Rassen typisch?

Dieses Thema im Forum "Verhalten" wurde erstellt von Crazy, 13. August 2013.

  1. Crazy

    Crazy Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Thurgau
    Ein freundliches hallo an alle:dragon_hop:

    Habe noch zu wenig Erfahrung mit den verschiedenen Rassen Meerschweinchen.
    Was ich schon hatte aber nur eins, was ja leider verstorben ist, ist ein Peruaner Mädchen.
    Dann die Normalen Glatthaar Meerschweinchen.
    Und meine US-Teddy Meerschweinchen.
    Nun habe ich neu 4 Lunky`s dazu und bin nun auch ein mega Lunky Fan.:D:lol:

    Ich habe ich das Gefühl, das die verschiedenen Rassen, sich etwas unterscheiden im Charakter oder bilde ich mir das nur ein?
    Klar ist auch wichtig wie sie aufgewachsen sind etc aber meine nun unabhängig von diesen Faktoren.
    Was für Erfahrungen habt ihr im Verhalten von Euren verschiedenen Meerschweinchen Rassen?

    Wie kann man die CH-Teddy beschreiben, in ihrem Verhalten?
    Denn ich hätte noch für 2 Meerschweinchen Platz. :D

    Kann man sagen, diese oder diese.... Meerschweinchen Rasse ist ruhiger, nimmt streicheln viel gelassener bis sogar zum geniessen hin, diese Rasse ist am schwersten in eine Gruppe zu interessieren usw?

    Freue mich auf Eure Antworten:dank::sonne:
     
  2. Anna

    Anna Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.418
    Hallo Manuela

    ganz so einfach ist Deine Frage nicht zu beantworten. Und sicher wirst Du von vier verschiedenen Züchtern/Haltern auch mindestens vier verschiedene Antworten erhalten :D
    Wie Du richtig schreibst, hängt das Verhalten der einzelnen Meeris von ganz vielen Faktoren ab.
    Was ich z.B. in all den Jahren beobachtet habe, dass ehemalige Patienten (vor allem solche, welche über lange Zeit immer wieder behandelt werden mussten), meist ganz besonders zutraulich und anhänglich wurden und dann auch zeitlebens blieben, selbst in der grossen Aussengruppe (z.B. die verstorbenen Deckböcke Mufasa und Kovu, dann auch Xenia, Anuschka und nun ebenfalls meine beiden Fussballenschweinchen Dolce Vita und Hope).
    Ich besass und besitze ja die verschiedensten Rassen, die "gemütlichste" und am wenigsten schreckhafte in den vergangenen 15 Jahren ist und bleibt in meinen Augen ganz klar der :lov: US-Teddy :lov:.
    Eine in meinen Augen faszinierende (ich habe inzwischen ja auch einige davon :lov:), aber eher schreckhafte und scheue Rasse ist bei mir das Lunkarya.

    Bin gespannt, was andere dazu schreiben...
     
  3. OhLaLa

    OhLaLa VIP-User VIP

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.180
    Hi Manuela

    Generelle Aussagen zu treffen ist schwierig, denn bei Meerschweinchen gibt es ja keine Rassen wie z.B. bei Hunden mit spezifischen herausgezüchteten Charaktereigenschaften.

    Was aber sicherlich eine grosse Rolle spielt: Vererbung des Charakters. D.h. hat eine Zucht einer bestimmten Rasse z.B. viele aufgeschlossene und mutige Schweinchen unter den Zuchttieren, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch die Nachkommen mutige Tiere sind. Dazu spielt dann auch noch die Sozialisation eine Rolle, insbesondere natürlich was die Verträglichkeit in der Gruppe angeht.

    Vielleicht ist ein wenig was an den Rassecharaktereigenschaften dran, aber mehr als eine Tendenz würde ich nicht darauf geben. Den Rosetten sagt man z.B. nach, sie seien frech und quirrlig. Tatsächlich entsprechen meine Rosetten tendenziell dieser Beschreibung, aber genauso habe ich auch eher schüchterne/zurückhaltende Rosetten.

    CH Teddys sagt man wohl nach, dass sie tendenziell ruhiger seien sollen. Ich hab nur ein Ch-Teddy und kann daher hierzu keine Aussage treffen. Mein CH-Teddy ist zwar generell ein liebes Mädel, kann aber auch biestig werden mit Neuzugängen..

    Bezüglich Streicheln: da würd ich auf den Charakter schauen. Sind die Elterntiere in einer Zucht sehr zutraulich, hast du gute Chancen, dass auch die Nachkommen zutraulicher werden. Streicheln lassen sich bei mir freiwillig im Gehege: Rosette, Glatthaar, Lunky. Einer meiner Perus entspannt sich leicht auf dem Schoss und kann das Streicheln geniessen, mag aber im Gehege nicht angefasst werden. Also ein bunter Rassemix aus zutraulichen Tieren bei mir.
    Da mein Zuchtbock extrem neugierig und unerschrocken ist, unterdessen vor lauter Betteln unsere Hände als Trittbrett benutzt und sich kraulen lässt, bin ich schon sehr gespannt, wie er diese Charaktereigenschaft an seine Nachkommen weitergeben wird.

    Verträglichkeit ist eine Frage des Charakters und insbesondere der Sozialisation. Auch hier würde ich also weniger nach der Rasse und mehr nach der Einschätzung bzw. den Bedingungen beim Züchter gehen.


    Vielleicht fragst du mal gezielt bei den für dich in Frage kommenden Zuchten nach, wie sie ihre Tiere einschätzen und erleben.


    @Anna: und bei mir war genau ein US-Teddy ein echter Wildfang. Sehr quirrlig, sehr charakterstark, frech aber nicht sehr zutraulich. War aber auch mein einziger US-Teddy bisher. Falls es mal wieder ein US-Teddy bei uns geben soll, dann wohl einen aus deiner Linie. :D
     
  4. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.702
    Meine CH Teddys waren bisher eher ruhig und eher zurückhaltend, die Peruaner eher wilder, meine Alpakas waren durchgehend eher etwas trottelig :D und die Männchen hatten nie etwas bei den Weibchen zu melden, die US Teddys waren immer sehr laut und sehr verfressen und die Lunkys waren schnell ins Rudel integriert, aber stinkfrech wenn es etwas zu schauen gibt und müssen die Nase immer und überall reinstecken.

    Alpakas waren bei mir wirklich durchgehend immer ruhig und waren bei mir auch nie dominant. Ich glaube, wenn ich mal einen Alpaka sehen würde, der dominant ist und beisst, da würde ich wohl erschrecken :)

    waren bei mir bisher so meine Feststellungen. Kann ja aber auch Zufall sein, dass ich das so auf Rassen beziehen kann und bei anderen Haltern ist es wieder anders.
     
  5. Crazy

    Crazy Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Thurgau
    Danke schon mal für Eure Antworten.:dank:
    Ich habe quasi die gleichen Erfahrungen mit meinen Meerschweinchen wie Locke.
    Lustig und Anna das Gegenteil mit den Lunkys.
    Denke ein ganz wichtiger Faktor ist auch, stammen die Tiere ursprünglich aus einem Bodengehege oder aus einem Gehege das mit uns auf Augenhöhe ist, so dass die Meerschweinchen uns im Ganzen sehen können.