Hamsterhaus töpfern

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von tierlinarr, 28. März 2016.

  1. tierlinarr

    tierlinarr Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen
    Ich töpfere aus Leidenschaft Tonröhren und Axolotlunterschlüpfe.Nun werde ich ab und an angefragt für Hamsterhäuschen oder Häuschen für Mäuse.Hamster sind ja einzeltiere.Was für einen Durchmesser müsste so ein Hamsterhaus haben? Wäre es sinnvoll einen Boden dran zu arbeiten oder eher nicht.Zum misten wäre es ja einfacher Haus raus ,kippen und neu füllen(Obwohl die meisten Tiere ja ihre Sachen selber rein holen).Wäre froh um einige Tips.LG Katrin
     
  2. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Bei Hamsterhäuschen sollte es keinen Boden, dafür aber ein abnehmbares Dach haben.
     
  3. Dsungi

    Dsungi Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    435
    Hallo

    Ja ich würde es auch ohne Boden machen. Hatte ganz am Anfang auch Haus mit Boden gehabt, kannst nach einem Monat fort werfen, da es so stinkt und der Boden schon feucht und süffig ist. Bei mir kommen nur noch Häuser ohne Boden.
    Beim Dach würde ich unterscheiden , ob es ein Schlafhaus ist, oder nur so ein gelegentlicher Nickerchen , fressi Haus ist. Beim Schlafhaus wo der Hamster am meisten darin ist , bunkert und Gagi , Bissi macht, würde ich mit abnehmbaren Deckel machen, und bei denn anderen, na ja kann man auch mit festen Dach.

    Gruss

    Roger
     
  4. tierlinarr

    tierlinarr Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2
    Mehr Infos

    Hallo zusammen
    Danke schon mal für die Inputs.Stinkt es trotz das es Ton ist? Braucht es ein abnehmbares Dach da ja kein Boden dran ist? Wie gross sollte der Durchmesser des Häuschens sein?
    LG Katrin
     
  5. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.113
    Ich habe auch kein abnehmbares Dach beim Häuschen. Hat auch keinen Boden.

    Der Vorteil mit abnehmbaren DAch wäre sicherlich, dass beim Putzen das Nest weniger zerstört wird als wenn man das ganze Häuschen wegheben muss.

    Bei mir geht das aber trotzdem immer sehr gut und mich stört es nun nicht unbedingt, dass man die Dächer nicht separat abnehmen kann. Ist aber Ansichtssache denke ich.
     
  6. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.561
    Das abnehmbare Dach ist nicht nur für das Misten wichtig, sondern viel eher auch zur Kontrolle, z.B. wenn man den Zwerghamster sucht oder wenn man die Vorratskammer kontrollieren und allenfalls ausräumen will (verfaultes Gemüse).
     
  7. Dsungi

    Dsungi Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    435
    Haha ja ja aber auch nur so lange , bis sie es gerafft haben wie der Hase läuft..^^ Meine Hamster Punkern überall , nur nicht mehr ( seit ich mal ihres Futter aus dem Schlafhaus genommen habe , und wieder verstreut habe) in ihrem Schlafhaus..^^ Nur der Neue kleine Hamsti ( Ach ja der Neue kleine Hamsti wo ich ja nicht wusste ob es m oder w ist, stellte die TA fest , das es M ist. Aber ein Name habe ich immer noch nicht..^^ Bis jetzt nannte ich ihn einfach: Kleiner..^^) bunkert noch alles in sein Schlafhaus..^^