Verfaulte Backenschleimhaut

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Albinoigel, 1. März 2010.

  1. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Hallo Zusammen

    In letzter Zeit habe ich grosses Pech mit Ferienmeerschweinchen. Seit Samstag betreue ich 3 Meeris in Aussenhaltung in ihrer gewohnten Umgebung. Das ganze Gehege ist sehr unübersichtlich und ich als erwachsene Person komme auch nicht rein. Ich sah bis gestern Abend nie ein Meeri fressen, obwohl das Futter immer weg war.
    Heute hatte ich ein ganz ganz schlechtes Bauchgefühl und ich habe eine Ewigkeit gebraucht bis ich alle 3 in die Hände bekam. Bei Tessa erschrak ich zutiefst, Haut und Knochen nur noch knappe 700gr. Da ich überhaupt keine Angaben über die Tiere hatte, nahm ich Kontakt mit den Besitzern auf, um zu erfahren, ob sie schon immer so mager war, oder ob ihnen etwas aufgefallen ist. Aus familiären Gründen waren die Kinder die letzen 2 Wochen für die Tiere zuständig. Die Tochter habe bemerkt, dass Tessa Gewicht verliert, aber sie sei immer munter gewesen. Also hat man nichts unternommen.
    Da ein Beobachten dort unmöglich war, nahm ich Tessa nach Hause. Nach 3 Stunden hatte sie nichts berührt, kein Gagi, kein Bisi...also ab zum TA.
    Die Backenzähne hatten Spitzen und die Vorderzähne waren schräg.
    Wir entschieden uns, die Zähne unter Narkose zu korrigieren. Während dem Eingriff entdeckte die TA, dass eine Backe vollkommen verfault ist. Die Schleimhaut hätte sie stückweise abziehen können, auch ein Zahn sei schon betroffen. Da sie mich telefonisch nicht erreichen konnte, hat sie Tessa nicht eingeschläfert (Dabei hat sie doch meine Natelnummer, grumml).
    Nun habe ich also Tessa abgeholt. Sie ist mehr tod als lebendig. Liegt nur auf der Seite, atmet kaum, bewegt sich null.....fressen natürlich auch nicht.
    Also Leute Daumendrücker sind gesucht.

    Sie hat ganz leichte Wärme, da sie nicht von selber fliehen kann. Sie bekam AB gespritzt und Morphium. Also sollte sie keine Schmerzen haben. Was kann ich sonst noch tun, ausser ihr immer wieder Wasser und CC in der Spritze anzubieten?

    Danke für die Tipps
    Grüessli
    Renate
     
  2. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.800
    Ach herrjeh, Renate, das tönt ja schrecklich.

    Also ich persönlich würde nicht allzu lange zuwarten, wenn das wirklich so schlimm ist, wie es die TÄ beschrieb.
    Sie muss ja kurz vor dem Verhungern sein und eine solch verfaulte Schleimhaut tut ja entsetzlich weh (gut, mit Morphium wohl nicht mehr).

    Wenn nicht noch plötzlich ein Wunder geschieht und sie sich deutlich etwas aufrappelt(?), dann würde ich sie morgen einschläfern lassen.
    Wenn sie ein dickes Schweinchen von 1000 gr wäre, dann könnte man die Erholungszeit wohl noch irgendwie überbrücken mit Päppeln, aber mit knapp 700 gr oder nicht mal...sogar das Päppeln muss ihr doch bestimmt weh tun bei solch einem Befund.:augenreib:
    Armes Schweinchen...:wein:
     
  3. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.665
    Och, in der Krankenabteilung ist aber wirklich was los:wein:

    Das Eizige was mir in den Sinn kommt ist, das Maul mit Salbeitee spülen. Ist gegen Mundschleimhautentzündung. Aber ob das noch hilft.

    Na super!
     
  4. Gizmo

    Gizmo Benutzer

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Ups wie traurig traurig traurig sowas! :eek::eek::eek:
    Hätte der TA sie denn "lieber erlöst"? Wärst Du dafür gewesen?

    Liebe Grüsse
    Regula mit den Bubis Orion, Mistral und Wesley
     
  5. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.668
    Liebe Renate

    Das ist nicht beruhigend. So wie du die Situation schilderst, habe ich kein gutes Gefühl. Was hat denn die TÄ gemeint, als du das Meerie wieder abgeholt hast?

    Gruss
    Jasmin
     
  6. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Hallo Zusammen

    Also der TA wollte eigentlich mit mir besprechen, ob wir sie erlösen oder nicht. Leider leider hat er mich nicht erreicht. Selbstverständlich hätte ich eingewilligt, Tessa zu erlösen. Nun aber stand ich wie abgemacht um halb sechs in der Praxis um Tessa abzuholen. Als ich sah in welch schlechtem Zustand sie ist, fragte ich, ob sie nicht besser in der Praxis bleibt. Nun die TA meinte, dass sie es bei mir besser hätte und sie sei die ganze Nacht erreichbar. Also sobald ich das Gefühl habe, dass sie wieder Schmerzen hat, werde ich telefonieren.

    Momentaner Zustand...Lebensgeister kehren zurück, ganz ganz zaghaft freuentue!! Sie hat sich gewehrt als ich ihr Futter geben wollte, aber plötzlich hat sie ganz ganz langsam zu kauen angefangen. Haferflocken hat sie gut genommen, auch ganz ganz feingeschnittene Karotten, etwas CC. Dennoch habe ich Angst. Wie soll eine solche Wunde im Maul verheilen!?? Salbeitee werde ich gleich morgen besorgen, danke! Ich gebe mein Bestes, aber quälen werde ich sie nicht. Ich habe mir kurz überlegt, sie gleich einschläfern zu lassen, dann dachte ich aber, jetzt hat man die Zähne korrigiert und zur Zeit hat sie keine Schmerzen, also geben wir ihr diese Chance.

    Ich hoffe ganz ganz fest, dass sie es schafft.
    Grüessli
    Renate
     
  7. Yvonne

    Yvonne VIP-User VIP

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    2.914
    Liebe Renate

    Oh je, das ist wirklich gar keine einfache Situation, welche du hier angetreten hast.

    Das habe ich jetzt wirklich auch noch nie gehört bezüglich einer verfaulten Backenschleimhaut, was es nicht alles gibt.

    Ja, Salbeitee ist immer ein sehr guter Tipp bei irgendwelchen Entzündungen im Mäulchen. Das verabreichen wir hier auch immer in solchen Situationen. Was ich dir noch empfehlen könnte wäre Mucosa Comp. - Ampullen, welche in einem solchen Fall bestimmt auch noch sehr gut helfen könnten/würden. Leider habe ich keinen Vorrat mehr hier, es ist ein Medi aus Deutschland. Ich habe meinen Resten an Letti verschickt, vielleicht könnte sie dir noch damit aushelfen....?

    Hier hat es bei unserer Kimba Wunder gewirkt als sie diesen innerlichen Backenabszess hatte im letzten Herbst. Die TÄ von der Klinik sprach auch schon vom Erlösen, aber so schnell gaben wir das junge Tierchen natürlich keinesfalls auf. Wir waren nachher im Ausland und Kimba und Co. weilten bei Sandra im Tierliparadies. Sandra haben wir das Mucosa Comp. weitergeleitet, und sie verabreichte es dann Kimba während mehreren Tagen. Es erfolgte aber zusätzlich noch im Voraus ein kleiner chirurg. Eingriff. Die süsse Maus wurde wieder vollständig gesund. Wie ich weiss, hatte dann eben auch Letti bei einer ihrer Fellnasen sehr guten Erfolg damit.

    Auf jeden Fall drücken wir fest die Daumen für Tessa, dass sie sich vielleicht doch noch erholen mag und ansonsten ist sie bei dir in den besten Händen, und ich bin mir sicher, dass du das Richtige für dein Ferientierchen in die Wege leiten wirst. Alles Gute, liebe Renate!
     
  8. Anna

    Anna Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ach Renate! Wollen wir hier irgendwo zwischen Münsingen und Thun ein Meeri-Lazarett eröffnen? Mit Schwester Renate und Schwester Anna als Pflegepersonal (ach nee, das heisst ja heute PFLEGEFACHFRAU... *huust*...)
    Nein, im Ernst, ich denke ganz fest an Dich. Und wenn ich nicht grad selber am Pflegen bin, drücke ich doll die Daumen! :dau:
     
  9. Letti

    Letti VIP-User VIP

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    2.952
    Mir wird übel, wenn ich über solche Schicksale lese. Wie kann man es so weit kommen lassen? Und nichts merken? Von Verletzungen solchen Ausmasses, dass es zum Absterben der Backenschleimhaut kommt, habe ich noch nie was gehört.

    Mucosa Comp ist ein wahres Wundermittel zum Aufbau der Schleimhäute. Wirkt auch relativ schnell. Doch eine Verletzung dieses Ausmasses müsste über MONATE behandelt werden. Nur dann hat dieses Tier eine Chance. 10 Ampullen kosten 34 Franken. Sind solche Besitzer bereit für diese "Opfer". Ich bezweifle es.

    Mucosa verabreicht man im Akutfall täglich 1.0 ml, danach jeden zweiten Tag 1.0 ml auf eine Spritze aufgezogen oral.

    Yvonne hat mir die Ampullen zur Verfügung gestellt, als mein Jonas so krank war. Ihm hätten sie nicht mehr helfen können. Aber kurz darauf zog sich meine Leah eine Mundschleimhautverletzung zu. Mucosa hat sie gerettet.

    Bestellen kann man das - nur in Deutschland erhältliche - Mittel über www.bio-apo.ch Lieferfrist ca 1 Woche. Bei Bio-Apo ist übrigens das ganze Sortiment der Heel-Produkte erhältlich. Ovarium Comp, Traumeel etc.

    Ich würde Dir, Renate, die Ampullen selbstredend gerne zur Verfügung stellen. Ich frage mich nur, hat das einen Wert, wenn dieses arme Tier nachher in diese - wie es für mich tönt - vernachlässigte Haltung zurückmuss?

    Dieses Tier verdient definitv eine Chance! Nur... wer wird ihr diese Chance geben?

    Ich hab da einen Hintergedanken, den ich hier aber nicht öffentlich aussprechen will.
     
  10. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Hallo Zusammen

    Man sagt immer, dass es die Tiere gut haben, da man sie wenn nötig erlösen kann. Das finde ich eigentlich auch und doch hasse ich es "Gott" spielen zu müssen. Hat das Tier tatsächlich keine Chance mehr oder braucht es einfach Zeit. Ich weiss echt nicht was ich tun soll.

    Dieses Mucosa wäre bestimmt eine gute Sache, aber die nächsten Stunden werden über das Schicksal von Tessa entscheiden. In dieser Zeit werde ich leider nicht an dieses Mittel kommen. Oder hat irgendjemand die Möglichkeit mir dieses Mittel zu besorgen. Ich übernehme die Kosten selber inkl. Express. Wäre natürlich super!!

    Also Tessa geht es nicht wirklich gut. Sie hat zwar 20g in der Nacht zugelegt. (Päppeln) aber seit heute Morgen frisst sie nichts alleine. CC nimmt sie aber sie wehrt sich. Werte ich zwar als positiv. Bekam vom TA ein stärkeres Schmerzmedi als Metacam. Am Mittag frass sie ein Rüeblistückli (Wie Rüeblisalat) in 10 Minuten. Kötel sind klein aber normal.

    Ich habe mit der TA Rücksprache genommen. Wollte wissen ob überhaupt eine Chance besteht, dass diese grosse Wunde im Maul verheilen kann. Sie hat keine Ahnung. Super wie soll ich als Laie es dann können.(Mittlerweilen hat Anna mit TA Frey Kontakt aufgenommen und dieser meint dass durchaus eine Chance besteht.)

    Sie ist nach wie vor interessiert und möchte auch fressen. Sie hat klare Augen und genau aus diesem Grund konnte ich sie noch nicht erlösen. Mal
    schauen wie das Gewicht morgen aussieht und vorallem wie ihr Zustand ist.

    Also wenn jemand dieses Mittel besorgen könnte....bitte...
    Liebs Grüessli
    Renate

    @Letti meldest du dich privat???
     
  11. Letti

    Letti VIP-User VIP

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    2.952
    Das macht doch Hoffnung, liebe Renate! Mundschleimhautverletzungen sind sehr schmerzhaft; man kann sich vorstellen, wie schmerzhaft diese vernachlässigte Backenschleimhautablösung sein müss! Dass das Tierli überhaupt noch Lebenswillen hat, ist schon erstaunlich!

    Mucosa, eine heubasierte Ernährung und ein Zweibein, welches Tessa immer gut beobachtet; ich säh da durchaus eine Chance für die Kleine! Der Weg zur vollständigen Genesung wird steinig sein; die Mundschleimhaut regeneriert sich nur langsam.

    Eine PN haste auch noch von mir...
     
  12. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    So habe gerade das Mucosa in Deutschland bestellt. Wenn ich es dann nicht mehr brauchen sollte....wird es leider immer wieder mal Patienten geben. Danke Letti für die Überbrückung.

    Spüle nach jeder Fütterung das Maul mit Salbeitee. Das arme Tierchen meint, dass es dies trinken muss, und lässt kaum was raus. Oder ob es das mag!?? Müsste ich mehr Flüssigkeit aufs mal rein spritzen (bis jetzt 1ml). Aber mit dieser Spritze komme ich so gut rein...

    Dill, Peterlig, Hafer, Heu alles verschmäht sie....so ich geh mal päppeln...

    Daumen drücken nicht vergessen. Auch allen anderen Krankmeeris gute Besserung!!
    Grüessli
    Renate
     
  13. Yvonne

    Yvonne VIP-User VIP

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    2.914
    Liebe Renate

    Deine Zeilen tönen heute doch etwas positiver und wenn das Tierchen noch kämpfen will und sich nicht aufgibt, so darfst du ihm bestimmt noch diese Chance geben. Mit deinen Erfahrungen merkst du dann ganz bestimmt, wenn Tessa nicht mehr mag. Wie alt ist sie denn, weisst du das?

    Jetzt hoffen wir einfach mal ganz fest, dass auch bei ihr das Mucosa anschlägt. Man liest immer wieder von ganz erstaunlichen Erfolgen. *Daumendrück*. Ich habe das Medi ebenfalls auf meiner DE-Liste notiert, wenn wir das nächste Mal über die Grenze fahren.

    Es gibt tatsächlich Fellnasen, welche den Salbeitee gerne mögen. Ja, die 1ml Spritzen sind wirklich sehr praktisch zum Päppeln, wie auch für Flüssigkeit. Du dürftest bestimmt noch etwas mehr Tee geben.

    Auch für die Tessa sind die Daumen hier ganz feste gedrückt und ebenfalls zu dir ein ganz grosses Kraftpaket.
     
  14. Prezzi

    Prezzi VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.444
    Aber sicher doch, liebe Renate! :dau::dau::dau::dau::dau::dau::dau:
    Nach Deinem gestrigen Bericht war ich nicht sehr zuversichtlich. Umso mehr freut es mich, dass Tessa offensichtlich eine Kämpferin ist und noch nicht aufgibt. Toi, toi, toi für Schweinchen und Zweibein!
     
  15. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.800
    Oh je, das ist wirklich eine schlimme Situation. Das ist genau das, was es immer so schwierig macht zu entscheiden, aber wir alle kennen das auch, dieses Hin und Her, soll ich, soll ich nicht???

    Wir können Dich nur virtuell unterstützen, egal, welche Entscheidung Du triffst, denn diese kann Dir niemand abnehmen...::11 und niemand kann von ferne sagen, was das "Richtige" ist für Tessa.

    Ich drücke einfach die Daumen, dass Tessa möglichst wenig Schmerzen hat und vielleicht doch noch eine kleine Chance für sie besteht?
     
  16. Gizmo

    Gizmo Benutzer

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    "Gott" spielen zu müssen. Hat das Tier tatsächlich keine Chance mehr oder braucht es einfach Zeit.

    Liebe Renate
    Der Tod und der Weg dorthin ist nie einfach ob Tier oder Mensch!
    Mit der Konsequenz einer Entscheidung umzugehen, egoistische Motive beiseite schieben sich empathisch verhalten tönt auf dem Papier so toll!
    Doch das Leben ist einfach anders.
    Ich halte es immer so für mich: was ist die Konsequenz für das Tier (in Deinem Fall geht es ja wieder zurück wo anscheinend die Pflege????)
    im nächsten Schritt frage ich mich was ist die Konsequenz für mich als Halter/Familie.
    Und dann lasse ich diese Gefühle auf mich wirken, schalte nachher den Kopf dazu ein und der Weg wird klar. Ich weiss es tönt für einige evt. hart, berechnend doch ich kann Dir sagen es ist jedesmal ein Kampf, ein Kampf welcher uns von Tieren unterscheidet und uns teilweise zu verantwortungsvollen Tierhaltern macht.

    Ich finde Aika hat es sehr treffend geschrieben: niemand kann von Ferne sagen was das Richtige ist für Tessa.
    Du siehst und fühlst das Tier.
    Ich wünsche Dir von Herzen viel Kraft, Mut und Einfühlungsvermögen in das Tier.

    Sorry ist etwas lang geworden habe halt viel mit dem Thema Tod und der Weg dorthin zu tun und kann mich dann fast nicht bremsen!!

    Liebe Grüsse
    Regula mit den Bubis Orion, Mistral und Wesley
     
  17. Letti

    Letti VIP-User VIP

    Registriert seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    2.952
    Das Mucosa wird in den nächsten drei Stunden bei Renate und Tessa eintreffen...

    @Yvonne...kriegt man das in D in JEDER Apotheke eigentlich? Oder muss man es auch vorbestellen?
     
  18. Albinoigel

    Albinoigel VIP-User VIP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.301
    Hallo Zusammen

    Ja ja die kleine Tessa hält mich ganz schön auf Trab. Wenn man sie so sieht, macht sie einen ganz aufgeweckten Eindruck. Sie ist interessiert, wach und hungrig! Sie möchte fressen, kann aber nicht. Das heisst Dill geht recht gut und das Weiche von der Gurke auch, ab und zu ein Karottenstreifchen aber das wars dann schon. Dazu bekommt sie drei verschiedene Sorten Brei. Leider hat sie das Gewicht nicht halten können. Eine Meeriversierte Freundin hat sie heute gesehen und ganz klar gesagt, so wie die Tessa aussieht würde auch sie kämpfen, die hat eine Chance, sie ist eine Kämpferin. Diese Freundin hat mir heute eine Fütterung abgenommen, ganz lieben Dank!!! (Tessa braucht nämlich Zeit ca 75 Minuten pro Fütterung).

    Vor 2 Stunden erhielt sie das erste Mal Mucosa, ganz ganz lieben Dank!!! Hier sieht man wieder wofür so ein tolles Forum mit all den netten Fories gut ist!! Nur so geschehen manchmal noch Wunder!

    So bekommt Tessa also täglich 2x Metacam, 1x AB, 1x BBB, 2x etwas um den Appetitt anzuregen und nun noch 1x Mucosa. Nach jeder Fütterung spühle ich das Maul. Freitagmorgen sehen wir weiter. Bis dahin sollte sie wenigstens ein kleines Bisschen selber fressen.

    Liebs Grüessli
    Renate
     
  19. Gizmo

    Gizmo Benutzer

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Ich habe mal bei einer Katze welche arg Probleme mit dem Zahnfleisch hatte den Osa Zahngel grün für Kleinkinder benutzt, und ihr diesen vor den Mahlzeiten ins Mäulchen getan.
    Evt. wurde das der Tessa ja auch ein wenig helfen wenn sie ja essen möchte????

    Liebe Grüsse
    Regula mit den Bubis Orion, Mistral und Wesley
     
  20. Yvonne

    Yvonne VIP-User VIP

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    2.914
    Letti, ja, das würde ich dir anraten, dass du eine Vorbestellung machst in einer Apotheke. Ich wollte es nämlich das letzte Mal direkt einkaufen, und es war leider tatsächlich nicht am Lager. Ich habe in Säckingen sogar in mehreren Apotheken nachgefragt, aber keinen Erfolg. Sie haben gemeint, dass ich 1 - 2 Tage vorher anrufen soll und dann klappt es problemlos. Es gibt übrigens div. Grössen und vor allem auch eine kleinere Menge, als diese Packung jetzt war (wenn mir recht ist zum Beispiel mit 5 Ampullen, etc.)

    Zudem kannst natürlich dann auch eine Ausfuhrbescheinigung verlangen und beim nächsten Besuch die MwSt. wieder geltend machen (Beleg am Zoll abstempeln lassen und im besagten Geschäft wieder zurückfordern). Das ist halt beim Direktimport auch noch ein Punkt. Viele Shops begrenzen den Zeitpunkt auf 1/2 Jahr betr. Rückforderung, aber "meine" deutsche Apotheke ist sogar unbegrenzt, das ist natürlich super.

    Renate, du machst das prima und bist mit so viel Liebe für den kleinen Patienten da. Ich wünsche dir und natürlich auch der Fellnase, dass das Mucosa anschlägt und hoffentlich auch bald der Appetit wieder zurückkehrt. Du, vielleicht könntest du ja noch eine Mail an "Frau Meier" schicken und ihn fragen, was er meint betr. Dosierung (wieviel pro Gabe bzw. evtl. 2x am Tag) ... Er wird dir bestimmt innert Kürze antworten, wenn du ihm kurz den Fall schilderst. Persönlich habe ich keine weiteren Erfahrungen mit dem Mittel. Vielleicht hat er ja auch noch einen weiteren Tipp.

    Daumendrück und viel Kraft für euch beide!

    Mached's guet!