Geburtshilfe an der Tagesordnung?

Dieses Thema im Forum "Nachwuchs" wurde erstellt von Luzie F.R., 10. Dezember 2011.

  1. Luzie F.R.

    Luzie F.R. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    750
    vor kurzem habe ich in einer Tierhandlung interessantes beobachten dürfen.In 1 Terra waren Ratten untergebracht.Sie hatten u.a. ein recht großes Haus,in das ich gut reinsehen konnte.Sehr verwundert sah ich,wie eine große Ratte der anderen mit der Nase in den Bauch stupste u. sie mit ihren Vorderpfötchen massierte.Sah echt aus ,als wolle sie säugen ?! Da war noch ne halbwüchsige,die wurde aber aus dem Haus gescheucht.Dann sah ich ,wie die Ratte anfing, ihr Junges zu kriegen. Die Amme hat weiter fleißig massiert,bis es da war,und dann gleich abgeleckt+Nachgeburt gefressen.Ich war natürlich sehr froh,dies beobachten zu dürfen und wollte wissen,ob Ratten das immer so machen.

    L.g. Lou Zi:dank::juhui:
     
  2. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.692
    Wow, das war eine Super-Beobachtung!!!:juhui:
    Nur schlimm natürlich, dass die armen Ratten in einer Zoohandlung sitzen... wer weiss, wie das noch weitergeht mit ihnen.

    Ja, ich weiss, dass Ratten äusserst sozial sind und sich gegenseitig helfen. Grad kürzlich habe ich einen Bericht gelesen über einen Versuch, den Wissenschaftler gemacht haben.

    Es wurde eine Ratte in einen durchsichtigen Behälter eingesperrt und dieser Behälter ins Gehege mit ihrer Gefährtin gesetzt. Die beiden Ratten waren natürlich gut vertraut miteinander.
    Die Ratte mit freier Bewegung untersuchte den Behälter mit ihrer eingesperrten Gefährtin sehr genau, fand heraus, wie man ihn öffnet und befreite ihre Gefährtin. Das wurde mehrmals getestet mit verschiedenen Ratten, das Ergebnis war bei beinahe 100% immer dasselbe.

    Die Wissenschaftler führten die Ratte sogar in Versuchung, indem sie ihr in einem andern Behälter Schokolade anboten (ausgerechnet Schokolade, die giftig ist für Ratten, so blöd:e010: ).
    Die Ratte musste sich dann entscheiden, ob sie den Behälter mit Schokolade zuerst öffnete und diese frass (sie lieben natürlich Schokolade, ist aber nicht gut für sie, dies nur so nebenbei) oder ob sie ihre Gefährtin befreite, wonach sich dann beide die Schokolade teilten.
    Auch hier waren die Ratten äusserst sozial... es war ihnen wichtiger, ihre Gefährtin zu befreien, statt die Schokolade zu wählen.

    Vielleicht finde ich den Bericht noch irgendwo, der war grad kürzlich auf der Bluewin-Seite.

    Daher verwundert mich Deine Beschreibung nicht, ich finde das faszinierend!!!:dank:
     
  3. Enhancer

    Enhancer Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    42
    Hier findet man den Bericht auch:
    http://www.20min.ch/wissen/news/story/10636696


    Ich finde das Wesen der Ratten (wie z.B. auch Krähen und Ameisen) auch sehr sehr faszinierend! Nur schade haben sie einen solch schlechten Ruf.
     
  4. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.692
    Ich habe den Bericht unterdessen gefunden auf Bluewin:

    Soziale Ratten.

    Ja, es ist wirklich schade, dass sie so einen schlechten Ruf haben, denn sie sind faszinierende, hochsoziale und intelligente Tiere.
    Sie werden auch die "Hunde unter den Nagetieren" genannt, weil sie so intelligent und menschenbezogen sind.
     
  5. Crazy

    Crazy Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    1.082
    Ort:
    Thurgau
    Wow kann man da nur sagen!!!!:dragon_hop: