Einfluss von Pellets auf Zähne und Kiefer

Dieses Thema im Forum "Ernährung und Pflege" wurde erstellt von Schloss Krauerstein, 15. Mai 2007.

  1. Tamara

    Tamara Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    2.030
  2. Franziska

    Franziska Guest

    Das finde ich auch einen sehr guten Text, Tamara. Ist ja eigentlich auch kein Wunder... hast Du gesehen, wer die kompetente Verfasserin ist :p030: ?

    Grüessli, Franziska
     
  3. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.621
    Danke für die Blumen!

    Ich habe übrigens unterdessen die Powerpoint-Präsentation zum Vortrag, an dem meine Tierärztin war, bekommen - ist relativ kompliziert ohne noch zusätzliche Erklärungen dazu, da überall drauszukommen, was genau gemeint ist.
    Ich habe nun angefragt, ob die auch verteilt werden darf.
    Und vielleicht schaffen wirs ja auch mal, so eine Fachperson zu engagieren für einen Vortrag bei uns irgendwo....

    Gruss
    Priska
     
  4. KarinEich

    KarinEich Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    759
    Das wäre ja genial!!!!! Das würde mich sehr interessiern!!!!:bl7:
     
  5. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    Das wäre wirklich genial. Das Thema interessiert uns ebenfalls sehr.
    Jasmin
     
  6. Tamara

    Tamara Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    2.030
    Ja Franziska habe gesehen wer es geschrieben hat, aber auch das ist keine Frage warum der Text so gut geschrieben ist.
    Das liegt am Namen KÜNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Liebe Grüsse Tamara Hajrizaj - Küng :203:
     
  7. Grischa

    Grischa Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    1.934
    Hallo Priska

    Das wäre sehr interessant. Wäre supertoll wenn man sowas auf die Beine stellen könnte.

    Grüsse Susanne
     
  8. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.621
    Und wäret ihr auch bereit, für so einen Vortrag einen Batzen "Eintritt" zu bezahlen?
    Denn die Finanzierung ist nach wie vor das Hauptproblem....

    Gruss
    Priska
     
  9. KarinEich

    KarinEich Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    759
    Logisch!!!!!::1
     
  10. Prezzi

    Prezzi VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.444
    Hallo Priska

    Mich würde so ein Vortrag auch interessieren - auch wenn er nicht gratis ist.
    Wenn Du was organisieren könntest mit Deiner Tierärztin, wäre ich gerne auch dabei.
     
  11. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.621
    Aaalso, ich stehe nun in Mailkontakt mit dem Tierarzt, der den Vortrag an der Weiterbildung der Tierärzte gehalten hat, und er wäre bereit, so was auch für Leute wie uns zu machen.
    Und bezahlbar wärs auch noch so einigermassen.
    Ich versuche nun, einen Termin zu bekommen - und dann gucken wir weiter...

    Gruss
    Priska
     
  12. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    Wir würden auch Eintritt bezahlen.
    Gruss und Danke für die Bemühungen.
    Jasmin
     
  13. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.846
    Oh ja, Priska, da wäre wirklich toll, wenn Du das hinkriegen würdest!!!:D
     
  14. Sweety Pig

    Sweety Pig Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    135
    Hallo!

    Nach einer längeren Meerschweinchenpause, bin ich seit bald 7 Jahren Meerschweinchenhalterin, meine Meerschweinchen hatten noch nie Probleme mit den Zähnen oder Blasensteinen oder ähnlichem. Meine Meerschweinchen hatten allgemein noch keine gesundheitlichen Probleme, die auf die Ernährung zurück zu führen wäre, obwohl oder vielleicht gerade, weil ich täglich Pellets zur Verfügung stelle.
    Klar sind Meerschweinchen aus den Anden, klar fressen sie dort nur karges, aber dort werden Meerschweinchen auch nicht 9 Jahre und älter, wie zum Teil bei mir. Die Lebenserwartungen sind viel geringer, darum diese zahlreiche Verpaarung.
    Bei mir im Garten leben immer zwischen 20 und 50 Tiere, je nach dem, wieviele Notfälle ich wieder aufnehme. Ich gebe mit gutem Gefühl Pellets, damit ich sicher gehe, dass sie die nötigen Vitamine bekommen.
    Am Anfang habe ich ganz anders gefüttert, fast nur Heu und Gras und wenig Gemüse, auch zu der Zeit hatte ich schlanke Tiere und einige die sehr rund waren und genau aus diesem Grund habe ich die "Diät" mit ihnen gemacht, wegen meinen runderen Tieren. Im Winter hatte ich eher das Problem, dass einige zu dünn wurden, so habe ich mit der Pelletsfütterung begonnen.
    Was ich feststellen musste, die runden sind noch genau so schwer, wie vorher nicht schwerer oder weniger, aber die dünnen haben jetzt auch ein gutes Gewicht, bei mir sind die Weibchen zwischen 700g und 820g, 4 Aussnahmen sind schwerer, egal ob ich nur Heu gebe oder auch Pellets und Gemüse, die sind immer so, sind halt auch eher gemütliche Tiere die gerne rumliegen und faulenzen, während die anderen durch die grossen Ausläufe flitzen.
    Übrigens meine bekommen die SCHERZER Pellets, die sollen ja weniger dick machen, als andere Pellets!
    Bei mir "landen" immer wieder trächtige Notfallmeerschweinchen, auch zahlreiche die tragend sind, am Anfang ohne die Pelletsfütterung waren die Jungen bei der Geburt zwischen 38 und max. 73 Gramm!!! Seit ich mit der Pelletfütterung begonnen habe sind alle Jungen zwischen 79 und 115 Gramm!!! Vorher sind viele gestorben, jetzt kommen im normal Fall alle durch, auch bei den 4er und 5er Würfen und auch bei den grossen Würfen haben alle ein tolles Gewicht.
    Bin gespannt, ob die Zahnprobleme wirklich von den Pellets kommen. Auf was ich mich wirklich verlassen kann, ist auf meine eigenen langjährigen Erfahrungen und da ich absolut noch kein Meerschweinchen mit Zahn- oder Kieferproblemen hatte, werde ich weiterhin Pellets füttern. Denke das muss jeder selber für sich und seine Tiere entscheiden.
    Kommt halt auch drauf an, ob man ab und zu trächtige Tiere hat, wie aktiv die Tiere sind, wieviel Platz sie haben, ob sie drinnen oder draussen leben, etc etc. es sind viele Faktoren, die bei dieser Entscheidung eine Rolle spielen.

    Ich würde halt einfach wirklich darauf achte, dass es fettreduzierte Pellets sind, wie die Scherzer.