Gasnarkose

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Silvia, 5. Januar 2018.

  1. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    358
    Hallo,
    jetzt habe ich ja vor kurzen die ersten Erfahrung mit Gasnarkose gemacht,
    ich bin ganz begeistert und wollte von Euch mal wissen
    was für Erfahrungen Ihr damit gemacht habt ?

    Mein jetziger Haustierarzt mach ja leider noch keine Gasnarkose und ich bin
    mir echt am überlegen ob ich ab jetzt, immer zu Frau DR. Zulauf nach Cham fahre.
     
  2. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.258
    Ich habe noch keinen TA gehabt, der nicht Gasnarkose gemacht hat. Und ich würde bei Kleintieren definitiv nie was anderes machen lassen, genau eben weil es derart riskant ist...
     
  3. Herzensbrecher

    Herzensbrecher VIP-User VIP

    Registriert seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    1.788
    Doch, ich habe so einige TAE gehabt, die keine Gasnarkose hatten, ist aber auch gut 30 Jahre her. Ich glaube Mitte der Neunziger trafen wir dann auf den ersten mit solch einem Gerät.

    Wir haben toitoitoi aber auch mit der Injektionsnarkose mit Antidot keine so schlechten Erfahrungen gemacht. Im Jahr 2009 hat mir noch ein TA erklärt, dass er grosse, länger dauernde Eingriffe lieber mit der Injektionsnarkose macht, gerade bei Zahnpatienten.

    Dennoch würde auch ich immer zur Gasnarkose raten, einfach weil die Tiere schneller wieder fit sind und nicht soviel Chemie in sie reingepumpt wird, wie bei der Injektionsnarkose.

    Bei der Gasnarkose (ich kenne nur den Begriff Inhalationsnarkose), ist es wichtig zu wissen, dass ein Schmerzmittel dazugegeben werden muss.

    Liebe Silvia, ich würde Dir aber nicht nur wegen der Gasnarkose raten, mit Deinen Schweinchen immer zu Dr. Zulauf zu fahren. Sie ist einfach top und hat ein sehr umfangreiches Wissen im Bereich Kleinnager und Exoten. Dazu erklärt sie sehr gut und hat eine sehr angenehme Art.

    Solch eine TÄ hätte ich mir für die ganzen 30 Jahre gewünscht. Meinen Tieren und mir wäre viel Leid, Kummer und Stress erspart geblieben.
     
  4. Sandra

    Sandra Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    234
    Meine Meerschweinchen und Kaninchen wurden in der Kleintierklinik in Dättwil behandelt, und da kam zum Glück von Anfang an immer die Inhalationsnarkose zum Einsatz.

    Bei der Inhalationsnarkose handelt es sich um eine sehr schonende Art der Narkose, bei der das Tier ein Gemisch aus Sauerstoff und Narkosegas (Isofluran) einatmet.

    Inhalationsnarkosen sind weniger kreislaufbelastend, besser steuerbar und die Fellnasen sind nach der Narkose wesentlich schneller wieder wach. Dadurch sinkt das Narkoserisiko.

    Frau Dr. Zulauf ist wirklich top, ich war mit 2 Sorgenschweinchen auch bei ihr, aber für mich war der Weg einfach zu weit, um alle Tiere dort behandeln zu lassen.
     
  5. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    358
    Danke für die Info, für mich ist der Weg zu Frau Zulauf ca. 40 Minuten und ich muss sagen es loht sich.
    Ja Frau Zulsuf ist top da habt ihr recht.

    Kennt ihr die Inhalationsnarkose auch für Hunde ?

    Jetzt frag ich mich dann doch warum mein TA diese Art der Narkose nicht auch macht, er bemüht sich
    Sonst wircklich auf dem neusten Stand zu sein und bildet sich auch oft weiter.
     
  6. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    Hallo

    Ich habe hier eine interessante, aus meiner Sicht gut verständliche Seite gefunden. Es kommt auf die Situation an. Ich nehme an, der TA wägt aufgrund der Vorgeschichte und bekannten Krankheiten ab, welche Anästhesie er wählt. Ich würde den bisherigen TA ansprechen und fragen, ob er die Inhalationsnarkose kennt und diese auch anwendet? Falls nein, was sind seine Gründe.


    Gruss
    Jasmin
     
  7. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    OT neu (bei unserem TA) wird auch CO2 Lasertherapie in der Tiermedizin angewandt. Dies für kleine Eingriffe Weichteile und Dermatologie. Ob dies auch bei Kleintieren zum Zuge kommt, weiss ich nicht.
    Gruss
    Jasmin
     
  8. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    Hallo
    Unser Löwenköpfchen erhielt gestern eine Inhalationsnarkose. Das ging sehr gut. Sie war nach der Biopsie gleich wieder wach.
    Gruss
    Jasmin
     
  9. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    358
    Hallo Jasmin, danke noch für den Link weiter oben ich habe ihn erst jetzte gesehen.
    Ich werde die Seite Morgen genauer durch lesen.

    Und was hat den dein Löwenköpfli ?
     
  10. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    Hallo Silvia
    Das wissen wir erst wenn der Befund vorliegt. Wir haben eine Gewebeprobe entnommen.

    Ich vergass zu fragen, ob es sich auch für Hund und Katz eignet. Allerdings ist die Box schon klein. Snowy erhielt Maske über die Nase.

    Gruss
    Jasmin