habe seit gestern Besuch auf der Nachbarswiese :)

Dieses Thema im Forum "Andere Tiere" wurde erstellt von Locke, 28. Oktober 2017.

  1. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.613




     
    Jeberino gefällt das.
  2. Elvira B.

    Elvira B. Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.952
  3. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.613
    ja, und wie es bei den Viecher so ist, wenn man zu ihnen geht, kommen alle angerannt, weil sie meinen, es gäbe was zu futttern :rolleyes: 10 Minuten vorher waren alle ein bisschen übermütig und haben Bocksprünge gemacht und sich im Schädelklopfen gemessen :confused:
     
    Elvira B. gefällt das.
  4. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.449
    Die müssen sich aber jetzt noch etwas Winterwolle wachsen lassen, die Temperaturen gehen in den nächsten Tagen zurück.

    (Den 3. Film kann ich nicht anschauen. :a015:)
     
  5. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.613
    :a015::114:
     
  6. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.613
    Jetzt geht der Mist! YouTube hat kurzerhand für ein Video einfach was verstellt und zwar hat es das Video als privat veröffentlich und ich habe aber immer nicht gelistet eingestellt. Naja, fertige Chabis

    Jetzt gehts dann nicht lange und dann muss wieder irgendjemand reklamieren gehen wegen den Glocken :(
     
    Elvira B. gefällt das.
  7. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.449

    Hoffentlich nicht ...

    Schafe habe ich früher übrigens für nett und sympathisch, aber nicht sehr intelligent gehalten.

    Seit der Lektüre des Schafskrimis "Glennkill" von Leonie Swann - https://www.orellfuessli.ch/shop/ho...3-442-46415-3/ID14254903.html?ProvID=10917735 - betrachte ich die wolligen Tiere mit anderen Augen. Was denken die Schafe und hecken sie etwas aus? (Ist jetzt nicht todernst gemeint, aber man weiss ja nie ...). Völlig überrascht war ich, als in einem Test - es ging um Futter und wie man es aus einem Kübel mit Deckel herausbekommt - ein Schaf besser abschnitt als eine Katze.

    Man darf die Viecher einfach nicht unterschätzen. ::9

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüsse

    Claudia
     
    Cismo gefällt das.
  8. Nienor

    Nienor Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    499
    Hoffentlich doch.
    Es gibt keinen Grund, den Tieren eine Glocke umzubinden. Die befinden sich auf einem überschaubaren und eingezäunten Stück Land und nicht auf einer weitläufigen Alpt. Der Bauer muss schon blind sein, wenn er sie nicht finden würde.
    Dafür gaben die Tiere selber den ganzen Tag das Gebimmel in den Ohren. Tierfreundliche Haltung geht anders.
     
    Cismo gefällt das.
  9. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.613
    ich kann da nichts sagen dazu, da ich davon keine Ahnung habe und auch den Grund nicht kenne. Die gehören dem Schafzüchterverein Uerkheim irgendeiner Person.

    Hinzu kommt, dass sie vorher an einem Hügel waren, der nicht gut überblickbar war und die Schafe auch bei Nacht hierher gekommen sind und die Glocken deshalb tragen. Die Schafe ziehen auch ständig um und deshalb kann man auch nicht sagen, ob die Glocken nötig sind oder nicht

    Hinzu kommt, dass nicht alle Schafe eine Glocke tragen und ich nehme an, das hat seinen Grund.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2017
  10. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.621
    Doch, natürlich gibt es dafür Gründe!
    Schafe sind Tiere, die gern ausbüxen. Wenn eines (sie sind ganz strikte Rudeltiere und laufen einander fast ohne Ausnahme nach....) eine Glocke trägt, hört der Besitzer/die Besitzerin stets, ob sie noch da sind.
    Und es muss ja nicht eine ultralaute Glocke sein, eine kleine reicht vollauf! (und die bimmelt übrigens nicht den ganzen Tag, sondern nur dann, wenn sich die Tiere bewegen. Wir haben daran gemerkt, dass die Schafe den Ton unseres Autos kennen - wenn wir in einem unserer Autos angefahren kamen, hat das Gebimmel gestartet, weil das Glockenschaf aufstand, während es andere Autos ignorierte).
     
  11. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.613
    Ja, der Besitzer kommt immer um ca. 18.30 mit einem Kübel. Ich nehme an, es hat Kraftfutter drin oder was ähnliches. Er kommt immer mit dem Mofa. Das Mofa hört man von weitem schon und die Schafe auch. Ich finde das immer lustig, denn die Schafe kennen ganz genau den Ton des Mofas und rennen dann alle zur Strasse rauf, wo er normalerweise anhält. Tja, Fressi Fressi. Tiere halt :) Das Highlight des Tages, Fressen kommt. Da kann x ein anderes Mofa durchfahren, hat aber nicht den gleichen Ton, da bewegt sich kein Schaf. Also mich stören die Glocken nicht. Man hört sie ja auch nur, wenn sie laufen. Momentan, wenn es regnet liegen alle unter dem Schutzdach und dann ist es ruhig. Ich weiss dann immer, wenn es ruhig ist, dann liegen sie wieder darunter. Dann ist wieder ca. 30 Minuten ruhig und dann geht es wieder los. Entweder liegen alle oder fressen alle, machen aber meistens alle das Gleiche.

    Der Besitzer bringt die Schafe auch ohne Transporter zu uns auf die Wiese. Es sind zu Fuss nur etwa 2-3 Minuten durch eine Quartierstrasse. Er kommt dann mit dem Kübel (Salz?) und dann laufen ihm alle nach :)
     
  12. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.621
    Haben wir auch so gemacht, wenn wir nicht über die Hauptstrasse mussten.
    Vermutlich lockt er sie mit Kraftfutter. Gewürfeltes hartes Brot funktioniert auch super...
     
  13. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.613
    Ich weiss nicht, aber heute läuftxwas schief. Früher waren Kuh-,Ziege-und Schafglocken noch traditionell schweizerisch und bis ins Ausland bekannt, vor allem auf der Alp und heute diskutiert man obsolche Glocken krank machen,die Tiere beasten oder sonstiges. Aber heute stören ja auch die Kirchģlocken Leute, die ja auch selber Schuld sind, wenn sie neben eine Kirche ziehen. Einer hier im Quartier hat sogar mal reklamiert als der Bauer am Sonntag mit dem Traktor herumgefahren ist. Tja Probleme habeñ diese Leute, muss schon sagen. Dann baut man sich am besten ein schallgedämtes Zimmer eo man ñicht mehr hört, auch keinen Vogel, und fann kann man sich sonntags dort reinsetzen und hat Ruhe.
     
    Cismo gefällt das.
  14. Renate

    Renate VIP-User VIP

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    800
    Da gebe ich Dir völlig recht, Jeannette. Dass man nicht immer alles hin nehmen muss, ist ja schon auch klar. Nur heute wird immer alles total übertrieben. Ich verstehe nicht, warum überall immer gemotzt und reklamiert werden muss. Und ja, solche Leute würden sich wirklich am Besten irgendwo verkriechen und als Einsiedler leben.
     
    Luzie F.R. und Cismo gefällt das.