NEU: Winter Unterstand mit Tränkewärmer für Meerschweinchen

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von Suzie, 1. Dezember 2010.

  1. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Hallöchen

    Ich war mal wieder ein bisschen kreativ. *G

    Und das hier ist dabei herausgekommen:

    Nie mehr eingefrorenes Wasser!
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Angebot:
    1x Winter Unterstand aus Massivholz
    1x Tränkewärmeplatte (25cm Durchmesser)
    1x kuscheliges dick gepolstertes Kissen mit Urin-dichter Lage (Spezialform, um die Platte herum)


    - absolut neu und wurde von mir selber hergestellt.
    - es gibt nur diesen einen.
    - Material: 18mm Fichten-Massivholz, zusammengebaut mit Lamello-Flachdübel und ungiftigem Holzleim.
    - Der Holzboden ist mit einer Stiroporplatte gegen Kälte von unten isoliert.
    - Die Bauweise des Unterstandes hält die von der Wärmeplatte aufsteigende Wärme zurück.
    - Der Unterstand ist unbehandelt. Auf Wunsch wird er entweder teilweise oder komplett mit durchsichtigem für Kinderspielzeug geeignetem Lack (DIN EN 71-3) gegen Witterung, Kälte und Urin geschützt.

    Grösse:
    Dach: 50x50cm
    Dachvorsprung: 8cm auf den beiden offenen Seiten
    Innenraum: 38x38cm
    Platz zwischen Wärmeplatte und Wand: 13cm an schmalster Stelle
    Höhe innen: 19cm
    Höhe beim Eingang: 12cm
    Tritthöhe: das Meeri muss von aussen 7cm hoch steigen um einzutreten.

    Weitere Fotos und Informationen dazu kann man bei Ricardo finden.
    Klick: http://www.ricardo.ch/kaufen/tierzu...kewaermer-fuer-meerschweinchen/v/an628087900/

    LG suzie
     
  2. Grischa

    Grischa Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    1.934
    Suzie, ich finde das eine ganz tolle Idee und wiedereinmal mehr wunderschön umgesetzt.
    Eigentlich schade gefriert das Wasser im Wohnzimmer nie. ;-)
    Hoffentlich bleibt das auch so, denn eigentlich bin ich ganz froh drum. *ggg*

    Liebe Grüsse
    Susanne
     
  3. Letti

    Letti VIP-User VIP

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    2.952
    Das war auch mein spontaner Gedanke :baum:

    Super Idee,
    super liebevoll ausgeführt.

    Eine Sache macht mir hier dennoch Bauchweh.
    Bitte nicht falsch verstehen.

    Das Kabel.
    Egal wie gut bespasst unsere Muiger leben.
    Kabelnagen ist nach wie vor beliebt.
    Mir hat eine Muigerin ein Staubsaugerkabel durchgenagt.
    Es handelte sich wohl um Sekunden, dann war das Ding entzwei.
    Zum Glück war der Staubsauber nicht "am Netz".

    Das Kabel sollte wirklich gut und komplett aus der Reichweite der Muiger gebracht werden.
    Nicht, dass ein Unglück passiert.

    :ad_kra::ad_kra::ad_kra::ad_kra::ad_kra:
     
  4. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Da diverse User hier solche Tränkewärmer in ihren Aussengehegen stehen haben - ohne sichtbarer Kabelsicherung - dachte ich, dass Meeris offensichtlich nicht so auf Kabel los gehen. Einige User schreiben, dass sie das Kabel einfach unter Rindenhäckselstreu vergraben haben.

    Im Ricardo-Inserat habe ich eine Bemerkung hingeschrieben, dass das Kabel bei nagefreudigen Meeris mit im Baumarkt erhältlichen Röhren/Schläuchen zu sichern.

    Oder denkst du, dass ich das Kabel zum Unterstand direkt mit einer Nage-Sicherung "ausliefern" sollte? Aber mit was für einer? Die Möglichkeiten sind ja sehr gross.

    Wenn ein Tränkewärmer draussen - also nicht in einem Schuppen/Hütte - sondern wirklich draussen hingestellt wird - muss der Stecker ja sowieso gegen Feuchtigkeit geschützt werden. Dann müsste die "Nagesicherung" zu dieser Feuchtigkeitsschutz-Methode passen. Aber was gibt es da für Möglichkeiten? Es gibt ja Kabel und Stecker für draussen - für Weihnachtsbeleuchtungen zum Beispiel. Aber wie sind da die Übergänge gesichert?

    LG suzie
     
  5. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.803
    Ich hatte früher auch Tränkewärmer im Einsatz oder auch Heizmatten für Krankmeeries.

    Bei allen elektrischen Installationen habe ich darauf geachtet, dass Wärmer oder Heizmatte ganz zuäusserst am Rande des Geheges stand.
    Somit hatte ich nur ganz wenige Zentimeter des Kabels zu verstecken, entweder unter Rindenschnitzeln oder durch ein Zusatzgitter abgetrennt. Das hat immer einwandfrei funktioniert.

    Auch dieses tolle Häuschen würde ich ganz am Rande des Geheges aufstellen und zwischen Häuschen und Kabel ein Gitterelement hinstellen, d.h. das Gitter steht als Schutz vor dem Kabel, so dass kein gieriges Mäulchen drankommen kann.

    Versteht Ihr, was ich meine?:a015:
     
  6. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Hallo Fränzi

    Dann wäre aber der Zugang zum Napf eingeschränkt, oder?
    Der Unterstand hat ja extra breite Eingänge, damit die Schweinchen auch von ausserhalb vom Unterstand aus dem Napf trinken können - falls im Unterstand bereits mehrere Meeris sitzen.

    Ich werde mir mal überlegen, was man vom Baumarkt "zweck-entfremden" könnte, um das Kabel zu sichern. Ein Metallrohr oder dickes Kunststoffrohr wäre vermutlich die beste Lösung.

    Betreffend Feuchtigkeitsschutz des Steckers:
    Ich habe heute mit jemandem darüber gesprochen und der hat empfohlen, um ganz sicher zu sein wegen möglicher Feuchtigkeit, den jetzigen Stecker abzuschneiden und einen Spezialstecker für Aussenbereiche zu montieren.

    Ich denke, vieles wird davon abhängen, wer den Unterstand ersteigert - und wo er den Unterstand genau aufstellen will (ob in Hütte, in Schuppen, unter Dach, ganz draussen, etc) - und ob er es selber sichern will (gegen Annagen und gegen Feuchtigkeit) - oder ob er eine "Komplettlösung" will.

    LG suzie
     
  7. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.621
    Es gibt Kabelkanäle aus Kunststoff. Wir hatten - zu Kaninchenfreilaufzeiten im Wohnzimmer - unsere Strom- und Lautsprecherkabel so gesichert.

    Ungünstig an deiner Konstruktion ist einfach, dass das Kabel so weit oben raus kommt...

    Gruss
    Priska
     
  8. Letti

    Letti VIP-User VIP

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    2.952
    Ich finde dieses Häuschen so lässig, dass mir die Sache mit dem Kabel keine Ruhe mehr lässt.

    Könntest Du das Kabel nicht durch die Rückwand des Hauses ziehen auf Höhe dieses Wärmers? So dass das Kabel grad verschwinden würde, weisst Du wie ich meine? Und hinter dem Haus dann durch ein Gitter oder über den Gehegerand whatever könnte gezogen werden. Ziemlich unerreichbar für die Muiger. Ausser man hat einen in der Truppe, der/die gerne ganze Häuser verschiebt. Ist diese Wärmeplatte schwer? Oder könnte auch sie durch Muigerpfote verschoben werden? In Rindenschnitzel/Einstreu vergraben, wäre mir viel zu riskant, wenn ich so sehe, wie gerne die Muiger buddeln. Und ein kleines Stück freiliegendes Kabel wäre ja immer noch vorhanden.

    Schau, 100 Mal passiert nichts. Beim 101sten wird das Kabel durchgebissen. Säuli tot, Kurzschluss, Hütte abgefackelt.

    Ich kenne mich nicht aus mit Kabelsicherungen und ob diese eifrigen Nagezähnen standhalten können...
     
  9. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Das wäre absolut kein Problem...
    ... aber dann stünde die Platte und somit der Wassernapf in der hintersten Ecke - und wäre nur zugänglich für die Meeris die im Unterstand drin sitzen - nicht aber für solche die von aussen trinken wollen. Der Napf könnte dann von einem "intensiven" Meeri bewacht und verteidigt werden, was nicht so gut möglich ist, wenn er vorne mittig steht.

    Aber man könnte das Kabel auch nach unten rausziehen...

    LG suzie
     
  10. Schloss Krauerstein

    Schloss Krauerstein Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    412
    Guten Morgen,

    Es gibt praktisch in jedem Baumarkt die Steckerboxen, welche ich schon seit Jahren draussen in einem Baum hängen habe, jahraus - jahrein. Diese sind wasserfest
    .[​IMG]
    Damit wäre das Steckerproblem gelöst. Ansonsten kann man ein Kabel ziehen, welches auch speziell für draussen (Nässe ) geeignet ist und zu guter letzt ist es auch möglich, im Gehege selber das Kabel durch ein Kunstoffrohr (ev. rostfreies Metallrohr) zu ziehen und so vor den Zähnen der Meeris zu schützen.
     
  11. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Hallo Marina

    Super! Vielen Dank für die Idee!
    Solche geschützten Stecker-Böxli habe ich noch nie gesehen.

    LG suzie
     
  12. Fray

    Fray VIP-User VIP

    Registriert seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.988
    Das ist ja ein total cooles Werkstück, Suzie! Mei, der Bobesch würde ja gar nicht mehr aus dem Häuschen rauskommen ... gedeckter und gepolsteter Fusswärmer, also das ist ja schon paradiesisch - darf ich ihm gar nie zeigen ... :D

    Ich kann das bestätigen, allerdings bei meinen Mümmels damals. Da hatten die weiss der Kuckuck was auf der Weide, ganze Tannenbäume und Haselgebüsch zum Benagen standen ihnen zur Verfügung und kaum kam ich mal mit dem Rasenmäher, um die Sommerweide etwas zu egalisieren, kamen die Schlappohren angetanzt und bissen mit einer Schnelligkeit ins Kabel, dass mir Hören und Sehen verging!

    Schmeckt Stromkabel wirklich so gut? :lapf:

    Ich bin so eine! :)

    Bei der gemischten Gruppe stehen die Teiler jeweils an der Wand/Abtrennung, wo ich das hochgezogene Kabel mit einem Holzbrett abdeckt habe.
    Bei den Buben hingegen steht die Wärmeplatte mitten im Gehege und erst dachte ich auch, ich müsse das Kabel in einen Kabelkanal legen (bekommt man in jedem Baucenter), da ich es nur unter dem Häcksel und der Erde vergraben hatte (ca. 10 cm). Aber die Meeris graben nun wirklich nicht, weshalb ich bei dieser Variante bleibe. Könnte ich das Kabel nicht so tief legen, würde ich's aber bestimmt schützen, ich mag nicht unbedingt gegrillte Meeris ...

    Da das Gehege gedeckt und grösstenteils wasserdicht ist, sind meine Stecker lediglich in Plastiksäcke verpackt. Solche Steckerboxen sehen aber definitiv schöner aus, werde mal im Bauzenter umhergucken.

    Liebi Grüess,
    Gabriela
     
  13. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Bei der Landi gibt es sie für nur Fr. 2.50 (soeben einen gekauft).
    Im Migros und Coop sind sie viel teurer.

    LG suzie
     
  14. Moeggeli

    Moeggeli Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    1.088
    Wir haben die Wärmeplatte ja auch mitten im Gehege stehen. Das Kaben wurde in einen Kunststoffkanal (rund extra Kabelschutz, nicht die Dinger die man an die Wand tackern kann!) gelegt, am Teller mit einer Briede festgemacht, damit kein Kabel mehr rausschaut, das ganze in den Schnitzeln vergraben und an der Volierenwand hochgezogen. Dort wo das Kabel auf die Wand trifft steht ein Stein, damit auch sicher nichts passieren kann....

    ... dies empfehlen wir auch immer unseren Kunden die eine Wärmeplatte bei uns kaufen... denn ich denke niemand möchte gegrillte Meerschweinchen...
     
  15. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Ist dein Kabelschutz ein flexibles Rohr?
    Oder ein steifes Rohr - wie die Abwasser-/Sanitär-Rohre?
    Wie hast du den Stecker dort durchgezogen? Oder hast du ihn abgeschnitten, Kabel durchgezogen und dann wieder befestigt?
    Hast du vielleicht ein Foto von deiner Konstruktion?

    Es gibt im Baumarkt ja diverse Kunststoff- oder Metallrohre - aber die dünneren sind zu klein um den Stecker durchschieben zu können...
    ... und die Abwasserrohre sind riesig - mit ca. 8cm Durchmesser... und natürlich starr...

    LG suzie
     
  16. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    PS:
    Kabel wird nun mit Dusch-Schlauch geschützt.
    Das erscheint mir sehr solide.
     
  17. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Hallo

    Das Inserat an sich hat sich erledigt.
    Das Häuschen wurde verkauft.

    Könnte man den Thread aber vielleicht in den Haltungsbereich schieben (anstatt zu löschen) - für den Fall, dass jemand mal sowas nachbauen möchte?

    LG suzie
     
  18. maja

    maja Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    7
    Das Wärmeplattenhäuschen im Einsatz

    Meine Meerschweinchen sind begeistert von diesem Häuschen. Das Kabel konnte sicher verstaut werden. Die Platte wird nicht nur zum Wasserwärmen benützt, sondern bewahrt das Gemüse vor dem Einfrieren und wärmt die Pfötchen meiner Tiere. :e025:

    Hier noch ein paar Bilder:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Sorry die Qualität der Fotos ist nicht gerade spitze, aber wenn ich meine Tierchen fotografieren möchte, muss es schnell gehen.... Sonst sind sie weg.
     
  19. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Hallo Maja

    Vielen Dank für die Fotos! :)

    Es freut mich sehr, dass deine Süssen den Unterstand gut angenommen haben und dass er Wasser und Frischfutter vor dem Einfrieren schützt.

    Hast du ein Foto vom ganzen Gehege?
    Ist es ein Aussenstall in einem Aussengehege?

    Ich wünsche den Süssen weiterhin viel Spass beim Füsschen-Wärmen. :)

    LG suzie
     
  20. maja

    maja Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    7
    Das ganze ist ein Balkongehege mit Auslauf und sieht so aus:

    [​IMG]

    Das Kabel der Wärmeplatte ist ein bisschen "dominant" im Bild, aber kommt ja dann bei Temperaturen über null auch wieder weg:e025:

    Guten Rutsch!