Makani und ihre Blase

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Locke, 4. März 2021.

  1. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.603
    Ich muss morgen leider mal mit meiner Oma Makani, Cuydame 5 Jährig, zum Tierarzt.

    Naja, bei mir geht es in letzter Zeit nicht lange und ich muss schon wieder zum Tierarzt.

    Sie hat seit letztem Jahr eine Blasenentzündung, die auch behandelt wird/worden ist.

    Sie ist immer pitschnass am Bauch, wenn es wieder losgeht und nimmt dann auch ab. Andere Symptome wie jammern beim Bieseln oder drücken hat sie aber nicht. Sie hat dann einfach einen nassen Bauch. Blut ist rein optisch nicht ersichtlich im Urin, aber auf dem Teststreifen wird es ganz dunkelgrün (müsste gelb bleiben und je grüner es wird, desto mehr Blut ist vorhanden).

    Sobald sie AB bekommt, geht es sofort wieder aufwärts mit ihr und sie nimmt auch wieder zu. Das Gewicht, das sie vorher hatte, auf das kommt sie leider nicht mehr. Gut, sie hatte auch satte 2000 g auf den Rippen. Ich bin aber schon froh, wenn sie sich normal verhält und auch gut frisst. Solange sie das jetzige Gewicht halten kann, ist alles gut bei mir.

    Das Problem ist, sobald ich das AB absetze geht es leider nur 3-4 Tage und dann hat sie es leider wieder, zieht sich dann vermehrt zurück und frisst weniger. Da die beiden ABs Baytril und Chloropal anscheinend nicht helfen, muss ich morgen mal zum TA mit ihr. Kann ihr ja nicht ständig AB geben, welches dann doch nicht ganz hilft. Ich habe es auch mit Cranberrie-Saft und Eurologist probiert. Bringt leider auch nicht viel. Diese beiden Sachen bekommt sie aber trotzdem weiterhin.

    Keine Ahnung wie sie nun weiterhin behandelt werden soll. Es gibt mir ein bisschen zu denken, dass sie nun ein AB bekommen könnte, welches sie gar nicht vertragen wird. Mal abwarten.

    Es graut mir aber auch davor, dass wenn sie nun noch mehr untersucht wird, dass wieder mal etwas zusätzliches oder doch schlimmeres zum Vorschein kommen könnte. Ich kenne ja dies von anderen Schweinchen schon. Dann geht man wegen der Blase und dann haben sie noch was anderes zusätzlich. Manchmal denke ich, ich möchte es lieber nicht wissen und halte sie einfach wo lange wie es geht. Wenn man nicht alles weiss, ist man einfach unbeschwerter, denn eine grossartige OP werde ich bei ihr nicht mehr machen lassen, das ist jetzt schon klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2021
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  2. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.430
    Hast du bei Makani mal ein Ultraschall machen lassen?
    Vielleicht gibt es eine Veränderung in der Blase (muss ja kein Blasenstein sein), etwa eine Wucherung, wie unsere Enya sie hatte. Diese Wucherung führte dazu, dass Enya immer mal wieder eine Blasenentzündung hatte und am Ende inkontinent wurde. Makani ist ja auch schon älter, evtl. ist es etwas in dieser Richtung?

    Gute Besserung fürs Schweinlein!

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    Dazisch und Locke gefällt das.
  3. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.603
    Hoi Claudia. Ja hatte auch schon eines mit einer solchen Wucherung an der Blasenwand. Zur Krönung hatte diese aber noch in dieser Wucherung Blasengriess angesammelt und dann hat sich dort in dieser Wucherung ein Steinchen gebildet. Ich sage ja imner, unsere Meerschweinchen lassen fast nichts aus.

    Weiss gar nicht ob ichs wissen möchte :( und nein einen Ultraschall hatte sie noch nie. Ich weiss aber nicht, ob ich morgen einen machen lassen kann. Muss man manchmal anmelden, vorallem in grösseren Kliniken. Kommt immer drauf an wieviele Geräte eine Klinik hat und dann muss fie Tierärztin auch noch bewandert sein darin. Gut, ich hsbe morgen eine Nagerspezialistin aus Bern, die ist jeweils freitags dort. Mal schauen, wird wohl aber schon wieder was Komplizierteres sein.

    Passend dazu habe ich morgen um 19 Uhr auch grad das Onlineseminar Erkrankungen bei Meerschweinchen.
     
    Cismo, Dazisch und Mira gefällt das.
  4. Herzensbrecher

    Herzensbrecher VIP-User VIP

    Registriert seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    2.064
    Hi,

    hast Du mal vom Urin eine Kultur anlegen lassen? Was für ein Erreger da sein Unwesen treibt?

    Was eigentlich bei Blasenentzündungen gut hilft, wäre Bactrim. Es kommt auch aus einer anderen Wirkstoffgruppe. Es gehört zu den Sulfonamiden.

    Baytril zu den Gyrasehemmern, Chloramphenicol weiss ich die Gruppe nicht.

    Bei uns half damals Bactrim bei Blasengeschichten recht gut und war auch gut verträglich.

    Ich drücke die Daumen, dass vielleicht ein AB-Wechsel den Durchbruch bringt.
     
    Locke, Cismo und Dazisch gefällt das.
  5. Cismo

    Cismo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    854
    Ich wünsche Makani ganz gute Besserung.
    Übrigens ein wunderschöner NameHerzaugen
     
    Locke und Dazisch gefällt das.
  6. Elvira B.

    Elvira B. Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.883
    *daumendrück* lass mal einen US machen, mein Gretelchen wurde mit 8 Jahren noch an der Blase operiert, sie hat es super überstanden, selbst die TÄ waren davon total überrascht;)
     
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  7. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.603
    Wir sind zurück. Muss mich erholen. In der Klinik kostet nur alleine die Konsultation bei der Nagerspezialistin 80.--. Finde das eine bodenlose Frechheit. Kenne writ und breit jeden TA, auch Nagerspezialisten, aber diese Klinik haut den absoluten Hammer raus. Das ist einfach Abzockerei, anders kann man es nicht sagen.

    By the way. In der Blase wurde nichts gefunden. Der Urin konnte leider nicht untersucht werden, da noch Antibiotika im Bisi sind. Ich probieren es nun halt mal anders. Sie hat mir noch die Eurologisttabletten empfohlen, abet die kenne ich ja schon länger und ist bei ihr auch im Einsatz. Auch Cranberriesaft wurde empfohlen, aber auch das ist schon im Einsatz.

    Schauen wir mal. Habe leider nicht soviel Zeit zum Schreiben, habe ja um 18.45 noch ein Webinar Meerschweinchen und ihre Erkrankungen. Ist grad passend heute, vielleicht bekomme ich da noch Unterstützung, nur ist es leider in D ind dort haben sie andere Medis als wir Schweizerleute hier. Ist manchmal schon ein bisschen zum Kotzen hier. Hätte auch schon Leukasekegel brauchen lönnen, sind aber in der Schweiz nicht zugelassen. Naja..
     
    Cismo, Rakete und Dazisch gefällt das.
  8. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.603
    Ach ja und Arthrose hat sie an den Hinterbeinchen. Aber das weiss ich auch schon länger.
     
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  9. Elvira B.

    Elvira B. Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.883
    Ja, manche Kliniken sind unverschämt;)

    Du kannst auch Cantharis oder Sabal geben, Eurologist habe ich auch oft gegeben, sie nehmen aber alles sehr gerne, gute Besserung:)
     
    Cismo, Dazisch und Locke gefällt das.
  10. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.603
    Cantharis habe ich auch schon gegeben. Hoch dosiert aber nur kurze Zeit. Hochdosiert sollte man nicht zu lange geben. Deshalb ging ich nochmals zum TA weil meine Hilfsmittel langsam alle durch sind.
     
    Cismo, Dazisch und Elvira B. gefällt das.
  11. Elvira B.

    Elvira B. Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.883
    Bei chronischen Erkrankungen sollte man eine niedrige Potenz nehmen und die kann man auch länger geben.
     
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  12. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.603
    Ihr geht es wieder besser. Wir setzen jetzt dann wieder Medis ab. Gibt mir zu denken. Ich hoffe, sie hat es mit der Blase bald mal überstanden ist ja seit Oktober 2020 eine neverending Story o_O

    Momentan hat sie auch wieder Probleme mit ihrer Arthrose an den Hinterbeinen. Schmerzmittel absetzen wird wohl auch nicht mehr gehen. Da sie eine Cuy ist und immer noch stolze 1800 g auf den Rippen hat, ist das leider auch nicht grad gut für die Arthrose vom Gewicht her. Aber 1800 sind halt bei ihr normal, zumal sie ja in jungen Jahren 2200 g schwer war.

    Fressen tut sie momentan gut.
     
    Mira und Dazisch gefällt das.