Welches Material für Hamster-Eigenbau?

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von tschroni, 28. Januar 2013.

  1. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Welches Material eignet sich am besten, wenn man eine Hamsterbehausung bauen möchte?

    Eignet sich Holz? Wenn ja welches? Wie dick? Beschichtet oder naturbelassen? Wie hoch sollten die Bretter sein?
    Wie belüftet man einen "Holzkäfig"? Mit Gitter? Metalgeflächt? Oder mit gelöchertem Plexiglas?

    Könnte man auch ein Möbelstück umbauen? Schrank, Komode?

    Was sind eure Erfahrungen? Lieber eine grosse Bodenfläche oder doch auch Etagen? Wie teuer kommt so ein Eigenbau?
     
  2. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    *up*

    Ich wär echt froh um Infos.
     
  3. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Rheinfelden
    Hallo Tanja

    Da ich mich auch letztes Jahr an einen EB gewagt habe und ich damit soweit zufrieden bin, gebe ich Dir mal ein paar Rückmeldungen darüber.
    Ich habe alle Wände in beschichtetem Holz gewählt, die Dicke der Bretter ist 2,1cm was ich für diese Grösse passend finde, da es eine gewisse Stabilität braucht und ich auch grosszügig mit schweren Materialien arbeiten wollte wie Sand, Lehm usw. Das wird schnell mal sehr schwer!
    Ich habe die Vorderfront aus Glas haben wollen, da ich es optisch so am schönsten fand. Muss dazu aber sagen, dass es sehr kompliziert ist, die Scheibe anzuheben(Gewicht), wenn man etwas darin verändern möchte. Ich mache also alles von oben herab. Deswegen habe ich auch eine Höhe von 68cm gewählt, so dass ich notfalls alles im Gehege erreichen kann.
    Ich finde es wichtig, eine genügend grosse Grundfläche zu haben. Ich rede da von mindestens 1qm. Bei mir sind es 200cmx47cm Innenfläche und 68cm Höhe. Würde ich nochmal neu bauen, würde ich vielleicht von 50cm Tiefe der Seiten auf 60 oder sogar 70cm gehen.

    Bei der Höhe ist es schön, da man so richtig tief einstreuen kann und dann zusätzlich mit Ebenen schaffen kann. So kommt man auf viel nutzbare Fläche, was ich jetzt neu in einer weiteren Bauphase verbessere. Da ich vorher ohne Abdeckung immer mit grossem Abstand zum oberen Rand planen musste, kann ich nun bald dank einem Gitterdeckel, der grad in Arbeit ist, das ganze Volumen des Geheges nutzen.

    Ich suche mal noch die Kaufquittungen zusammen um Dir eine Preisidee zu geben, falls es Dich interessiert. aber vielleicht hast Du ja auch ganz andere Pläne, es gibt ja so viele Varianten, wie man seinen EB gestalten kann.
    Lüftungsfenster wären bei meiner Grösse wohl gar nicht nötig gewesen, sind jetzt nun aber bereits da. Ich habe fein gelochtes Metall als Lüftungsgitter auf dem Sperrmüll gefunden, dieses geschliffen und lackiert. Es ist so fein gelocht, dass es keinen Ansatz zum Nagen gibt.

    Hier der Link zu meinem Gehegebau:
    http://www.nagerforum.ch/cgi-bin/forum/showthread.php?t=19725&page=2

    Wenn Du mehr Details wissen möchtest kannst Du gerne fragen.
    Bin ja noch nicht so lange in der Hamsterhaltung und habe somit gerade nur diesen einen Erfahrungswert.

    Viel Spass beim Planen und Umsetzten!

    Liebe Grüsse,
    Ursula

    Nachtrag: Wollte anfangs auch ein Möbel/Sideboard oder Regal umfunktionieren, was ich dann aber wegen den unpassenden Massen liess und da es teurer gekommen wäre als mein EB schlussendlich war.
     
  4. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Vielen Dank Ursula. Das hilft mir schon Mal sehr. Genau dein EB war es der mich auf die Idee gebracht hat selbst einen zu bauen :) .

    Was ist besser, den EB direkt auf dem Boden (Bodenheizung, ein 8-jähriger sollte den EB reinigen können) oder doch lieber auf Füsse stellen?
     
  5. Kiara

    Kiara Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    698
    Hallo Tanja

    Vielleicht kann ich dir auch noch etwas helfen:

    Welches Material eignet sich am besten, wenn man eine Hamsterbehausung bauen möchte?

    Am besten eignen sich beschichtet Spanplatten, welche mind. 16mm (besser 19mm) dick sind. Die Spanplatten bekommst du in jedem Baumarkt und in vielen Farben. Wichtig ist, dass alle offenen Kanten mit Kantenumleimer behandelt werden. So ist der Eigenbau dann rundherum beschichtet. Bei Coop kann man z.B. das Holz inzwischen auch online bestellen und da auch gleich den Kantenumleimer dazuwählen. Bei anderen Baumärkten geht das Bestellen bestimmt genau so einfach vor Ort.

    Wie hoch sollten die Bretter sein?

    Ich persönlich sehe das Mindestmass für einen Zwerghamster bei 100x50x40cm (LxBxH) und für einen Goldhamster bei 100x60x50cm (LxBxH). Je grösser desto besser und ich würde von Anfang an jeden cm Platz ausnutzen. Bei der Höhe würde ich immer mindestens 50cm auswählen. Nur so kann man tief genug einstreuen und hat gegen oben hin noch genügend Platz. Gerade das Laufrad braucht recht viel Platz und das sollte man unbedingt mit einrechnen. Ich hab mein neues Goldhamstergehege 60cm tief und 60cm hoch gewählt. So hat man genügend Spielraum beim einrichten.

    Wie belüftet man einen "Holzkäfig"? Mit Gitter? Metalgeflächt? Oder mit gelöchertem Plexiglas?

    Machst du einen einfachen Eigenbau, den man von oben öffnen will, reicht eine Gitter-Abdeckung aus.
    Machst du einen Eigenbau mit Schiebetüren musst du grosszügige Lüftungsfenster einbauen. Ich würde wenn immer möglich oben komplett vergittern und an den Seiten keine Belüftung einbauen. Manchmal ist das aber nicht möglich und dann bleiben einem nur Belüftungsfenster an den Seiten. Dort sägt man ein Stück Holz aus (auch hier wieder: auf die rohen Kanten unbedingt Kantenumleimer anbringen) und befestigt dann das Gitter. Am besten eignet sich Casanet-Gitter/Volierendraht. Dieses ist viereckig und punktverschweisst.

    Könnte man auch ein Möbelstück umbauen? Schrank, Komode?

    Kann man durchaus. Wichtig ist halt, dass das Möbelstück gross genug ist. Von Ikea werden mittlerweile einige Möbel zweckentfremdet. Beliebt sind das Expedit-Regal (nur für Zwerghamster) und der Pax-Schrank. Ebenfalls beliebt ist die Detolf-Vitrine (auch diese empfehle ich nur für Zwerge), welche hingelegt ein schönes Glasgehege ergibt.

    Was sind eure Erfahrungen? Lieber eine grosse Bodenfläche oder doch auch Etagen?

    Hamster sind Bodenbewohner und keine Klettertiere. Sie können daher mit einer grossen Bodenfläche viel mehr anfangen, als mit Gehegen in die Höhe. Wichtig ist, dass sie nirgendwo tiefer als 20cm fallen können. Etagen kann man natürlich immer benutzen, aber sie sollten eher grossflächig sein und nicht zu sehr in die Höhe gehen.

    Wichtig ist auch eine grosse, zusammenhängende Buddelfläche. 15cm hohes Einstreu ist vom Gesetz her vorgeschrieben, besser sind 20cm (bei Zwergen) oder 30cm (bei Goldis). Keinen kleinen Hügel oder Tiefstreubereich machen, sondern möglichst durchgängig hoch einstreuen.

    Wie teuer kommt so ein Eigenbau?

    Kommt etwas drauf an, wie aufwändig er sein soll. Ein einfacher Eigenbau kostet nicht die Welt und ist schnell gebaut. Aber man kann natürlich viel Geld ausgeben, je nachdem wie aufwändig man das Ganze baut.

    Was ist besser, den EB direkt auf dem Boden (Bodenheizung, ein 8-jähriger sollte den EB reinigen können) oder doch lieber auf Füsse stellen?

    Ist der Zugang von oben gewährleistet, sollte der EB maximal auf Brusthöhe stehen. Sollte der Zugang von vorne erfolgen, sollte der EB auf Augenhöhe stehen. Hier nachzulesen: http://hamstergehege.blogspot.ch/2012/04/gehegetyp-vs-stellhohe.html#more
    Ich finde ein etwas erhöht stehendes Gehege immer schöner, da man so darunter auch gleich noch etwas Stauraum hat. Ich persönlich würde ein Gehege, welches direkt auf dem Boden stehen sollte, immer mit Rollen versehen. So kann man das Gehege bei Bedarf auch mal wegrollen und ist doch etwas flexibler in der Handhabung.

    Und nun möchte ich dir gerne noch ein paar Sachen verlinken.

    Hier findest du eine Anleitung für einen einfachen Eigenbau mit Zugriff von oben: http://hamstergehege.blogspot.ch/2012/09/einfacher-eigenbau-simple-diy-cage.html

    Eine etwas luftigere Variante: http://www.eap-media.de/HIN/Bauanleitung_Hamsterkaefig.pdf

    Hier hast du eine Anleitung für einen Eigenbau mit Schiebetüren. Die gesamte Wand besteht aus einzelnen Gehege-Modulen: http://hamstergehege.blogspot.ch/2012/10/anleitung-lemmings-stapelbarer-eigenbau.html

    Hier nochmal eine Anleitung für einen Eigenbau mit Schiebetüren: http://www.hamsterhilfe-nrw.de/index.php?page=Thread&threadID=33679

    Und zur Inspiration findest du hier viele Gehegebilder: http://hamstergehege.blogspot.ch/search/label/Gehege - Cages - Jaulas

    Und noch eine gute Häuschen-Bauanleitung:

    http://www.eap-media.de/HIN/Drei_Kammern_Haus.pdf
     
  6. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Heute haben der Junior (9-jährig) meiner Kollegin und ich angefangen den EB zu bauen. Da wir leider noch kein passendes Plexiglas gefunden haben ist der Eb noch nicht ganz fertig, aber er sieht auch so schon sehr gut aus und das passende Plexiglas sollte bis nächstes Wochenende auch gefunden sein. Junior freut sich mega über sein Geburigeschenk und hatte Freude, dass er helfen durfte beim bauen :D.

    Wir haben uns für dieses Modell entschieden http://hamstergehege.blogspot.ch/201...-diy-cage.html und einfach noch Räder darunter montiert.

    Fotos folgen.
     
  7. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Hier noch das Foto vom fast fertigen EB.
    [​IMG]

    Und von der zukünftigen Bewohnerin.
    [​IMG]
     
  8. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Rheinfelden
    Hallo Tanja

    Oh, der gleicht ja meinem EB :D! Bin gespannt was für eine Front Du gewählt hast. Schreibst Du dann noch die Masse und etwas vom Werdegang bezüglich der Einrichtung?
    Hast Du die Kanten der Seitenwände auch selber aufgebügelt oder fertig beschichtete Platten genommen?

    Viel Spass mit der Inneneinrichtung und dem süssen Pausbäckchen!:juhui:

    Liebe Grüsse,
    Ursula
     
  9. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Ich habe zwei beschichtete Platten gekauft und gleich im Baumarkt zuschneiden lassen. Die Abschnitte habe ich mitgenommen, da lässt sich sicher noch das eine oder andere draus basteln für die neue Hamstervilla.
    Für die Kanten habe ich selbstklebenden Kantenumleimer gekauft.
    Der EB steht auf vier Rollen damit ihn Junior bei Bedarf auch selbst umstellen kann.
    Innen habe ich den EB mit Aquariumsilikon abgedichtet.

    Es fehlen noch die Aluschienen, die Plexiglasfront und die Gitterabdeckung.
    Plexi war leider in diversen Baumärkten nicht in der richtigen Dicke (4mm) oder in der richtigen Farbe (ein einziges Plexi wäre in 4mm gewesen, aber in grün :augenreib: ).
    Ich konnte jetzt aber über eine Kollegin eine Plexiglasscheibe bestellen, aber es dauert halt noch etwas bis sie geliefert wird.

    Die Masse vom EB sind 120cm x 50cm x 50cm

    Berichte über die Einrichtung (vermutlich werde ich euch sowieso noch mit Fragen darüber bombadieren :D ) folgen, wenn wir den mal soweit sind.
     
  10. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Der EB ist mittlerweile fertig und 2 Campbelljungs sind auch bereits eingezogen.

    [​IMG]

    Nach und nach gibts auch immer mal was neues an Einrichtung zB diese Etage.
    [​IMG]

    Die beiden Brüder
    [​IMG]
    "Dodo"

    [​IMG]
    "Teddy"

    [​IMG]
     
  11. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Rheinfelden
    Hallo Tanja

    Haben sich Deine beiden Jungs in der Zwischenzeit gut eingelebt?
    Wie bei meinem EB anfänglich hast Du nun auch ganz schön viel ungenutztes Volumen. Da Du bereits einen Deckel angefertigt hast, könntest Du ja noch mehr Erkundungsmaterial besorgen oder auch noch höher einstreuen. Buddeln die beiden? Hast Du schon ein Sandbad installiert? Auf den Bildern sehe ich das nicht. Mein Hybrid hat drei verschiedene Orte mit Sand, er nutzt sie alle sehr gerne und ausgiebig.

    Bin gespannt was Du von den Kleinen zu berichten hast...

    Liebe Grüsse,
    Ursula
     
  12. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Die beiden haben sich super eingelebt (in der ersten Nacht gab es eine kleine Rauferei). Beide sind sehr aktiv und man sieht sie sehr oft, besonders Teddy ist oft am rum wuseln :).

    Mittlerweile ist die eine Ecke als sehr grosszügiges Sandbad eingerichtet (unter der Etage), davor waren 2 Schalen als Sandbad im EB.
    Beide buddeln sehr gerne, weshalb mittlerweile höher eingestreut ist. Ein Teil ist mit Hobelspänen eingestreut, der andere Teil mit Hanfstreu. Gibt's da noch anderes Material welches ich benutzen könnte?
    Die Einrichtung besteht im Moment aus einem Mehrkammernhäuschen, 2 kleinen Holzhäuschen, einem "Hamsterspielplatz", einem Heutunnel, einem Laufrad, 2 Rindenstücken, einer Holzleiter und 2 Trinknäpfen.
    Ich überlege eine Art "Laufsteg" zu basteln welche von der Etage am hinteren Rand des EB entlang ums Eck und zum Plexiglas führt. Vom "Laufsteg" aus sollen mehrere Leitern/Treppen nach unten bzw. nach oben führen. Das ganze soll ca. 5-10cm breit werden, die Ecke evtl. etwas breiter, damit ich da noch eine Kokosnuss oder ein Häuschen hinstellen kann.
    Bin mir aber noch etwas unsicher wie sinnvoll das ganze wäre.
     
  13. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Rheinfelden
    Um Gänge buddeln zu können finde ich Hobelspäne oder Weichholzgranulat geeignet. Ich habe es mit Heu durchzogen, so dass es noch etwas besseren Halt gibt. Die Hanfspreu hält für Gänge alleine nicht, ich habe es auch unter's andere Gemisch untergezogen.

    Sehr gerne wird bei mir das Maisspindelgranulat genutzt. Sie buddeln darin nach verstecktem Futter. Es ist nicht tauglich für den Tiefstreubereich, da es in sich zusammen fällt. Darum habe ich es in einzelnen flachen Behältern aufgestellt.

    Maisspindelgranulat und eine Ebene mit aufgeklebtem Moos, wo er nach Futter wühlen kann.
    [​IMG]


    Ja, das finde ich eine tolle Idee und wird im Allgemeinen gerne angenommen. Wenn Du den Laufsteg zusätzlich umrandest, kannst Du darauf auch verschiedenen Untergrund (z.B. Rindenschnitzel, Moos o.ä.) legen und darin Futter verstecken. Oder auch einfach so, um drüber zu rennen. Mein Hamster ist immer auch auf diesen erhöhten Laufstegen unterwegs.

    Viel Spass beim Umsetzten Deiner Ideen und dass die Hamsterchen ohne Streit zusammen leben mögen!

    Liebe Grüsse,
    Ursula
     
  14. tschroni

    tschroni Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    308
    Unser Teddyhamster Terri
    [​IMG]

    Und natürlich noch die Bewohnerin Curly
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  15. KarinEich

    KarinEich Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    758
    Tolles Terrarium, ihr macht mich mit euren coolen Behausungen richtig gluschtig mich auch auf das Abenteuer Hamster einzulassen......GG verdreht schon die Augen....