Käfig Eigenbau

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von Bärbel79, 15. November 2013.

  1. Bärbel79

    Bärbel79 Benutzer

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    32
    Hallo zusammen
    Wir werden uns morgen ans werkeln machen. Ein Kollege (selbständiger Schreiner) hilft uns es zu verwirklichen.
    Gibt es hier evt. schon ein Tread zum Thema Eigenbau?
    Auf was würdet ihr besonders achten?
    Ich werde die Heuraufe und die Trinkflasche mitnehmen damit wir diese gleich integrieren können.
    Viele sind ja oben offen. Ich möchte es mit Deckel wegen den Kids. Damit die Schweinchen auch ihre Ruhe haben und nicht immer jemand reinfasst.
    Evt. habt ihr mir ja noch ein paar Anregungen

    Danke euch
     
  2. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Rheinfelden
    Hallo Bärbel

    Super, dass Du noch gezielt nachfragst, bevor ihr etwas festes baut.

    Ganz wichtig in Kürze: Meerschweinchen benötigen eine grosse Grundfläche ohne Etagen. Die Grösse muss natürlich der geplanten Meerschweinchenanzahl angepasst sein.

    Es gibt bereits viele Infos und Beispiele über Eigenbauten im Bereich Haltung unter "die Alternativen zum Käfig".
    http://www.nagerforum.ch/cgi-bin/forum/showthread.php?t=13911

    Auch wichtig beim Eigenabu ist die richtige Inneneinrichtung. Thema Unterstände:
    http://www.nagerforum.ch/cgi-bin/forum/showthread.php?t=18491

    Frag ruhig noch weiter, wenn aus dem vielen Lesematerial noch Fragen entstehen, ansonsten viel Spass beim morgigen Projekt.

    Liebe Grüsse,
    Ursula
     
  3. Bärbel79

    Bärbel79 Benutzer

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    32
    supi danke dir. Da binn ich glaub schon gut informiert. Wir haben zwei Meeris. Unser Kollege hat auch schon Chinchillakäfige gebaut. Er hat da gute Ideen. Sie selber haben auch Kaninchen.
    Ich möchte dann auch mit Bachsteinen, Korkröhren ect. innen einrichten
     
  4. Helena

    Helena Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    621
    Zuviel Platz gibt es nicht! Bau lieber etwas grösser und nimm noch ein drittes Tier dazu ;) (wenn es zwei Weibchen sind, ist ein Kastrat sowieso immer sehr empfehlenswert und wenn mal eines stirbt, ist das andere nicht gleich alleine...) Ich finde, richtig interessant wird es erst mit mindestens 3 Tieren (auch für die Tiere selber) und ein Paar ist halt für mich kein Rudel.

    Meerschweinchen wollen wie schon erwähnt eine lange Rennstrecke haben, Platz kann man nicht mit Etagen gut machen. Wenn möglich, besser gar keine Etagen; die Tiere werden schnell älter und dann bekunden sie gerne Mühe mit Rampen...

    Häuschen müssen immer mindestens zwei Eingänge haben. Auf jeden Fall super, dass Du Dich vorher informierst!
     
  5. Bärbel79

    Bärbel79 Benutzer

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    32
    @helena
    Da wir in einer Mietwohnung wohnen haben wir leider auch den Platz beschränkt. Dennoch möchten wir nun in der Ecke wo sie sind den vollen Platz ausschöpfen, deshalb Eigenbau.
    Ab Frühling dürfen sie zusätzlich dann noch in den Garten in ein Auslauf. Wir haben zwei frühkastrierte Männchen die mit 6 Wochen zu uns gekommen sind. Mittlerweilen sind sie also 13 Wochen alt. Wir werden erst im Frühling nach draussen gehen. Sie dürfen meistens so 1 Stunde täglich durch die ganze Küche flitzen, was sie toll finden.
    Denke es kommt auch drauf an ob sie sonst noch raus dürfen. Oder nicht? Hab mir schon auch überlegt wegen noch einem dazu, aber braucht es dann nicht mehr Platz? Unsere sind Geschwister. Würde das gut gehen noch eines dazuzuholen?
    Sorry für die vielen Fragen aber ist ein paar Jahre her als ich Meeris hatte.
     
  6. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Rheinfelden
    Hallo Bärbel

    Meerschweinchen müssen während 24 Stunden am Tag und natürlich zu jeder Jahreszeit genügend Platz zur Verfügung haben. Eine Stunde "Auslauf" in der Küche nützt ihnen in dem Sinne leider wenig, da sie nicht, wie z.B. ein Hund, sich austoben können und dann später ruhig zu Hause liegen.
    Meeris haben einen ganz eigenen Rhythmus von Ruhen und Bewegen und sind deswegen auf ein grosses Gehege angewiesen um diesem Bedürfnis nachzukommen. ::1
    (An Jungtieren kann man das oft noch nicht so gut erkennen, da sie jetzt vielleicht wirklich noch voller Freude herumrennen und hüpfen.)

    Eine Grundfläche für zwei Kastraten sollte ca. 2 qm sein und ohne Engpässe.

    Einen dritten Kastraten, der dann aber erwachsen und zur Kastratenhaltung geeignet sein sollte, wäre für Deine beiden Jungtiere sehr gut. Sie bräuchten eigentlich von Anfang an ein erwachsenes Tier, von dem sie Sicherheit und Sozialverhalten vermittelt bekommen.

    Aber schau doch erst mal, wie viel Platz Du den Tieren einräumen willst, denn das wäre ja sowieso die Grundvoraussetzung für einen weiteren Kastraten.

    Du findest bestimmt eine gute Lösung! Hoffe, Du findest noch Zeit, die vielen Infos hier im Forum zu nutzen bevor Du Entscheidungen fällen musst.

    Liebe Grüsse,
    Ursula
     
  7. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.577
    Das kann gut gehen, kann aber auch total schiefgehen.
    Es ist nicht empfehlenswert und nicht gut für das Sozialverhalten, wenn man zwei gleichaltrige Babys kauft. Ihr habt es leider bereits getan, jetzt muss man überlegen, wie man noch korrigierend eingreifen kann, bevor es Zoff gibt in der Rappel-Phase/Pubertät.

    Ausschlaggebend für ein harmonisches Zusammenleben ist Platz, Platz und nochmals Platz!!! Deshalb bin ich alarmiert, wenn ich lese, dass Dein Kollege früher schon Chinchilla-Gehege gebaut hat.
    Das ist genau kontra-produktiv für Meerschweinchen, denn Chinchillas sind ausgesprochene Klettertiere, für die man sehr gerne richtig tolle Wohntürme baut.
    Meerschweinchen hingegen sind Bodenbewohner, wie man ja auf den ersten Blick schon sieht... schwanzlos, rundlich, plump, extrem kurzbeinig und etwas unbeholfen, sobald sie mal ihr Baby-Stadium hinter sich haben und erwachsen und behäbiger werden.
    Es wäre daher seeeeehr fatal, wenn Dein Kollege jetzt etwas Ähnliches wie einen Chinchilla-Turm bauen würde... damit wären Probleme bereits absehbar und hausgemacht (Stress, Streit, Milben, Pilz, Bisswunden und im höheren Alter Arthrose in den Gelenken).

    Nein, das hilft nichts.
    Wenn sie Zoff haben miteinander, dann warten sie nicht, bis sie "Auslauf" erhalten, sondern dann fliegen die Fetzen genau im falschen Moment, nämlich dann, wenn sie sich gegenseitig auf die Nerven gehen, weil sie zu wenig Platz haben und nicht ausweichen können.
    Ausschlaggebend ist nicht die "Summe der Bewegung", sondern der Platz, den sie während 24 Std. pro Tag zur Verfügung haben für ihr Sozialleben.
    Meerschweinchen sind keine Hunde, die man beim Spaziergang/Freigang mal auspowern kann und danach liegen sie wieder 23 Std. entspannt herum und warten auf den nächsten Ausgang.
    Meerschweinchen sind Bewegungstiere, die dauernd herumrennen wollen, wenn es ihnen grad danach ist oder wenn der eine dem andern ausweichen muss.

    Ja, das wäre eigentlich von Anfang an empfehlenswert gewesen, damit die beiden Jungs einen "Erzieher" gehabt hätten, der ihnen das komplexe Sozialverhalten von Meerschweinchen erklären kann.

    Dass sie Geschwister sind, ist nicht positiv, sondern negativ, weil sie somit genau gleich alt und stark sind und zur gleichen Zeit ins Rüpelalter kommen.
    Es versuchen jetzt sozusagen zwei Babys, die Welt zu verstehen und zu lernen, obwohl ihnen das niemand "erklärt."

    Meerschweinchen sind hochkomplexe Sozialtiere, die in einem möglichst familienähnlichen Rudel leben sollten, ältere und jüngere gemischt, die Kleinen lernen von den Grossen.

    Ich hatte früher mal eine Boy-Group (nebst mehreren Haremsgruppen, momentan habe ich 21), die entstand, weil ich für einen verwitweten Kastraten weitere Gspänli suchte. Ich "schenkte" ihm drei kleine Frühkastraten, und er war begeistert!
    Mit viel Sorgfalt erzog er die drei Jungs zu perfekt sozialisierten Meerie-Männern. Später kamen noch mehr Jungs hinzu, die Maximalzahl war mal 6 Kastraten.

    Ich würde Dir raten, möglichst bald einen "Erzieher" zu suchen für Deine Buben. Vielleicht findest Du einen erfahrenen Kastraten bei einer der Notstationen?

    Aber Voraussetzung ist natürlich sehr viel Platz. Als Faustregel solltest Du mind. 2 m2 Platz rechnen (ebenerdig natürlich, nicht in einem Turm).
    Klicke doch bitte mal das grosse Banner an ganz oben links im Forum. Da findest Du einige grundlegende Einstiegs-Hilfen.

    PS. Die "alte" Meerschweinchen-Haltung aus dem letzten Jahrhundert darfst Du getrost vergessen... so hält man heutzutage keine Schweinchen mehr.
     
  8. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.577
    Ich habe Deinen Thread in den Bereich "Haltung" verschoben, weil Du dabei gleich auch viele Beispiele und Bilder finden kannst (im obersten Teil bei "Haltung", alle festgepinnt und markiert mit der Kennung "wichtig."

    Bitte zeige diese Deinem Kollegen, damit er weiss, worauf er achten sollte. Wie schon vorher erklärt, bitte, bitte, auf keinen Fall einen "Turm" bauen!

    Hier ein paar Beispiele:
    Die Alternative zum Käfig

    Umdenken bei der Meerschweinchen-Haltung
     
  9. Bärbel79

    Bärbel79 Benutzer

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    32
    @aika
    danke dir. Aber ich hatte auch mal Chinchillas und weiss sehr wohl das die Nachtaktiv und halbe Springmäuse sind. Die hatten eine grosse Voliere mit Brettchen.
    Und ich habe auch mit Meerizüchtern gesprochen. Da gehen die Meinungen auch zimlich auseinander wegen männchen und weibchen oder doch lieber zwei männchen. Ect.
    Ich denke halt das ist bei uns Menschen ja nicht anders. Entweder man mag einander oder nicht. Eine Garantie hast du nie.
    Keine Angst wir haben kein Turm gebaut. Es ist eine Grundfläche und ein Zwischenboden. Thats it. Und das alles mit Haseltunnel, Röhren ect. ausgestattet. Vorne und seitlich mit Plexiglas und oben ein Gitter zum aufklappen. Das weiss ich auch das es dies nicht zwingend bräuchte, aber so wissen die Kids wenn zu ist ist zu. Habe dies eher wegen den Kids als für die Schweinis gemacht. Ansonsten wird immer reingefasst und die Schweinis wollen ja auch mal Ruhe.
    Sie sind auch nicht auf dem Boden sondern auf einer Erhöhung wo darunter noch Platz für Körbe. Dort kommt Heu, Futter, Kehrschaufel ect. rein. Als Boden dient eine Platte die zugleich isoliert und gut gereinigt werden kann.
    So ich hoffe es gefällt unseren Schweinchen dann auch so gut wie uns.
    Danke euch allen und ein schönes Weekend noch
     
  10. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.577
    Ich glaube, die Meinungen gehen nur auseinander, je nachdem, wie gut man sich informiert hat oder nicht (ich meine die Meerie-Züchter, mit denen Du geredet hast).

    Es ist heute erwiesen und wissenschaftlich untersucht, dass Meerschweinchen in gewissen Konstellationen am besten und am stressfreisten leben, in andern eben nicht.
    Es spricht absolut nichts dagegen, Kastraten zu halten, im Gegenteil, ich finde das sogar toll, denn die Böckli haben doch immer die A...karte, weil es schwieriger ist für sie, Plätze zu finden.

    Deshalb ist es völlig ok, dass Du zwei Kastraten hast, nur eben... besser wären nicht zwei Brüder gewesen, sondern noch ein erfahrener Erzieher zu den beiden Babys. So fehlt ihnen jede Anleitung von Erwachsenen. :(
    Auch das ist wissenschaftlich untersucht und erwiesen.

    Falls Du mit Meeriezüchtern geredet hast, die alle diese Zusammenhänge noch nie gelesen haben, dann sind diese nicht auf der Höhe des heutigen Wissensstandes. Alle diese Erkenntnisse sind rel. neu (ca. 10 Jahre) und haben sich noch längst nicht bei allen Meerie-Züchtern herumgesprochen.
    Neue Erkenntnisse in der Heimtierhaltung sprechen sich nur langsam herum, wird aber zum Glück durch das Internet etwas beschleunigt.
    Früher mussten zuerst immer noch die entsprechenden Bücher geschrieben und gedruckt werden, da ging das noch länger.

    Super, das freut mich!:dragon_hop:

    Ich hoffe nur, dass die Grundfläche gross genug ist für 2 Kastraten, bzw. besser für drei (wie oben erwähnt rund 2 m2 wären dafür schon nötig).
     
  11. OhLaLa

    OhLaLa VIP-User VIP

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.184
    :dank:

    Ich finde es ja immer sehr spannend, wenn man einige der wissenschaftlichen Untersuchungen bzw. deren Resultate nicht nur nachlesen, sondern auch in einem kurzen Video anschauen kann. Auf youtube existiert ein Video, das ich betreffend Sozialisation sehr eindrücklich finde. Hier habe ich es z.B. auch auf meine Homepage hochgeladen (ganz runterscrollen). Man sieht sehr schön, was eine gute Sozialisation ausmacht/bewirkt.

    Vielleicht magst du @Bärbel ja mal reinschauen und, falls der Platz ausreicht, wäre es vielleicht ja wirklich eine Überlegung wert, deinen Jungspunden noch einen Erzieher dazuzugesellen.
     
  12. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.577
    Die Banner, die oben im Forum erscheinen, sind ebenfalls sehr nützlich:

    Ganz links, der erste: Anfänger-Dokumentation

    Der nächste: Video! Hier kann man viele nützliche Infos zum Sozialverhalten der Schweinis und den Forschungen von Prof. Sachser finden.

    Der dritte von links: Rodentia, die Fachzeitschrift für kleine Heimtiere, immer wieder mit äusserst interessanten Beiträgen und Dokumentationen.
    In der Rodentia wurde vor einigen Jahren auch publiziert, dass die 2-Schwein-Haltung, die ich schon seit vielen Jahren anprangere, nicht tiergerecht ist, denn Meerschweinchen sind Rudeltiere, keine Käfigtiere zu zweit.

    Der gelbe Banner gibt Auskunft über den VIP-User und der Banner ganz rechts führt einen direkt zur Anleitung, wie man Bilder hochladen und zeigen kann.

    Sorry, war etwas OT, passt aber grad zum Thema wegen Videos und Sozialverhalten.
     
  13. Bärbel79

    Bärbel79 Benutzer

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    32
    danke euch. Habe die Videos angeschaut. Sehr interessant
    Hab mir auch Gedanken gemacht ob wir noch einen älteren Kastraten dazunehmen wollen. Aber bei uns ist halt einfach der Platz beschränkt. Und zu unseren zwei kleinen Kastraten müsste ja ein älterer Kastrat. Und Kastratengruppen brauchen ja mehr Platz als z.B. ein Kastrat und zwei Weibchen. Nützt mir ja dann auch nichts wenn wir ein Erzieher dazuholen aber das Zoff gibt weil sie zuwenig ausweichen können. Drum denke ich besser bei denen zwei bleiben und hoffen das sie auch ohne Erzieher den Rank finden.
    Hach ich finds mega schwierig.
    Sicher wäre es toll für die zwei ein Erzieher zu haben aber eben. Es sollte ja dann alles andere auch stimmen oder nicht?
     
  14. Gabi

    Gabi Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. März 2010
    Beiträge:
    121
    Ich gebe meinen Vorrednerinnen weitgehend recht.
    Auch ich bin nicht begeistert davon, wenn man zwei Jungtiere ohne Erwachsene hält, an denen sie sich orientieren können.
    Aber eins möchte ich doch noch anmerken: den Jungs einen "Erzieher" geben macht für den Anfang zwar Sinn. Aber auf Dauer ist es denkbar ungeschickt, bei Männchenhaltung DREI Tiere als Gruppe zu halten.
    Mit dem "Erzieher" müsste also eigentlich noch ein viertes Tier in die Gruppe kommen und der Eigenbau dementsprechend dann auch so gross sein, dass vier erwachsene Kastraten sich darin wohlfühlen.
     
  15. Helena

    Helena Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    621
    Bärbel79, mach Dich aber auch mit dem Gedanken vertraut, dass es in einigen Monaten zwischen den beiden zu rappeln anfängt und sie sich u.U. überhaupt nicht mehr vertragen werden und ganz getrennt werden müssen.
    Es hat ihnen ja niemand gezeigt, wie man als Schwein sozialisiert wird :( Ach es ist einfach schade, eigentlich wolltest Du es richtig machen und bist trotzdem gleich ganz falsch eingestiegen, der typische Anfängerfehler: 2 Babys... Besser wäre gewesen, Du hättest vor der Anschaffung der Tiere Dich hier informiert, aber na ja, jetzt ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und man kann nur hoffen...

    Und selbst wenn sie die Pubertät überstehen, es kann jederzeit dann zu Zoff kommen. Ich hörte auch, dass Kastraten dann immer auch zusammen zum Tierarzt müssen, da jede noch so kurze Trennung eine Trennung für immer auslösen könnte.
    Für mich ist die gesetzlich vorgeschriebene Paarhaltung auch nicht das Wahre, das sind ja schliesslich sehr soziale Rudeltiere und Zwei sind kein Rudel...
     
  16. Bärbel79

    Bärbel79 Benutzer

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    32
    @helena
    ich hab mich schon informiert. Aber über Bücher und eine Züchterin. Dieses Forum hab ich erst danach entdeckt.
    Aber man lernt nie aus. Mal schauen wie wir die Pubertät der Jungs überstehen. Möchte sie ja jetzt nicht weggeben. Jetzt müssen wir halt vorneweg schauen wies mit den beiden geht

    Danke euch jedenfalls
     
  17. Bärbel79

    Bärbel79 Benutzer

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    32
    sooo unsere Schweinis haben ihr neues Eigenheim bezogen und finden es glaub richtig cool. Sie machen richtig Schweinchenrennen ;-)