Immer noch Milben?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Locke, 17. Februar 2023.

  1. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.747
    Ja, ich hatte schon lange kein dümmeres Problem mehr, aber nun habe ich wohl eines.

    Ich habe mir bei all meinen Meerschweinchen Grabmilden reingeholt. Von wo auch immer. Tatsache ist, dass selbst ich letztes Jahr deswegen in Behandlung war. Ich glaube, wir haben es hier oben irgendwie mit den Milben.

    Wie dem auch so. Habe es leider erst beim TüV bemerkt, da sie ja alle lange Haare haben und man es da leider nicht sofort sehen kann.

    Nun ist es so, dass zwei Schorfstellen immer noch offen sind nach zwei Wochen. Säufert immer ein bisschen. Ist also nicht trocken. Behandle es 3mal täglich mit Betadine, nutzt nicht. Habe ihr auch Fenistil gegeben, hilft aber nicht viel. Ich weiss auch nicht, kratzt sie es weg, oder ist immer noch etwas nicht in Ordnung? Ist doch nicht normal sowas. Sowas hatte ich noch nie. Muss ich sie nun nochmal behandeln oder soll ich doch mal zum TA mit ihr. Wobei mein TA momentan wieder mal in den Ferien wäre, wenn ich ihn brauche :)
    Eine Nachbarin hat mir kürzlich erzählt, dass sie für ihre Pferde auch den TA holen musste, die hatten auch solche Milben?

    Zwei andere Meerschweinchen hatten auch ein bisschen Kruste, bei denen ist es aber abgeheilt, nur bei meiner Omi wieder mal nicht.


    Was meint ihr ? Sie ist nun auch wieder 5jährig und ich frage mich gerade, ob sie evtl. nicht auch grad noch was anderes am Ausbrüten ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2023
  2. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.538
    Hoi Jeannette

    Nun weiss ich nicht, welches Milbenmittel du verwendet hast. Ich habe hier ein Schweinchen (US-Teddy), das, warum auch immer, sich immer wieder Milben einfängt. Mehrere Stronghold-Runden haben nicht viel gebracht, nachdem ich mit Advocate behandelte, waren die Milben nach dem 3. Anwendung (Abstand jeweils 2 Wochen) verschwunden.

    Du kannst die (offenen) Stellen natürlich mit einer Wundsalbe behandeln, ich würde wohl eher Bepanthen oder so etwas Ähnliches verwenden, denn Betadine ist vorab desinfizierend. Wenns nicht besser wird, musst du wohl einen TA aufsuchen, da hätte ich dir dann auch keinen andern Rat.

    Gute Besserung deinem Oma-Schweinchen!

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    Locke gefällt das.
  3. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    2.310
    Hallo Jeannette
    Ich sehe es ähnlich wie Claudia. Für die offenen Stellen könntest du wie gemacht mit Betadine desinfizieren und wenn es „trocken“ (vom Betadine) ist, Honigsalbe, z.B. Vetramil drauftun. Bei uns ist das eine „Wundersalbe“, die auch wir Menschen brauchen. Bekommst du bei TÄ oder im Internet.

    So im Hinterkopf würde ich noch an Pilz denken, aber das hast du sicher schon „gecheckt“.

    Gute Besserung an deine Patienli ::8
     
    Locke gefällt das.
  4. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    585
    Hallo Jeannette, mit was wurden sie den behandelt ?

    Hir hat Advocat in der richtigen Dosis und nach 2x maliger wieder holung nach 14 Tagen bis jetzt immer geholfen.

    Wäre sicher noch einen Versuch wert, ich kann es bei meinem TA nur abholen, ansonsten kann es dir dein TA auch bestellen.

    Alles gut für Euch .
     
    Locke gefällt das.
  5. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.747
     
  6. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.747
    Hoi Silvia. Ich bekomme meine Mittel auch ohne Besuch mit den Tieren. Er kennt mich ja nun auch schon langer. Aber ich denke, dass evtl eine Speitze bei der Omi doch mal besser helfen könnte. Ich habe auch das Advocat.
     
  7. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    2.310
    @Locke
    Ok; dann würde ich eventuell doch einen TA aufsuchen. Das tönt doch sehr langwierig und ist ja für das Schweinchen auch doof.

    Alles Gute!
     
  8. Silvia

    Silvia Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Beiträge:
    585
    Ja dann wirst du wohl mit dem Meeri zum TA müssen.

    Gabs hier tatsächlich noch nie das Advocat nicht geholfen hat, zum Glück.
    Hast du es auch nach 14 Tagen wiederholt, und dann nach 14 Tagen nochmal ?
    Und wie hoch wurde das Advocat denn dosiert ?

    Leider können so Grabmilben wircklich hartnäkig sein.