Blasenentzündung beim Kaninchen

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Cismo, 23. März 2017.

  1. Tapsy

    Tapsy Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    253
    Komischer Tierarzt!
    Was will er gegen die Blasensteine unternehmen? Diese reizen die Blase immer wieder aufs Neue, das gibt im besten Fall eine chronische Entzündung. Blasensteine müssen unbedingt behandelt werden; Infusionen, damit das Kaninchen viel uriniert, ev. Blasenspülung, oft ist aber eine OP notwendig. Auf jeden Fall müsste das Tier sehr viel trinken.

    An Deiner Stelle würde ich mich schnellstens um eine korrekte Behandlung bemühen, oder willst Du das Kaninchen nicht mehr?

    kopfschüttelnde Grüsse
    Doris
     
  2. Cismo

    Cismo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    283
    Er trinkt viel das ist mir aufgefallen,das hat mit mein Tieratzt auch gesagt,dass er viel trinken muss.
    Tierarzt hat mir gesagt,wenn es nicht bessert,dann müsste man eine Blasenspühlung machen.
    In 2-3Wochen müsste ich Ihn zur Kontrolle bringen.
    Natürlich will ich mein Aponi bei mir behalten.
     
  3. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.578
    Hallo
    Das erscheint mir auch eigenartig. Bei Infektion sollte m.M. Nach schon mit AB behandelt werden. Das wäre für mich der Anlass eine zweite TA Meinung einzuholen.

    Gruss
    Jasmin
     
    Rakete gefällt das.
  4. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.180
    also ich meinte mal, dass meine Nagerspezialistin mir mal gesagt habe, dass Blasensteine mit AB sogar begünstigt werden könnte. Ich glaube, das ist so eine neue Studie, die aber noch nicht mit Sicherheit bestätigt werden kann. Bin mir aber nicht mehr sicher war es Metacam oder AB, aber ich glaube es war wegen des ABs. Jedes Mal wenn eines meiner Schweinchen eine Blasenentzündung hat, ohne Blut, und ich ihr telefonieren, meint sie, ich soll zuerst mit Metacam schauen ob es besser wird und mich erst dann wieder melden.
     
  5. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.183
    ich würde mich beim Arzt aber toll bedanken, wenn ich eine Blasenentzündung hätte, die sich wegen nicht Behandelns zu einer Nierenbeckenentzündung ausdehnen würde und dann meine Niere dabei kaputt geht! Und wer sowas schon hatte, weiß, wie extrem schmerzhaft eine Nierenbeckenentzündung ist und wie gefährlich...

    Viel trinken kann auch auf Blasenschlamm hindeuten, was auch dadurch ausgeschieden werden könnte, bevor sich Blasensteine bilden können. Blasensteine sind aber ein gröberes Problem, da sie in Harnröhre stecken bleiben oder wegen ihrer Größe schon gar nicht mehr ausgeschieden werden können.
     
  6. Cismo

    Cismo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    283
    Ja so war es bei mir ja auch.
     
  7. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.578
    Hallo
    Diese Studie interessiert mich. Wer ist Owner dieser Studie?
    Gruss
    Jasmin
     
  8. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.578
  9. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.180
    Meine Tä hat mir das mal erzählt als sie an einer Konferenz in Tschechien oder Deutschland war. Sie geht ja öfters an WEiterbildungsseminare für Zootiere, speziell auch für Nager. Die haben da irgendwas herumdiskutiert und seither ist sie dann bei meinen Blasenschweinchen auch eher zurückhaltend geworden mit AB. Aber eben, wenn Blut im Urin ist, gibt es natürlich AB. Aber ohne Blut, also nur bei einer Entzündung, ist sie dann sehr zurückhaltend geworden mit dem AB. Ich habe selber gestaunt, da ich zuvor immer sofort AB bekommen habe Aber irgendeinen Grund wird es dafür wohl schon geben, zumal meine Tierärztin Nagerspezialistin ist und das mit ihren Studienkollegen, wie sie immer so schön sagt, auch an Konferenzen bespricht etc. Weiss halt auch nicht. Ist mir nun eifach grad in den Sinn gekommen und da Kaninchen und Meerschweinchen ja fast die gleichen Blasenprobleme haben, habe ich mir gedacht, es könnte evtl. deswegen sein.

    Frage an dich Fiona: Zu welchem Tierarzt bis tu denn gegangen mit dem Kaninchen? Ich würde mal behaupten, wenn man bei einem Nagerspezialisten war, hat es wohl schon einen Grund. Wenn es eher ein TA war, der nicht so grosse Ahnung hat, würde ich mir ehrlich gesagt schon mehr Sorgen machen.
     
  10. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.183
    Es stimmt schon, dass heutzutage zu schnell und überflüssig behandelt wird. Ich habe sogar erst letzthin einen TV Bericht darüber bei Harnwegsinfekten gesehen. Genau so züchtet man dann u.a. die hochresisrenten Bakterien heran.

    Ich renne meist auch nur zum Arzt, wenn ich es nicht mehr aushalte. Bei häufigeren Klo- Besuchen und ein bisschen Schmerzen mache ich das sicher nicht. Daher kann es gut sein, dass da auch schon Blasenentzündungen dabei waren, die auch tatsächlich von alleine weg gingen. Wenn ich aber Blutungen hatte, dann gehe ich sehr wohl zum Arzt und bekam immer AB. Die Nieren taten dann meist derart weh, dass es sicherlich immer beginnende Nierenbeckenentzündungen waren.

    Es wäre eher interessant zu wissen, wie man den Unterschied (Blasenentzündung oder mehr) bei einem Tier feststellen kann, da es ja keinerlei Aussage über den Ort und Stärke machen kann. Oder drückt man da einfach etwas herum....
     
  11. Cismo

    Cismo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    283
    Guten Morgen.
    Ich war bei mir in der Nähe beim Tierarzt,der hat selber Erfahrung mit Kanninchen.Wenn ich es richtig verstanden habe hat er Kanninchen oder hatte.
    Ich bun sehr zufreiden mit meinem Tierartz,der ist in Giebenach BL.
    Aponi geht es wieder gut,er benimmt sich wie sonst.
    Werde aber die Globulin noch geben einfach zum abklingen.
    Und natürlich weiterhin gut beobachten und zum Tierarzt zur Kontrolle gehen.
    Liebe Grüsse Fiona
     
  12. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.180
    Schau mal hier diese Tabletten sind auch für Kaninchen. Haben Cranberries drin. Cranberry-Saft kann man bei Blasenenzündung auch eingeben. Die Beeren haben anscheinen auch etwas drin, was sich an der Blasenwand festsetzt und sie schützt. Der Saft ist recht bitter. Hier bei Sandra gibt es Tabletten, welche Cranberries drin haben. Evtl. könntest du die geben zur Vorbeugung. Schaden tut es auf jeden Fall nicht. Der Saft ist einfach höher konzentriert und in einem Akutfall wohl besser und hilft schneller.

    http://www.fellnasen-shop.ch/apotheke/harnwege/oxbow-natural-science-urinary-support-120g.php

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/cranberries-ia.html

    https://www.cranberry-ratgeber.info/gegen-blasenentzundung-und-harnwegsinfekt.html
     
  13. Cismo

    Cismo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    283
    Ja das mit dem Cranbeeris hat mei Tierarzt auch empfohlen.Danke Dir Jaenette für die Tips:).
    Liebe Grüsse Fiona