Kannibalismus

Dieses Thema im Forum "Verhalten" wurde erstellt von Renate, 22. Februar 2018.

  1. Renate

    Renate VIP-User VIP

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    750
    Gestern fragt mich mein Mann, ob es bei Meerschweinchen Kannibalismus geben könnte.
    Da Meeris ja eigentlich Vegetarier sind, kann ich es mir nicht wirklich vorstellen. Aber nicht vorstellen können und wirklich wissen ist ein Unterschied.
    Also, wie ist das, kann Kannibalismus bei Meerschweinchen vorkommen oder nicht?
     
  2. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.480
    Ja, kann vorkommen, z.B. bei Totgeburten.
    Die Schweinchen möchten alle Überreste beseitigen, damit kein Raubtier auf die Familiengruppe aufmerksam wird. Deshalb werde tote Babys meist aufgefressen oder zumindest "angeknabbert"... nicht sehr appetitlich, aber nachvollziehbar bei Beutetieren.
     
  3. Renate

    Renate VIP-User VIP

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    750
    Ok, danke. Ist noch interesannt zu wissen.
     
  4. OhLaLa

    OhLaLa VIP-User VIP

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.181
    In der Regel werden tote Babies nicht an- oder aufgefressen. Aber ja, es kann in Ausnahmefällen vorkommen.
     
  5. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.480
    Das hängt wohl davon ab, wie rasch die toten Babys entdeckt werden und wie die allgemeine Situation (Stress, Gruppenzusammensetzung, etc.) aussieht.
     
  6. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.268
    In einer Stresssituation können auch lebende Babys angeknabbert oder verletzt werden (Das hatte ich auch schon bei Kaninchen vor fast 40 Jahren...)
     
  7. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.973
    meine Zebrafinken fressen ja auch kein Lebendfutter oder ähnliches, sondern sind reine Körner und Saatenfresser. Und trotzdem haben sie bei mir hier auch schon frischgeschlüpfte Jungtiere angeknabbert oder sogar komplett aufgefressen. Ich konnte sie auf jeden Fall nirgendwo mehr auffinden. Auch die Eier fressen sie manchmal komplett auf und dies, obwohl es ihnen nicht an Kalk etc. mangelt.

    Bei einem Jungtier hat ein anderes Pärchen sogar mal die Beinchen und Flügelchen angefressen. Das Kleine hat sogar danach noch gelebt. Ich musste es dann töten. Darf gar nicht mehr dran denken.:hharehoch:
     
  8. Renate

    Renate VIP-User VIP

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    750
    Jeannette, ja da hätte ich auch so meine Mühe gehabt.
     
  9. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.973
    Tja, gut. Weisst du die sind ja noch wirklich munzig klein wenn sie angefressen werden. Wirklich viel braucht escjs nicht bis die sterben. Schon 10 minuten am Boden wenn sie noch klein sind und rausfallen genügen denen schon zum Auskühlen. Kann ja such immer passieren wenn man weg ist.

    Aber ich meine ein Vogel mit angefressenen Füsschen und Flügelchen. Het ja keinen Sinn ubd ist ja schmerzhaft.

    Tiere haben ist eben nicht immer nur schön. Das ist so
     
  10. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.480
    Vielleicht kann sich jemand noch an meine Rennmäuse erinnern, die keine
    Wer schon länger dabei ist, erinnert sich vielleicht an meine beiden behinderte Rennmaus-Buben Sir George und Sir James.
    Bei diesen beiden hat die Mutter bei der Geburt "aus Versehen" nicht nur die Nabelschnur, sondern gleich auch die Vorderbeinchen abgebissen. Ich vermute, dass auch dies in einer Stress-Situation geschah.
     
  11. Renate

    Renate VIP-User VIP

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    750
    Wir hatten ja auch Rennmäuse. Bei den ersten drei wurde der einen auch der Schwanz angebissen.

    Jeannette, klar lässt man ein Tier nicht leiden und doch muss ich sagen, würde es mich Überwindung kosten nach zuhelfen.