Bau eines Aussengeheges

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von erklaerbaer, 3. April 2010.

  1. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Hallo suzie

    Danke für den Tipp, ich denke mal, dass ich Option A umsetzen werde. Morgen schaue ich mal im Keller nach, was ich an Latten noch da habe.

    Liebe Grüsse
    Ivo
     
  2. Fray

    Fray VIP-User VIP

    Registriert seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.988
    Hallo Ivo

    Ich liiiiiiiebe Bauberichte - frau kann gemütlich vom PC aus zuschauen, wie andere arbeiten! :D

    Ich bin beeindruckt, wie sorgfältig und überlegt ihr eure Pläne realisiert, grosses Kompliment.
    So werdet ihr von Anfang mit einem guten und sicheren Gefühl die Meeris in ihr grosszügiges Gehege aussiedeln können. ::1

    Weiterhin gutes Gelingen und danke für die Berichterstattung.

    Liebi Grüess,
    Gabriela
     
  3. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Vielen Dank, Gabriela!

    Aber wir waren/sind ja auch froh, wenn wir Fotos und Bauberichte finden, damit überhaupt Ideen da sind für den eigenen Bau. Ohne Internet und Meerie-Foren weiss ich nicht, ob wir überhaupt den Mut zum Eigenbau gefasst hätten. Momentan ist einzig die fehlende Zeit das Problem, damit ich mal ein bisschen dran bleiben könnte. Geht wohl noch ein paar Tage / Wochen, bis der Stall fertig ist und die Meeries in ihr neues Heim einziehen können.

    Grüsse
    Ivo
     
  4. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.664
    Besser so, als wenn Ihr gebaut hättet und danach alles wieder hättet korrigieren müssen, weil Euch wichtige Fakten und Vorsichtsmassnahmen entgangen wären.

    Ich bin begeistert, dass Du das alles so ausführlich beschreibst und bebilderst, das kann dann als gutes Beispiel für "Nachbauer" dienen!:dragon_hop:

    Darf ich den Titel abändern, denn es geht ja schon längst nicht mehr um eine Plastik-Wanne? Vielleicht eher "Wie baue ich eine Aussen-Anlage" oder so ähnlich?
    Dann wird dieser Thread nämlich auch noch von mehr Gästen und Anfängern gelesen, weil es wirklich sehr lehrreich ist und hoffentlich von vielen nachgeahmt wird (statt in einen Zooladen zu gehen und einen Käfig zu kaufen!:eek:)
     
  5. Fray

    Fray VIP-User VIP

    Registriert seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.988
    Ja, das Internet und die Foren sind bezüglich diesen Infos von unschätzbarem Wert. Ich hätte viel Arbeit, Zeit und Geld sparen können, wenn ich mein grosses Gehege/Volière mit dem heutigen Wissensstand hätte bauen können. Aber damals befand ich mich eh noch im meeritechnischen Neandertal ... :lapf:

    Gut Ding will Weile haben, Ivo, lass dich nur nicht stressen, denn Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden. :)

    Grüessli, Gabriela
     
  6. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Heute habe ich mal prototypenmässig die Eckverstärkung der Deckel ausprobiert (deshalb noch nicht lackiert), gemäss Vorschlag von suzie (also jedenfalls so, wie ich es verstanden habe ;-).

    An allen vier Ecken eines Deckelelements habe ich mit Doppellaten eine Verstrebung im 45°-Winkel eingebaut:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Es scheint schon etwas stabiler zu sein, aber irgendwie noch nicht so ganz das Wahre. Naja, meine Frau hat mich eh schon für verrückt erklärt, dass ich so einen Aufwand betreibe, schliesslich bräuchten die Tierchen ja keinen bombensicheren Luftschutzkeller :girl:

    Grüsse
    Ivo
     
  7. Suzie

    Suzie Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    1.088
    Ja, genauso hatte ich es gemeint. :)

    Inwiefern ist es noch instabil?
    In den Ecken?
    Oder verzieht/dreht sich das ganze Teil wenn du es hochhebst?

    Wie gross ist so ein Element/Teil?
    Noch stabiler würde es, wenn du in der Mitte jedes Elementes noch einen Querbalken einbauen würdest.

    LG suzie
     
  8. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Hallo suzie

    das Element ist 2m x 1m. In der Mitte ist bereits ein Querbalken eingebaut, hier siehst Du die vier Deckelelemente:
    [​IMG]

    Das Problem ist wohl, dass ich aus Gewichtsgründen für die Deckel "nur" Dachlatten 24mm x 48mm verwendet habe, anstelle von dickeren Latten. Aber wahrscheinlich ist es schon genug stabil. Ich bin halt eher so der Sicherheitstyp ;-)

    @Fränzi: Natürlich darfst Du den Titel abändern, damit er den wahren Inhalt des Threads wiederspiegelt!

    Lg, Ivo
     
  9. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Nach längerer Zeit ging's auch hier etwas weiter:

    Gehegedeckel: Diagonalverstärkungen sind eingebaut, Deckel zusätzlich mit Metallprofil verstärkt. Auf dem Bild ist die Innenseite eines Deckels sichtbar:
    [​IMG]

    Zugeklappt sehen die Deckel so aus:
    [​IMG]

    Es fehlen jetzt nur noch die Verschlüsse, um die Deckel gut zu sichern. Das Gehege wurde inzwischen schon mehrmals tagsüber durch die Meeries inspiziert und für gut befunden ;-)

    Am Stall ging's auch etwas voran. Gestern haben wir, nach langem Planen, Zusägen, Schleifen, Lasieren etc. die "Grundmauern" errichtet. Der linke Teil ist zur Aufbewahrung von Heu, Stroh etc. Die beiden anderen Teile sind für die Tiere und sind miteinander verbunden. Beide Teile sind jeweils zweistöckig. Im mittleren Teil geht dann eine Rampe in den zweiten Stock hinauf, wo wir die Schlafplätze geplant haben. Da kommen dann noch "Schlafhäuschen" rein, damit es die Meeries kuschelig haben ;-).

    [​IMG]

    Die Grösse der Abteile ist so gewählt, dass handelsübliche Kotschalen Platz haben:
    [​IMG]

    [​IMG]

    In der nächsten Zeit geht's an den Innenausbau (der ist etwas einfacher, solange das Haus noch nicht zu ist). Eine Etage ist bereits sichtbar.

    Da ich noch nicht weiss, wieviel Lüftungslöcher es braucht, oder ob Eingänge und Fenster reichen, habe ich noch keine zusätzlichen Löcher gebohrt, das ist ja bei Bedarf schnell erledigt. Das Fensterchen ist vergittert und mit herausnehmbarer Plexi-Scheibe vermacht.

    Hat jemand noch ein Tipp, wie ich das Dach dicht machen kann? Geplant (und bereits angeschafft) ist momentan eine rohe Holzplatte. Irgendwo habe ich ein Dach gesehen, dass mit Lastwagenplane bespannt war. Das könnte evtl. hinhauen ...

    Liebe Grüsse
    Ivo
     
  10. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.664
    Boah, einmal mehr bin ich völlig platt!:augenreib: An Dir ist ein Schreiner verloren gegangen (oder bist Du etwa sogar Schreiner?)

    Als absoluter Bau-Laie würde ich Dir für das Dach einfach Dachpappe empfehlen... die kriegt man auf Rollen und sollte dicht sein, soviel ich weiss.
     
  11. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Schreiner ... schön wär's! Dann wär der Stall schon längst fertig. Aber ich als "Bürogummi" brauch für alles etwas länger ... und meine Frau sagt, dass ich dazu noch viel zuviel überlege. Naja ... ich will ja nur das Beste für die Schweinchen. Aber meine Werkstatt und der Maschinenpark sieht inzwischen wohl schreinermässig aus ;-)

    Ivo
     
  12. Gabi

    Gabi Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. März 2010
    Beiträge:
    122
    Dach

    Mit Dachpappe habe ich keine sonderlich guten Erfahrungen gemacht, die hält nicht besonders lange. Nach zwei bis drei Wintern bricht sie meist und muss ersetzt werden.

    Viel besser bewährt sich LASTWAGENBLACHE. Die gibt es in verschiedenen Qualitäten und Farben bei diversen Herstellern, oft auch im Versand.
    Ich selber beziehe sie jeweils bei www.blacho-tex.ch und wähle die Qualität "Trevira novo". Da kann man mit einer Lebensdauer von 10 bis 12 Jahren durchaus rechnen.

    Viel Spass und Erfolg weiterhin
     
  13. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Hallo Gabi

    Vielen Dank für den Tipp, das schaue ich mir gleich mal an!

    Gruss
    Ivo
     
  14. Codo

    Codo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    366
    Wow sieht cool aus Ivo! Bei mir zuhause ist auch so ein Bürogummi-Schreiner am Werk ;-) Das erste Innenhaus sieht so aus:

    [​IMG]

    Also Deinem nicht mal so unähnlich. Grösse ist auch auf die Kotschale abgestimmt - macht doch am meisten Sinn. Inzwischen ist er an einem Neubau. Da wir gerade fürs Putzen einige Mängel festgestellt haben (Aufgänge). Mach Dich also darauf gefasst, dass Du bald ein zweites Gehege bauen willst *lach*. Aber wenns Dir nur halbsoviel Spass macht wie Marius hier, dann ist das eher so ein nettes Hobby, als dass es unangenehme Arbeit ist. Und die Schweinchen kriegen ein perfekt abgestimmtes Gehege.

    Wegen Dach - bei uns auf dem gekauften Gartenhaus ist so eine schwarze ribbelige "Folie". Ab Rolle. Müsstest mal im Baumarkt schauen. Denke schon, dass die hält. Hier muss die Dachabdeckung jedenfalls Winter für Winter ca. 1m Schneedecke aushalten :augenreib:
     
  15. Monica

    Monica Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    1.569
    :korb: Das sind aber tolle Bürogummis!
     
  16. Fray

    Fray VIP-User VIP

    Registriert seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.988
    Sieht total professionell aus - Bürogummi hin oder her! :)

    Weiterhin frohes Schaffen wünscht,
    Gabriela
     
  17. Maximilian

    Maximilian Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    313
    Einfach nur Bravo, Kompliment dem Architekturbüro, dem Bauleiter, dem Gartenbauer und dem Schreiner :korb: Das ist supergut gemacht!

    Wegen der Dachpappe/Bitumenplatten - die kannst Du wirklich höchstens in der Pfeife rauchen - vertragen weder Temperaturschwankungen noch Gewicht (Schnee), ist absolut unbrauchbar und wir haben das Zeug wieder vom Kaninchenauslauf demontiert. Auf dem einen Stall haben wir Welleternit, auf dem anderen Kunststoff-Welldinger - das verhebet.

    Liebe Grüsse
     
  18. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Hallo zusammen

    Es ging gestern und heute mal wieder etwas weiter (langsam, aber stetig ;-):
    - Türen zugeschnitten, Scharnieraussparungen gefräst, Türen geschliffen
    - Dach zugeschnitten
    - Aufgang zur oberen Etage gefertigt und montiert, inkl. Fallschutz
    - Alle Türen und Tablare grundiert und lasiert

    Für das Dach habe ich mich für die Lastwagenplane entschieden, die ist auch bereits angekommen und wird voraussichtlich morgen auf den Deckel "aufgezogen".

    Bilder habe ich noch keine neuen, es folgen aber bald wieder welche.

    Liebe Grüsse
    Ivo
     
  19. erklaerbaer

    erklaerbaer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    101
    Hier also die versprochenen Bilder des aktuellen Standes:



    Ansicht von vorne, mit montierten Türen (wobei die rechte irgendwie klemmt, die muss ich wohl nochmals demontieren ... ). Das linke Abteil ist als Stauraum für Streu, Heu etc. gedacht.
    [​IMG]

    Innenansicht des mittleren Abteils (ohne Tablare und Kotschalen). Die Rampe und der "Fallschutz"ist fix montiert:
    [​IMG]

    Innenansicht des rechten Abteils (ohne Tablare und Kotschalen):
    [​IMG]

    Ansicht der beiden "Wohnabteile", mit Tablaren (noch nicht lasiert) und Kotschalen:
    [​IMG]

    Nähere Ansicht des mittleren Abteils:
    [​IMG]

    Nähere Ansicht des rechten Abteils:
    [​IMG]

    Rampe mit Fallschutz, von oben fotografiert. Der Fallschutz ist direkt an die Rampe und zusätzlich an eine kleine Leiste an der Seitenwand geschraubt. Der kleine "ungeschützte" Tablarteil bleibt wohl so, mal sehen, ob wir den auch noch abdecken müssen:
    [​IMG]

    Als nächstes wird die rechte Türe nochmals gerichtet, die Verschlüsse angebracht (wenn ich endlich passende und praktische finde) und das Dach montiert. Danach müssen wir den Stall neben das Gehege zügeln und den Durchgang ins Gehege erstellen und absichern.

    Vielleicht können dann die Meeries doch noch dieses Jahr einziehen :girl:

    Grüsse
    Ivo
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2010
  20. Codo

    Codo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    366
    Ich denke nicht, dass Du weitere Fallschütze brauchst. Meerschweinchen sind sehr intelligent :girl:

    Bei uns sieht das Treppenhaus so aus:

    [​IMG]

    Da ist kein Fallschutz und die Schweinchen nehmen mit vorliebe die Abkürzung direkt runter ohne über die Querplatte zu gehen :augenreib:

    Oben hat es im rechten Treppenhaus ein kleines Geländer. Links (wir haben beidseitig ein treppenhaus) nicht. Ist noch nie eines runtergefallen. Selbst als die 3 Kleinen Neugeboren waren. Und so manches Mal haben die dort in den Ecken ein übles Gedränge, dass ich lieber nicht hinschaue *G*

    Sieht ab er supertoll aus bei Dir! Wirst Du das so draussen hinstellen? Sommer wie Winter? Schätze mal daher eher die kleinen Lichteinlässe. Wir wollten drum eben reinschauen können und haben vorne vorwiegend Casanet. Unser Stall steht aber auch in einem Häuschen drin, so dass es im Winter genug warm bleibt.