sie kann ihn im Eigenbau nicht alleine einfangen. Das heisst, dass er wohl oder übel für diese Zeit in einem Gitterkäfig sein müsste. Nun die Frage, was am besten ist:

    -Option A: Das Gitteroberteil kommt in den Eigenbau -> Sicht- und Hörkontakt zu den anderen
    -Option B: Der Gitterkäfig steht im selben Raum -> Hörkontakt zu den anderen
    -Option C: Der Gitterkäfig steht in einem anderen Raum -> gar kein Kontakt zu den anderen

    Was denkt ihr ist am besten?

    Danke im Voraus.

    Grüsse Jasmin
     
  2. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.101
    Hallo Jasmin

    Also wenn, dann käme für mich höchstens Variante A in Frage, also Gitteroberteil im Gehege.

    Ich habe niemals ein Schweinchen separiert, wenn es etwas am Auge hatte. Das Problem bestünde nur dann, wenn ich dich richtig verstehe, wenn deine Mutter das Meeri tagsüber alleine einfangen sollte, oder? Morgens und abends wärst du da und könntest das erledigen.

    Es kommt nun natürlich darauf an, was dem Schweinchen genau fehlt und wie oft gesalbt/getropft werden muss. Bei zweimal täglich, also morgens und abends, ginge es ja dann, weil du das machen könntest. Wir hatten auch schon Patientlein, die ich kaum einfangen konnte (mein Sohn ist da besser drin), aber wenn ich alleine war, musste es halt irgendwie gehen. Es gab/gibt ja Stellen im Gehege, wo man die Schweinchen leichter einfangen kann, notfalls kann man auch kurz mit einem Brett o.Ä. abtrennen. Ich habe auch schon Handschuhe benutzt, die an der Handfläche gummiert sind, so kann Schwein nicht so gut rausflutschen und man hat es - wortwörtlich - besser im Griff.

    Vielleicht wartest du mal ab, was der morgige TA-Besuch ergibt? Evtl. hat noch jemand anders hier eine Idee, wie du das Problem am besten angehen könntest.

    Gute Besserung dem Schweinchen!

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    Joggi, Chalu und Dazisch gefällt das.
  3. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.604
    das ist natürlich blöde, dass du das Tier von den anderen trennen musst! Versteh ich doch richtig oder? Könnte nachher Aerger geben beim Zusammenführen. Würde ich nicht machen.

    Mach doch mal ein Bild vom Eigenbau und stell es hier rein
     
    Jeberino gefällt das.
  4. Chalu

    Chalu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    229
    Ich werd mal schauen was morgen beim TA rauskommt. Wenn man nur 2x pro Tag salben muss, dann gehts auch ohne Trennung.

    [​IMG]
     
    Cismo und Jeberino gefällt das.
  5. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.604
    OK. Aber dein Gehege ist ja überschaulich. Und da kann deine Mutter nicht einfangen? Kann deine Mutter ja froh sein, hast du kein 20m2 Gehege draussen :girl: Man könnte ja das Gehege beim Einfangen unterteilen mit einer Holzlatte oder ähnlichem und es so verkleinern, aber nur beim Einfangen. Das geht nicht?
     
    Cismo und Chalu gefällt das.
  6. Joggi

    Joggi Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    21. Juni 2017
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bubendorf
    Hallo Jasmin!

    Zwei meiner Meerschweinchen hatten auch kurz hintereinander eine Augenverletzung. Ich musste ihnen zweimal täglich Augentropfen verabreichen. Die zu behandelnden Schweinchen habe ich (wie Claudia auch schon geschrieben hat) nicht separiert. Mein Gehege misst 2 x 1,2 Meter und zum Einfangen wende ich, auch wenn es ums Misten geht, stets folgende "Technik" an: Ich entferne alle Häuschen und Unterstände, bis in der einen Ecke nur noch ein Tischchen (70 x 40 cm) übrigbleibt. In der Regel suchen dann alle vier Tiere diesen Unterstand auf. Danach trenne ich diesen Bereich mit einem T-Profil vom restlichen Gehege ab und zu guter Letzt stelle ich eine seitlich geöffnete Transportbox in den abgetrennten Bereich. Nehme ich den Säuli dann noch den letzten Unterstand weg, spazieren sie meist direkt in diese Transportbox hinein. So kann ich die Tiere einfangen, ohne sie durch Herumjagen zu stressen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich dieses "System" auch gut in Deinem Gehege anwenden lässt.

    Dem Patienten wünsche ich gute Besserung :daumen:!

    Gruss - Susanne
     
    Cismo und Chalu gefällt das.
  7. Chalu

    Chalu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    229
    Danke für eure Antworten.
    Wir werden mal schauen, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, dass sie ihn allein eingefangen kriegt. Oder vielleicht reicht ja 2x täglich salben/tropfen, dann könnte ich es machen.
    Werde mich wieder melden wenn ich mehr weiss :)
     
  8. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.604
    Muss ein bisschen schmunzel, sorry. Aber ihr redet ja von so ca. 2 x 2 m Gehegen und einfangen. Ich fange meine auf 15 m2 ein :girl:, dann werdet ihr das wohl bei 2 x 2 m auch schaffen :)
     
  9. Chalu

    Chalu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    229
    Nun er hat eine Bindehautverletzung und braucht zwei verschiedene Tropfen, mindestens 5x täglich... Für meine Mutter kommt einfangen im Eigenbau nicht in Frage. Das heisst er muss wohl oder üblich im Gitterkäfig sein für mindestens eine Woche...

    Claudia meint ja Gitteroberteil im EB ist am besten. Was meint ihr anderen?

    Danke.
     
  10. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.604
    ehrlich gesagt finde ich 5x täglich Tropfen geben ein bisschen übertrieben, auch wenn der TA das meint. Das heisst 5mal täglich einfangen. Was die Separathaltung anbetrifft, bin ich da ganz anderer Meinung und käme bei mir so nie in Frage. Tut mir leid, aber ist meine Meinung.
     
  11. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    199
    Hallo, letztes jahr hatte eins meiner Meeris eine starke Augverletzung die mit zweimaliger behandlung
    Nicht besser wurde, nach absprache mit dem TA bekamm meine Luisa zweimal Antibiotische Salbe
    Und dreimal Vitamin A ins Auge, also auch fünf mal am Tag, so ist die Verletzung schnell geheilt.
    Meine Luisa war ein sehr zutrauliches Tier und es hat sie auch nicht gestresst wenn ich sie schnell rauspflückte. :)

    Ich würde dein Meeri auch unter einen Käfiggitter Oberteil setzten, so hat sie doch noch ein bischen kontakt
    Mit den anderen, das mache ich auch wenn ich ein schwer krankes Tier habe, bei mir gab das so noch nie
    Grosse schwierigkeiten.
    Wenn du Zuhause bist kannst du ja das Gitter rausnehmen und wenn deine Mutter die Tropen geben muss
    Dan kommt sie halt in das Gitter.
     
    Jeberino und Chalu gefällt das.
  12. Chalu

    Chalu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    229
    Ich habe ihn jetzt wieder zu den anderen getan. Wir haben uns nun darauf geeinigt, dass er wann immer möglich bei den anderen ist. Aber so 3 Stunden pro Tag muss er im Käfig bzw. unter dem Käfigoberteil verbringen.

    So bekommt er dann um 6 Uhr von mir Tropfen und dann um 9 Uhr von meiner Mutter. Von 6 bis 9 ist er im Käfig. Ab 13 Uhr bin ich die nächsten drei Tage zu Hause. Wie wir es am Freitag machen, werden wir dann schauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2017
    Jeberino gefällt das.
  13. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.325
    Ja, ich würde auch sagen, im Käfig-Oberteil, wenn es nicht anders geht. Ich hatte schon oft Meeries unter einem Käfig-Oberteil, z.B. uralte Schweinchen mit Arthrose, die sonst über den Haufen gerannt worden wären. Du hast Dir ja eine gute Lösung überlegt. :)
     
  14. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.604
    ich gab meinen bisherigen Augenpatienten zuerst AB Salbe ins Auge und dann habe ich 2-3 Minuten gewartet und dann kam noch die Vit. A Salbe rein. Dann muss man die Tiere nur 2-3 mal einfangen im Tag und das heilt dann trotzdem sehr gut und schnell, auch wenn man es kurz nacheinander ins Auge gibt. Das heilt genau gleich gut und schnell als ob man es zu 5 verschiedenen Zeiten eingibt. Da ich auch arbeiten muss und mir das niemand macht und ich nicht 5 mal salben kann auf den Tag verteilt, habe ich das immer so gemacht und das ging auch.
     
  15. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    199
    Ich doch eine gute Löhsung wenn er nur 3 Stunden unter dem Gitter sitzen muss,
    Bis Freitag sieht das Auge sicher schon viel besser aus , da dürften die zeitabstände sicher
    Auch mal ein bischen länger sein.

    Ja Jeanette das ist sicher auch ein gute Lösung, alle 3 Sunden ist ja auch nicht mach baar wenn man
    Nicht zuhause arbeiten kann.
     
  16. Chalu

    Chalu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    229
    Bisher hat er die Prozedur gut mitgemacht und das Auge sieht zum Glück wieder gut aus. Für das Einfangen haben wir mittlerweile eine gute Taktik entwickelt :). Am Montag gehts dann zur Nachkontrolle.

    Nun habe ich gestern aber am Bauch in Genitaliennähe einen Knollen von ca. 3cm Durchmesser entdeckt... Evtl. ein Abszess... Mal schauen was die TÄ dazu sagt am Montag.
     
  17. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.604
    Ein Talgdrüsenknubbel könnte es such sein. Hoffe es ist nichts schlimmeres. Jaja, unsere Meerschweinchen, wenn sie was haben, dann grad alles miteinander.

    Bei meiner Wugi Wong ist gestern auch ein Talgdrüsenknubbel geplatzt. Eine OP kommt bei ihr aber nicht in Frage, da sie ein Kleinhirnschaden hat und auch bald 6 wird.

    Wünsche gute Besserung!
     
  18. Chalu

    Chalu Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    229
    Es war ein eitriger Abszess, wurde operativ entfernt.