Giojana 01.04.2013 - 17.07.2018

Dieses Thema im Forum "Regenbogenbrücke" wurde erstellt von Locke, 19. Juli 2018.

  1. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.163
    Im Mai 2013 habe ich sie von Heidi Binzegger geholt. Ich glaube, sie war mein erster CH Teddy :)

    Als sie noch jung war, war sie ein grosses Meerschweinchen undbrachte gute 1350 g auf die Waage.

    In der gruppe war sie nie auffällig. Wenn ein Neues kam, hat sie manchmal ein wenig mit den Zähnen geklappert, aber das hat sich dann schnell wieder gelegt. Krank war sie nie, bis im Jahr 2017 als sie die unteren Zähne verloren hat. Und da hat ihre Zahngeschichte wohl ihren Verlauf genommen. Im März 2017 wurden bei ihr die Stockzähne korrigiert. Sie hat sich gut davon erholt und auch sofort wieder gefressen. Da sie keine unteren Schneidezähne mehr hatte, musste ich ihr natürlich, seit ihrem Zahnverlust, alles harte Gemüse zerkleinern, damit sie auch davon fressen konnte.

    Dieses Jahr im März ist mir bei ihr dann ein grösserer Gewichtsverlust aufgefallen und seither habe ich sie mit CCC unterstützt. Im Juni hat sie dann begonnen das Gras und das Heu zu meiden. Bin dann mit ihr zum TA gegangen. Die Zähne hinten waren schief und mussten korrigiert werden. Leider kam sie auch danach nie mehr richtig zum selber fressen. Ich bin daraufhin eine 2. und 3. Meinung (Dr. Sandmeier Dättwil und Frau Lombard Lenzburg) einholen gegangen. Auch dort wurden ihr die Zähne nochmals korrigiert.

    Mir wurde sogar empfohlen, dass bei ihr Stockzähne gezogen werden müssten und dies ein grösserer Aufwand sei. Aber auch das war eher mit einer schlechten Prognose verknüpft.

    Da ich meinem Giojaneli eine solch grosse OP, welche schlussendlich wahrscheinlich auch nicht mehr viel geholfen hätte, zumuten wollte, habe ich sie solange zu Hause gepflegt, bis es nicht mehr gegangen ist.

    In den letzten Tagen konnte sie nur noch CCC fressen und sass vermehrt im Häuschen. Auch hatte sie Haarausfall an der Brust vom Sabbern. Sie hat natürlich ständig probiert Heu zu fressen.

    Da ich ihr das ständige Warten auf mich und das CCC nicht mehr zumuten wollte, ist ja auch kein Leben für ein Meerschweinchen, wenn man nur noch von Zweibein abhängig ist, habe ich mich schweren Herzens entschieden, sie über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.

    Wie sich dann bei der letzten Untersuchung gezeigt hat, hatte sie hinten schon wieder eine Brücke, die fast komplett zu war.

    Ich hoffe nun, mein Giojaneli kann jetzt auf der Regenbogenwiese wieder Heu und Gras fressen und trifft all die anderen Gspändli wieder, die vor ihr schon gegangen sind.

    Machs guet mis Meiteli :777:777





     
    Aika, Jeberino, Renate und 12 anderen gefällt das.