Wassernäpfe

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von Albinoigel, 29. November 2010.

  1. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Hallo Zusammen

    Entschuldigt wenn ich ein Thema erstelle, welches schon mal besprochen wurde. Ich finde es einfach nicht! Der Winter ist da und einmal mehr wünsche ich mir, dass Meeris einen Winterschlaf halten würden und ich gleich mit!! Das Wasser ist wieder gefroren, das Gemüse steinhart....und somit bin ich beim Thema.
    Es gibt doch Napfwärmer,damit das Wasser nicht gefriert. Gibt es auch eine Möglichkeit, wenn man keinen Stromanschluss hat? Irgendwas mit Batterie?? Da ich ein nierenkrankes Meeri habe, welches sehr viel Wasser trinkt, brauche ich unbedingt eine Lösung. Sie trank heute bereits vom Wasserstrahl, als ich den Napf füllte. Wer hat mir eine Lösung?

    Grüessli
    Renate
     
  2. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    Hallo Renate

    Wir hatten eine Konstruktion von einer Schachtel in einer Schachtel. Die Distanz zwischen den Schachteln mit Styropor füllen. Wassernapf in die innere Schale und mit Holzschnippeln füllen.

    Gruss
    Jasmin
     
  3. Moeggeli

    Moeggeli Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    1.088
    Wir sind mit dem Hersteller am pröberln oder wir eine Wärmeplatte hinbekommen die mit Akku funktioniert, dies wird diesen Winter aber noch nicht der Fall sein... ich denke viel alternative hast Du nicht...

    -entweder Du nimmst eine Nippeltränke und steckst sie in einen Isolator, in unserem Shop haben wir neu Isolationen für Flaschen
    -oder Du ziehst ein Kabel nach draussen und stellst den Napf auch einen Tränkenwärmer, den ich im übrigen sehr empfehlen kann, das Wasser ist nie eiskalt, sondern immer leicht überschlagen, und unsere Tiere trinken sogar mehr als im Sommer!

    Ansonsten müsstest Du wirklich selber irgendwas basteln (Napf aus Snuggelsafe oder so)... aber was... sorry dass ich da auch nicht weiterhelfen kann...

    LG Manu
     
  4. gekko

    gekko Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    497
    Hallo Renate,

    Vielleicht gibt es eine Möglichkeit mit Solarstrom?

    LG Imke
     
  5. Fray

    Fray VIP-User VIP

    Registriert seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.988
    Hoi Renate

    Ich kann dir nur empfehlen, ein Aussenstromkabel vom Haus zum Gehege zu ziehen. Das Aussen-Kabel kannst du per Laufmeter im Bauzenter oder Elektrofachgeschäft kaufen, zwei Stecker befestigen und fertig ist der Zauber. :) Kostet kaum was. Oder du guckst mal herum für Solarstrom, wie Imke es vorgeschlagen hat.
    Der Stromverbrauch ist übrigens nicht merklich gestiegen, denn das Rotlicht gibt's in der Landi als Stromspar-Lampe und die Wärmer brauchen eh kaum Strom.

    Ich würde nicht mehr auf meine Wärmeplatten verzichten wollen, auf das Rotlicht grad auch nicht, denn das Futter gefriert nicht mehr, wenn es darunter platziert wird. Hier ist der Link, den du wahrscheinlich gemeint hast: http://www.nagerforum.ch/cgi-bin/forum/showthread.php?t=14746&highlight=w%E4rmeplatten&page=3

    Die dritte Wärmeplatte habe ich bei Manu im Shop gekauft, sie ist etwas günstiger als beim Wachtelshop.

    Übrigens wärmt in der Bubengruppe bereits Bobesch wieder seine Füsschen an der Platte, die anderen - auch in der gemischten Gruppe - finden es noch nicht nötig ... :lapf:

    Liebi Grüess,
    Gabriela
     
  6. Markus

    Markus VIP-User VIP

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    1.793
    Eine kleine Bitte.
    Lasst sowas unbedingt vom Fachmann installieren. Strom im Aussenbereich kann sehr gefährlich werden und ein funktionierender Fehlerstromschutzschalter ist vorschrift.
     
  7. Stormy

    Stormy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    282
    Das Problem mit Wasser gefrieren habe ich auch. Kann aber keine Elektroleitung bis zum Stall ziehen, da es über ein Weg würde gehen wo auch Auto drüber fahren. Gibt auch keine möglichkeit oben drüber zu ziehen da auch mal LKW durch fährt zum nächsten Haus und die höhe nicht erreicht werden kann. Muss auch immer wieder neues Wasser bringen damit es nicht zu lange gefroren ist. Habe deswegen auch mehrere Wassernäpfe für die Wutzen und kann so die gefrorenen Gschirrli rein nehmen und so das Wasser auftauen lassen. Bin auch schon lange was am suchen wegen Solarstrom, habe aber noch nichts passendes gefunden. Muss mich wohl selber über Solarstrom schlau machen und was selber ausprobieren und erfinden. Habe aber noch keine Lösung gefunden ausser mehrere mal am Tag das Wasser zu wechseln.
     
  8. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Hallo Zusammen

    Leider habe ich keine Möglichkeit ein Stromkabel zu ziehen. Ich müsste über das Grundstück des Nachbarn und ...na ja...dass lassen wir lieber.

    Habe heute einen Elektriker angefragt und er hat sich wirklich bemüht etwas zu finden, sei es mit Solar, Autobatterie usw. wurde aber auch nicht fündig.

    Eine solche Kiste, wie du Anabel beschrieben hast, könnte ich nur draussen hin stellen. Das nierenkranke Meeri hat sich den kleinsten Stall ausgesucht, dort hätte es keinen Platz. Der Snuggelsafe ist nach ein paar Stunden kalt und reicht auch nicht bis am Morgen.

    Manchmal ist es zum wahnsinnig werden.
    Danke für eure Ideen
    Renate
     
  9. Stormy

    Stormy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    282
    Und wer keine Mikrowelle hat, kann auch keinen Snuggelsafe brauchen.
     
  10. tina

    tina Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    99
    ich habe soeben dieses thema durchgelesen, meine idee wäre ,was ist, wenn man die wasserisolatoren etwas verschneidet und um den napf befestigt und oben drüber, wo die tiere raustrinken vielleicht auch noch etwas abdichtet.ist mir jetzt nur so in den sinn gekommen.

    einfacher gesagt, das man villeicht was hinbekommt, wenn man mit der isolationsmatte arbeitet, die es bei den flaschen auch gibt.

    war nur so ein tipp.
     
  11. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.803
    Wie wäre es denn mit Kirschstein-Säckli?
    Im Backofen aufheizen, in eine flache Vorratsdose legen und Napf darauf stellen?

    Natürlich bleiben sie auch nicht die ganze Nacht warm, aber bestimmt bis gegen den frühen Morgen.
    Dann wäre die Zeit ohne Wasser bedeutend kürzer, bis Du wieder neues nachfüllen kannst.
     
  12. Moeggeli

    Moeggeli Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    1.088
    Ich hatte das früher mal versucht... und die bleiben keine 1h warm...! Ich war total enttäuscht wie schnell die kalt wurden...

    das wäre dann wohl auch nichts...
     
  13. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.803
    Oh je, das wusste ich nicht.::12

    Ich habe das selber nie ausprobiert, da ich früher immer Strom bei meiner Aussenhaltung zur Verfügung hatte.
     
  14. Moeggeli

    Moeggeli Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    1.088
    Genau das hatte ich damals auch gedacht, aber denkste, nach ca. 30min war es eisekalt!!!

    Ich bin gotten froh haben wir Strom in der Voliere, mitlerweile wird im Tag 5dl Wasser gesoffen und die Wärmelampe im Stall hängt auch, eine 60W Birne, hält den Stall einfach so 5° wämer als draussen, jetzt hat es z.B. 3.8° im Stall. Ich finde es einfach zwingend notwendig wenn man eine Wärmelampe im Stall aufhängt auch die Temperatur zu messen, was ich aus dem Büro kann, da im Stall eine Wetterstation hängt :girl:

    LG Manu
     
  15. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.803
    Also, neuer Versuch:
    Hast Du im Keller ein Kippfenster (ist zwar gefährlich wegen Katzen...):a015:.

    - Kabelrolle mit 20m Kabel organisieren
    - Fehlerschutz-Stecker organisieren (schaltet sich bei Kurzschluss sofort aus)
    - im Keller einstecken mit diesem Fehlerschutz-Stecker
    - Kabel abrollen, bis die Kabelrolle vor der Meerie-Anlage steht (etwas geschützt, damit sie nicht gleich zugeschneit wird)
    - Tränkewärmer einstecken und schon gefriert nichts mehr

    Na, gute Idee, oder?:hoff:
     
  16. Moeggeli

    Moeggeli Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    1.088
    Das ist nun aber wirklich eine gute Idee... da kann eigentlich auch nichts passieren, oder?

    Ich auf jedenfall gib die Wärmeplatte nicht mehr her... und unsere Jungs glaub auch nicht... :hoff:

    LG Manu
     
  17. Herzensbrecher

    Herzensbrecher VIP-User VIP

    Registriert seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    2.072
  18. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Ach Ihr seid wirklich Gold-Schätze, aber leider leider geht das auch nicht.
    Das Kabel würde dann über einen Gemeinschaftsweg führen. Ausser ich würde das Strässchen aufreissen, Kabel rein, wieder zu aber da macht mein Mann nicht mit und mein Portemonnaie auch nicht. Nein mit Strom ist bei mir wirklich nichts zu machen, habe ich alles schon überlegt, :114:
    Danke trotzdem, kann man nur hoffen, dass irgendein Tüftler oder Tüftlerin diese Marktlücke bald mal abdeckt.

    Liebs Grüessli
    Renate
     
  19. tina

    tina Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    99
    halli hallo,
    ich bins nochmals. ich habe mir nochmals gedanken gemacht mit meinem freund zusammen und wir sind auf den entschluss gekommen, dass es vielleicht gehen könnte, wenn du ein häusschen komplett abisolierst mit wärme materiel und natürlich auch noch von unten, das heisst, das du alle wände vom häusschen und auch der boden komplett isolierst. ich glaube so sollte es gehen.
    ich hatte auch mal aussenhaltung und bei mir hat es schon gereicht, wenn ich den wassernapf ins schlafhäusschen gestellt haben.logisch war mein schlafstall komplett isoliert mit styropor.
    oder hast du bis jetzt schon ne andere lösung gefunden??
     
  20. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Hallo Tina

    Nein ich habe noch keine Lösung gefunden, aber das Wasser gefriert leider
    auch in den isolierten Ställen, doppelwandig innen mit Styropor, Boden auch!.
    Es ist zum verrückt werden.

    Liebs Grüessli aber danke für eure Gedanken.
    Renate