Kaninchenschnupfen

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Cismo, 9. Dezember 2015.

  1. Yvikiwipeach

    Yvikiwipeach Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2021
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zürich
    Ja das mit der UVB Lampe habe ich auch gelesen... meine sind draussen und haben auch viele Sonnenplätze und die werden gerade jetzt wo es noch nicht so heiss ist geliebt, die Siesta wird dort abgehalten, es trocknet das Näsli auch denke ich, nach der Nacht (auch wenn nicht unter Null ist es eher wieder verhockt). auiVielleicht ist es auch da wie beim Menschen, die einen schwören auf das Vitamin D(Brustkrebs, Osteoporosepatienten erhalten es sowieso) und in ein paar Jahren ist der Hype vielleicht wieder vorbei. Auch meinen Kindern, als sie noch klein war musste ich es geben.
     
  2. Cismo

    Cismo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    871
    Ich wünsche nochmals ganz gute Besserung ::8
     
  3. Yvikiwipeach

    Yvikiwipeach Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2021
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zürich
    Danke Cismo. Momentan tippe ich eher auf was mit dem Zahn, da der Ausfluss nur noch rechts ist. Wir haben nach den Ferien den Termin bei Dr. Sprecher, ich hoffe, dass es nichts Arges ist, Abszess oder Wurzel oder so(das hatte ich mit meinem 7-jährigen und das hätte die OP 1‘200.- gekostet..., zudem wäre es eine rechte Quälerei geworden etc). Ich sträube mich noch vor der Vollnarkose, falls ein Röntgen gemacht werden muss,da er ja nicht so topfit ist, auch wenn er gut ist, er ist eher dünn. Mal hoffen. Soweit ist es zwar besser als am Anfang, aber ich betreibe ja auch einen wahnsinnigen Aufwand mit so vielen Mitteln:eek: Aber er ist so ein zahmer aufgewechter Typ.
     
    Cismo gefällt das.
  4. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.488
    Du machst Dir zu viele Gedanken... Erstens ist ein Röntgen keine Vollnarkose, sondern bloß eine kurze Sedierung, darüber hat man mich dort auch schon aufgeklärt. Das Risiko also minimal, auch wenn immer was passieren kann, selbst auf dem Untersuchungstisch ganz ohne Narkose...

    Die letzte große Nasen-OP hatte Kasha anfangs letztes Jahr im Alter von 8,5. Da lag sie 2,5 h in Vollnarkose (Injektionsnarkose) und hat das damals erstaunlich gut überstanden.

    Kürzlich habe ich berichtet, dass sie (nun knappe 10Jährig) um ein Haar zu Hause gestorben ist, als ich sie zum Scheren umdrehen wollte. Das hat sofort die klassischen Todeszuckungen ausgelöst... Keine Ahnung, ob das ein Infarkt war oder ein kurzer Herzstillstand, da die späteren Nachuntersuchungen nichts ergaben. Aber ich hatte mehr Glück als Verstand... Aufgrund dessen bin ich jetzt auch übervorsichtig und selbst Dr. Sprecher war sichtlich erleichtert, dass er letzthin die schief gegangene Blutentnahme (wegen kollaborierender Vene) abbrechen durfte, weil sie schwer zu beruhigen war und ein gewisses Risiko bestand.
     
    Cismo gefällt das.
  5. Yvikiwipeach

    Yvikiwipeach Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2021
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zürich
    Liebe Moni, die Assistentin meinte am Tel. Sie röntgen nur mit Vollnarkose, ich hoffe nun aber, dass sie damit diese Sedierung meinte, gesagt hat sie aber Vollnarkose. Ich werde dann sehen und berichten. Gratuliere zu Deinen, die haben ja doch schon ein schönes Alter erreicht, Du schaust ihnen gut
     
    Cismo gefällt das.
  6. Yvikiwipeach

    Yvikiwipeach Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2021
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zürich
    Hab noch beim Tierspital angefragt, die sagen Sedieren reiche für das CT bei ihnen. Ich denke Dr.Sprecher wird das dann dich auch so handhaben, tief schlafen (sprich Narkose) erst wenn was operiert werden müsste.
     
    Cismo gefällt das.
  7. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.488
    Ja, für sowas wird überall bloß sediert. Ich habe früher nicht realisiert, dass eine Sedation keine Narkose ist.... Auch bei Zahnkorrekturen oder Rammler- Kastrationenwird Sedation gemacht, keine Ahnung wie es bei größeren Zahn-Extraktionen aussieht... Aber eine Vollnarkose bei einer OP braucht eine längere Nachbetreuung oder Überwachung.
     
    Cismo gefällt das.
  8. Yvikiwipeach

    Yvikiwipeach Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2021
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zürich
    Ja, hab nun auch wieder was dazugelernt. Hab mich übrigens gerade noch fürs Zahnseminar bei Diana Ruf angemeldet :). Der Tierspital sagte mir noch, dass bei einer Zahn-Op (Wurzel, Zahnziehen etc. ) dann eine Vollnarkose nötig wird (nicht nur sedieren). Lg
     
    Cismo gefällt das.
  9. Cismo

    Cismo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    871
    Wie geht es mit dem Schnupfen?Hoffe besser.
    Liebe Grüsse Fiona
     
  10. Yvikiwipeach

    Yvikiwipeach Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2021
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zürich
    :)Hallo Fiona und Moni und alle Anderen;),

    hier mal der Statusbericht von heute morgen TA Besuch,:
    Es wurde eine Gasnarkose gemacht, also keine Medis etc. Hat mir Dr.Sprecher erklärt.

    -Das CT schliesst nun Zahnwurzelprobleme, Polyp, Abszess etc. aus, die Zähne sind i.O. (Eine Zahn-OP für 1‘000 oder so hätte ich auch nicht machen lassen..., meine persönliche Einstellung)

    -Fremdkörper in Nase ist sehr unwahrscheinlich (sehr selten), ich muss dafür um dies ganz auszuschliessen nächste Woche nochmals hin, der TA wird dann (wenn Ruhe in der Praxis) mit dem Endoskop in die Nase rein.
    Das haben sie recht neu und er müsse noch etwas Üben;)

    -Betreffend Schnupfen:Nasenhhöhlen etc: man sieht noch keine Veränderungen, die ein Verdacht auf chronischen Schnupfen erhärten würden, sprich wenn dann hätte er ihn wohl nicht schon sehr lange. Es wird nun in einem externen Labor die Probe (Antibiogramm)von tief innen untersucht, Dauer ca. 1 Woche. Dann könnte man auch das AB abstimmen auf den Erreger. die Nase hat er gleich noch gespühlt, es kam nicht wirklich viel raus, aber der weisse Schleim ist hald täglich noch da, auch wenn wenig.

    also nochmals abwarten und hoffen...dass es doch ein Fremdkörper ist, das wäre das einfachste.

    immerhin frissst er nun mit meinem 2. Kasträtli im gleichen Stall, sie haben sich nun auch angefreundet, der Vergesellschaftungsstress nimmt ab. Die Chefin (sie hat ihn nie arg verwundet oder so) wird ihn auch noch ins ♥️ schliessen, er ist hald ein rechtes Schisshäsli. Also hat er nun zwei Kollegen und nur noch eine Zicke um sich. Ich kontrolliere auch wöchentlich das Gewicht, es bleibt nun konstant.
    Lg Yvonne
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2021
    Cismo und Rakete gefällt das.
  11. Yvikiwipeach

    Yvikiwipeach Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2021
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Zürich
    Noch ein kleiner Nachtrag:
    -eine Allergie sei es nicht

    betreffend Narkose habe ich gestern gerade im Webinar bei Dr. Diana Ruf gelernt: auch dies ist eine Narkose, sie nennt sich Inhalationsnarkose und ist mit Isofluran (Narkosegas), vorher sollte immer sediert werden (Injektion von Narkosemedikament). -plus allenfalls Injektion von Medikamenten zur Schmerzausschaltung). Dies geht zum z.B. nur einen Zahn zu Schleifen.


    Für Op‘s wird die Injektionsnarkose (welche eine Kombination von versch. Medikamenten ist) gewählt, also z.B. Zahn-Op etc.
    Vielleicht hilft das jemanden, ich finde es gut dies zu verstehen.
     
    Cismo gefällt das.