Erwachen die Igel aus dem Winterschlaf?

Dieses Thema im Forum "Andere Tiere" wurde erstellt von Rakete, 14. Dezember 2019.

  1. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Ich habe vor 4 Tagen beim Eindunkeln im Garten einen stark hustenden Igel gehört. Leider ist er mir in die Hecke entwischt. Soweit ich nachgeforscht habe, sollte ein solches Tier behandelt werden.

    Zum Anlocken habe ich Trocken- Igelfutter gekauft, leider gemäß nachträglicher Recherche kein geeignete Zusammensetzung (u.a. Nüsse, Obst). Heute dazu noch Katzenfutter.

    Gestern sah ich 1 Igel beim Fressen, der hat nicht gehustet. Heute tauchten sogar 2 Igel auf, keiner hat gehustet (und der Eine ist wieder vertrieben worden). Irgendeiner scheint heute ständig am Fressen zu sein, aber ich kann nicht mal sagen, ob es derselbe ist.

    Irgendwann habe ich dann sämtliche Igel bei mir auf dem Gartensitzplatz, was ich wegen der Hygiene und meinen Kaninchen auch nicht haben möchte... Durchfall hat Einer auch schon hinterlassen.

    Wachen nun alle Igel aus dem Wnterschlaf auf? Nächste Woche soll es wieder richtig warm werden...
    Ich weiß auch nicht, ob man nun überhaupt füttern darf. Ich denke eher nicht, denn sonst gehen die nicht in den Winterschlaf. Ich bin auch auf der HP der Igelstation nicht ganz schlau geworden.

    Aber dass ich damit den Kranken erwische, scheint eher aussichtslos zu sein.

    Ich hoffe, ich kriege nochmals Antwort von der Igelstation....
     
  2. Elvira B.

    Elvira B. Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.723
    Versuchs noch mal mit Katzentrockenfutter, das mögen die Igel.

    Von meinen 3 Igeln ist mit noch keiner wieder übern Weg gelaufen, seitdem sie sich schlafen gelegt haben.
     
    Cismo gefällt das.
  3. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Katzenfutter habe ich doch schon hingetan ;). Das wird als 2. gefressen. 1 Igel saß sogar im Napf und hat nur darauf gewartet, dass ich ständig nachfülle.

    Die Frage ist eher: soll/ darf man füttern? Gemäß Beiträgen der Igelstation eher nicht, denn man will nur gesunde Populationen überleben lassen.
     
  4. Elvira B.

    Elvira B. Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.723
    Wenn sie wieder augfewacht sind, warum auch immer, solltest du füttern, da sie jetzt kaum noch was finden. Sie gehen irgendwann wieder in den Winterschlaf, aber bis dahin, füttern, das sie nich verhungern.
     
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  5. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Wenn man ständig füttert, dann gehen die angeblich auch nicht mehr zurück in den Winterschlaf, weil der Stoffwechsel zu stark angekurbelt wird statt runter zu fahren... Ein Grund, wieso man Katzenfutter für die Katzen nicht nach draußen stehen lassen soll.

    Eine Frage betreffend Katzenfutter (weil ich mich da nicht auskenne):
    Da hat es fast überall Zusätze wie Sauce drin. Was versteht man darunter und darf man mit Sauce an Igel verfüttern? Ich habe jetzt welche ohne Sauce genommen, aber die sind wiederum in Gelatine eingelegt.

    PS: der Eine Igel hat sich dann gleich mal in die Kaffe-Untertasse gesetzt und wollte da auch nicht mehr weg. Ich habe dann zum 3. Mal gestern Nacht Fressen nachgereicht. Zuviel will ich auch nicht geben, die können angeblich auch eine Magenüberladung kriegen...
     
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  6. Elvira B.

    Elvira B. Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.723
    Nicht jedes Katzenfutter ist in Sauce oder Gelee, mußt Met kaufen oder Trofu nehmen. Ich hab meine immer nur einmal gefüttert.

    Ins Katzennassfutter sollte noch etwas Pflanzenöl und paar Flocken rein, Haferflocken oder Weizenkleie is ungewürztes Rührei mögen sie besonders gerne.
     
    Rakete, Cismo und Dazisch gefällt das.
  7. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.503
    Die, die jetzt herumlaufen, sind wohl eher krank und gehören auf jeden Fall auf einer Igelstation vorgezeigt. Die Gesunden gehen automatisch wieder in den Winterschlaf wenn es kälter wird. Ich hatte nie Probleme damit, auch wenn ich sie gefüttert habe. Frau Lenzin ist eh nicht so begeistert von den Aussagen auf gewissen Webseiten über Igel und Winterschlaf.

    Frag doch mal Frau Lenzin von der Igelstation in Entfelden an was sie meint 079 / 740 26 31. Sie kann dir ganz genau Auskunft geben. PS. Sie ist manchmal ein bisschen ruppig, also nicht wundern wenn sie ein bisschen ruppig ist am Telefon. Ich sag das nur, denn viele Leute nehmen das immer zuuu persönlich.
     
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  8. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Alles was ich gelesen habe ist von der Igelzentrum Zürich. Und habe die schon angeschrieben, aber nicht so eine direkte Antwort bekommen, ob ich Einfangen soll. Respektive ob der Igel nun krank ist, denn Gesunde können schon mal aus dem Winterschlaf ganz normal erwachen.

    Der von gestern hatte recht Durchfall. Ich musste den Gartensitzplatz säubern. Jetzt habe ich eine Klokisten von den Kaninchen in der Nähe aufgestellt (mit Kiste darüber gestülpt, aber wenn es richtig regnet, wird das sicherlich nass. Ich könnte zwar noch den Sonnenschirm darüber stellen, aber es soll wieder Sturm kommen.

    Der Igel ist vorhin wieder ca. um 19 Uhr gekommen, aber wie gelesen habe auf Igelstation müsste man die Tiere markieren mit Nagellack...

    PS: ich war gerade draußen, es sind wieder 2 Igel. Nur der Eine ist vor der Kiste. Wahrscheinlich kommt er wegen dem Anderen nicht ans Futter. Nassfutter mögen sie übrigens nicht so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2019
  9. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.503
    Der hat wohl Würmer. Müsste man zeigen gehen und entwurmen.
     
    Rakete gefällt das.
  10. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Pro Igel (in Zusammenarbeit mit Frau Lenzin, die habe ich noch nicht angerufen), überlässt es mir, ob ich was unternehme oder die Natur walten lasse. Wenn, dann müsste ich selber zum TA und die Igel zu Hause pflegen.

    Tierspital Zürich nimmt wenigstens die Igel auf und entscheidet dann, ob sie sie dort pflegen oder einschläfern. Dort könnte ich sie zumindest vorbei bringen.

    Igelzentrum Zürich rufe ich heute noch an. Die haben auf mein 2.Mail nicht mehr reagiert, noch irgendwas konkretes gesagt.

    Wenn ich da nichts genaueres höre, werde ich die Igel heute Abend Einfangen und danach ins Tierspital bringen. Die sollen dann entscheiden...
     
  11. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Es hat heute lange gedauert, bis Beide auftauchten. Der Kleine (720 g) ist in einem sehr schlechten Zustand. Der reagiert kaum noch. Der Große (1500 g) scheint fit zu sein, hustet aber.

    Ich hätte wohl nicht 6 Tage mit Einfangen warten sollen.

    Das Igelzentrum hat heute kein Telefon abgenommen. Die sind wohl im Winter nicht erreichbar...
    Pro Igel hat mir eine Praxis in Uster empfohlen.

    Mal schauen, wohin ich sie bringe. anscheinend ist allgemein (unter den Igelleuten) nicht bekannt, dass das Tierspital auch Wildtiere aufnimmt(v.a. Greifvögel, Wasservögel und Igel), dabei heißt es Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere..

    PS: ich habe noch Hackfleisch mit Ei gebraten, Öl und Haferflocken dazu. Gemäß diversen HP Igeltrockenfutter alleine nicht geeignet. Die von pro Igel hat mir wiederum gesagt, ich dürfe nur Trockenfutter (welches: Katzen?) geben, wenn sie Durchfall hätten.

    Beim Wiegen ist mir ein Wurm oder Schnecke gleich auch noch drauf gelandet. Keine Ahnung was es war, jedenfalls habe ich sowas noch nie gesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2019
  12. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Die Beiden Igel muss ich morgen wieder aus dem Tierspital abholen. Sie werden auf Lungenwürmer behandelt. Glücklicherweise war doch noch jemand vom Igelzentrum erreichbar nach all den Tagen. Ich kann sie zur weiteren Behandlung dorthin bringen und sie untersuchen zumindest auch noch den Kot.

    Heute Abend wollte ich das Igelfutter draußen rein holen. Musste dabei feststellen, dass sich nun meine Igelsammlung um ein 3. Exemplar bereichert hat :confused:.

    Fazit: am besten kein Futter mehr raus stellen, sonst kann man gleich ein Lazarett aufmachen.
     
    Cismo und Aika gefällt das.
  13. Herzensbrecher

    Herzensbrecher VIP-User VIP

    Registriert seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    2.017
    Tja, liebe Moni...wenn einem das gute Herz verbietet wegzusehen und man beginnt zu helfen, dann findet man meist kein Ende.*smile

    Aber die Igelis danken es Dir und ich finde es megatoll, dass Du ihnen hilfst! Dankeschön!
     
    Cismo, Rakete und Aika gefällt das.
  14. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Gut, dass ich die 3 Igel ins Igelzentrum Zentrum gebracht habe! In Zukunft würde ich sie direkt dorthin bringen, denn das Tierspital hat nur mit der Lungenwürmer- Entwurmung begonnen und sonst nichts gemacht.

    Es wurden auch im Kot Würmer gefunden. Die Behandlung kann aber erst erfolgen, wenn die Lungenwurm- Behandlung abgeschlossen ist.

    Nebst Flöhen hatten sie natürlich noch Zecken. Einer war locker mit über 100 Zecken übersät. Das war nicht mehr zählbar. Was ging, wurde direkt mit der Pinzette entfernt.
    Nach den Wurmbehandlungen müssen 2 Igel anschließend noch zusätzlich mit Medikamente gegen Zecken behandelt werden.

    Danach muss ihr Körper sich noch entgiften, denn sonst würden sie im Winterschlaf daran sterben.
    Es wird also noch einige Zeit dauern, bis ich die Igel zurück bekomme.

    Es kann sein, dass alle 3 Geschwister von diesem Jahr sind. Sie sind um die 700 g schwer und zumindest ernährungstechnisch im sehr gutem Zustand.

    Die ganze Behandlungen nützen natürlich nur vorübergehend, da sie draußen alles Einfangen werden. Am besten müsste man den Igelbau auch noch gegen Zecken und Flöhe behandeln, aber dann müsste ich wissen, wo der ist...

    Auf alle Fälle war das ein sehr spannender Einblick in die Igelstation mit allen Untersuchungen. Alleine das hat sich gelohnt, um das mal zu sehen.
     
    Biene, Mira, Cismo und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    493
    Hallo
    So Würmer Zecken und Flöh sind bei Igel ganz normal, sagt mein TA .
    Ich habe auch schon Igel zum TA gebracht und dann gehen sie bei uns weiter in die Igelstatzion,
    Für unsere Gegend ist die Statzion im Tierpark Goldau, dort werden sie gepflegt und dann wieder frei gelassen.

    Der letzte grosse Igel den ich zum TA gefahren habe hatte verletzungen und in den Wunden lebte es richtig,
    Also ich war echt froh das ich denn dort abgeben konnte und ich ihn nicht wieder mitnehmen musste
    Der ganze Igel hat gelebt und er hat übell gerochen.

    Ich wünsche deinen drei Igel alles gute und das sie den Winter gut überstehen.
     
    Cismo und Herzensbrecher gefällt das.
  16. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Klar , haben alle Igel Parasiten. Aber der Eine (stark hustende) war derart mit Zecken übersät, dass an Beinen und in den Ohren kaum eine Stelle mehr frei war. Selbst das Igelzentrum fand das ziemlich heftig. In solchem Ausmass kriegen die das auch selten zu sehen. Wegen den Lungenwürmer und massiven Zeckenbefall wäre ohne Einschreiten bei ihm kaum Überlebenschance vorhanden gewesen

    Im Verhältnis: der andere Igel hatte bloß 6 Zecken..


    Hat Dein verletzter Igel überlebt? Der war wahrscheinlich schon voller Maden? Das ist echt übel gemäß diversen Erzählungen von diversen Kaninchenhalter aus anderen Foren...
     
    Cismo gefällt das.
  17. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    493
    Ja so viele Zecken und das im Winter ist schon erstaundlich.
    Gut hast du ihn gefunden und ihn behandeln lassen.
    Und hat er chacen das er es gut übersteht, ich weiss jetzt nicht wie es ist mit Lungenwürmer.

    Nein mein Grosser Igel hat es nicht überlebt, er wurde von meinem Ta eingeschläft.
    Er sagte mir das er schon zu fest angefressen war. Hat mir auch leid getan aber er musste
    Nicht noch länger leiden.
     
  18. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Schlimm mit Deinem Igel! Gemäß Beschreibungen kann ein Madenbefall bei Erstentdeckung innert 24 h zum Tode führen, da die sich derart rasant vermehren... Bei starken Durchfall habe ich daher im Sommer bei den Kaninchen immer Panik.

    Die Zecken leben und vermehren sich das ganze Jahr auf dem Igel. Durch das Umherstreifen im Unterholz sammeln sie sich ein. Und im Igelbau auf dem Igel haben sie es auch im Winter ganz schön warm uns sind immer an der Futterquelle. Darum bringt es nicht viel nach Behandlung, die dann wieder auszusetzen, da die gleich wieder zurück in den alten Bau mit den verbliebenen Zecken gehen.
     
  19. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Der erste Igel durfte bereits nach 1 Woche wieder heim. Da es bis anhin noch relativ warm war, habe ich noch weiter gefüttert. Ich habe zwar abends schon gesehen, das er immer wieder kam und ging... Nur irgendwann hatte ich dann 2 Igel gleichzeitig am fressen. Keine Ahnung, wie viele Igel ich tatsächlich verköstigt habe!

    Die beiden Anderen kann ich morgen nach fast 2 Wochen aus dem Igelzentrum abholen.
    Ich werde mal nachfragen, ob ich DIESE noch füttern muss, denn es ist seit heute ja kalt geworden. Und irgendwann müssen die Viecher in den Winterschlaf. Aber die waren die ganze Zeit an der Wärme.

    Ich will ja auch nicht, dass sämtliche Igel aus der Umgebung bei mir sind... ich wusste nicht, dass es so viele hier gibt.
     
    Biene, Cismo, Mira und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Das Mädchen und die Mutter (?) sind immer noch unterwegs. Es war bis anhin ja warm und ich habe gefüttert. Nun suchte das Girl bei mir vorhin immer noch Futter, aber sie wird bei dieser Kälte nichts mehr bekommen. Sie tut mir schon fast wieder leid...

    Die beiden Jungs habe ich gestern in die Styropor Igelboxen getan. Sie haben aber schon das Weite gesucht... Falls sie aufkreuzen würde, würde ich die Beiden an ihrer Markierung (rot, blau) erkennen, die das Igelzentrum gemacht hat. Aber das wird wohl kaum geschehen, denn das Füttern war schon 2 Wochen her.

    Laut Igelzentrum hätten aber wohl alle überlebt, auch wenn ich sie nicht eingesammelt hätte. Aber der eine Bub hustet noch immer, auch wenn nicht mehr so schlimm.
     
    Cismo gefällt das.