Stressreaktionen - erworben oder "vorprogrammiert"

Dieses Thema im Forum "Verhalten" wurde erstellt von Anabel, 21. September 2017.

  1. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.604
    Hallo Zusammen

    Bei Fleur, noch nicht ganz 1.5 Jahre alt, und bei uns geboren. Noriko, ihre Mutter, und weitere Gefährtinnen kamen notfallmässig zu uns. Falsch verstandene Tierliebe, falsche Einschätzung der Situation sowie fehlende Kenntnisse von Meerschweinchen, führten zu einer Haltung, die aufgelöst werden musste.
    Bereits hochschwanger kam Noriko zu uns. Das Geschwisterchen von Fleur verstarb leider früh. Fleur ist sehr zierlich und zeigt bei kleinen Unstimmigkeiten Stresssanzeichen. So jede Woche wenn sie zum Gesundheitscheck raus muss. Ihr Kopf wird schief, sie hinkt und nach einigen Stunden ist der Spuk weg. Bis zur nächsten Woche. Und sie zeigt diese Reaktion nur dann, wenn sie aus dem Gehege genommen wird. Selbst rumbatänzende aufdringliche Kastraten lösen diesen Effekt nicht aus.

    Ich glaube, die hat Stress geerbt aufgrund der Erlebnisse, die sie als Ungeborenes "erlebt" hat.

    Was glaubt Ihr, ist dies möglich?

    Gruss
    Jasmin
     
  2. Joggi

    Joggi Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    21. Juni 2017
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bubendorf
    Anabel und Oursoula gefällt das.
  3. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.604
    Hallo
    Das ist ein sehr interessanter Artikel. Danke.
    Gruss Jasmin
     
    Joggi gefällt das.