Neues Skinny-Gehege :-)

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von Aika, 29. April 2013.

  1. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.562
    Seit heute leben meine Skinnys nicht mehr auf dem (kalten) Boden, sondern in ihrem nigel-nagelneuen Gehege, das mir Mike und Claudia heute gebracht haben. :dank:

    Es besteht aus zwei Teilen, die man getrennt transportieren kann. Die Beine hatte ich vorher schon besorgt, schön stabil mit feststellbaren Rädern. Dann musste nur noch alles zusammengeschraubt werden.
    Vielen Dank, Claudia und Mike... nur allzu gerne hätte ich die beiden photographiert beim Herumkrabbeln auf dem Boden. :D Ich habe es mir aber verkniffen... :schme:

    [​IMG]

    Es bietet 2.5 m2 Platz für meine Skinnys, die sich sofort wohlfühlten darin. Jedenfalls mussten sie gleich den halben Nachmittag verpennen, nachdem sie vorher einige Stunden in einem Ausweich-Gehege warten mussten, bis alles aufgebaut war.

    Jetzt muss ich mir noch etwas einfallen lassen, was für Boxen oder Möbel ich darunter stellen will. Dann kann ich alles Decken-Material und Futter, etc. darunter verstauen, yipppiiiiii!!!!
     
  2. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.669
    Hallo

    Naja. Das ist schon anstrengend: zugucken und beobachten.

    Das fällt mir immer wieder auf: Reinigung und dann liegen meine Rackers so rum, als ob sie die ganze Arbeit gehabt hätten.

    Das andere Bild hätte mir auch gefallen.

    Gruss
    Jasmin
     
  3. Lakritze

    Lakritze Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    4.738
    Sali Fränzi

    Bestimmt finden es deine Skinnys cool, wenn sie jetzt auf dieser Höhe mit dir zusammen leben dürfen. So können sie doch vieeeeeeeeel besser betteln und Zweibein muss nicht auf dem Boden rumrutschen, gell?

    Sag mal, ist das Gehege so fertig eingerichtet? Mögen Skinnys keine Holzunterstände zum annagen?

    Gespannte Grüsse
    Barbara
     
  4. fenchel

    fenchel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    265
    Hoi Fränzi

    Ein tolles Gehege:lov: Sieht richtig kuschelig aus! Die Skinnys werden sich bestimmt wohlfühlen darin.

    Liebs Grüessli

    Viviane
     
  5. Fray

    Fray VIP-User VIP

    Registriert seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.988
    Oh, frau muss sich nicht mehr bücken, so guet! :) Also wenigstens bei den Skinnys nicht mehr ...

    Barbara, ich glaube, das hat mir der Verletzungsgefahr zu tun. Die armen Viecher können sich die Haut an den Durchgängen schürfen. Aber Fränzi wird sicher genauen Aufschluss geben können.

    Grüessli, Gabriela
     
  6. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.562
    Gut beobachtet! :D
    Nein, die Einrichtung war noch nicht vollständig, ich hatte noch nicht alles umgeräumt aus dem prov. Gehege.

    Ich bin von Holz-Unterständen wieder weggekommen für die Skinnys, weil es durch die Nagerei (hauptsächlich die alte Flora) immer wieder scharfe Kanten gab, an denen sie sich verletzen konnten.
    Ausserdem liegen sie lieber in den Schlafsäcken (schön kuschelig warm über den Rücken) als in einem Unterstand.

    Ich habe daher umgestellt auf Weidenbrücken mit Kuschelrolle (die stand noch im prov. Gehege), grosse Grasnester, die sie im wahrsten Sinne des Wortes zum Fressen gern haben und Apfelbaumzweige.

    Ich bin sonst nicht sehr pingelig mit nassen Aesten, aber als ich heute Nachmittag Nachschub holte, waren alle dermassen tropfnass durchnässt, dass ich sie zuerst auf der Heizung trocknen lassen musste.
    Ausserdem muss ich sie dann immer noch genau untersuchen, damit es keine spitzen Aestchen dran hat.
    Sie sind halt schon Mimöselein, meine Nackedeis.

    Das Gehege auf Hüfthöhe ist genial. Ich geniesse es richtig, sie von Hand füttern und verwöhnen zu können, ohne auf dem Fussboden herumkrabbeln zu müssen oder mich dauernd zu bücken.

    PS. Böhnlein einsammeln geht auch viel einfacher... :D
     
  7. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.244
    Hallo Fränzi

    Bis anhin war mir nicht so bewusst, wie unterschiedlich die Bedürfnisse gegenüber den normalen Pelzschweinchen sind. Bei uns sind alle Unterstände aus massivem Holz, die natürlich benagt werden dürfen, aber klar, es kann durch das Knabbern immer mal wieder zu etwas "kratzigen" Kanten kommen, die ohne Fell wohl zu Verletzungen führen könnten.

    Sieht gut aus, dein Stelzengehege! Bestimmt werden sich deine "Nackigen" darin wohlfühlen.

    Unsere Schweinchen leben seit einem knappen Jahr erhöht und ich finde dies für Mensch und Tier eine gute Sache: Zweibein hat alles auf einer bequemen Höhe zum Misten, Füttern und Beobachten und die Vierbeinerchen sind weniger schreckhaft, wenn man das Zimmer betritt, weil wir aus der Perspektive dieser kleinen Tiere nun nicht mehr ganz so riesig erscheinen. Vom Sofa aus betrachtet, sind die Schweinlein sogar noch etwas "grösser" als wir Menschen und ich habe oft das Gefühl, dass wir uns gegenseitig ein wenig beobachten. Auch habe ich Flavia in Verdacht, dass sie von der Etage aus ab und an TV schaut. :D

    Zum Darunterstellen habe ich bis jetzt auch nichts Passendes gefunden, entweder wars zu hoch, zu mickrig oder farblich nicht passend ...

    Ich wünsche dir viel Freude mit dem neuen Schweinchendomizil und seinen Bewohnern!

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
  8. Teres

    Teres Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    148
    Hallo

    Sieht toll aus. Würde gerne noch ein Bild mit den Tieren sehen! Hab noch nie eines ich echt gesehen!
    Liebe Grüsse
    Teres
     
  9. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.562
    Es ist halt vor allem die Tatsache, dass sie selten "einfach so" unter einem Unterstand höckeln, weil es ihnen zu kalt ist über den Rücken. Deshalb musste ich immer einen Schlafsack reinlegen. Wenn es dann zu Rangeleien kam um diesen Schlafsack, war am Ende alles dermassen verwuschelt, dass niemand mehr reinkrabbeln konnte oder sie verletzten sich an den angenagten Kanten.
    Deshalb habe ich nach einigen Monaten des Aergers und immer wieder neuen Lösungsversuchen die Unterstände ganz weggenommen.
    Ein Pluspunkt der erhöhten Haltung ist natürlich die warme Raumluft, denn unten, direkt über der eiskalten Garage, war es wirklich häufig zu kalt (dagegen gab es dann halt Reptilien-Matten...)
    Und für die Nagefreude gibt es die Strohhäuser, Weidenbrücke und Apfelbaum-Zweige (die auch wieder ein Verletzungs-Risiko darstellen).

    Ich finde erst jetzt langsam heraus, was alles besser oder problemloser ist. Ich glaube, der grösste Pluspunkt ist grad bei den Skinnys die Wärme, d.h. keine Bodenkälte mehr.

    Ich mache dann heute noch weitere Photos, war gestern etwas im Stress.

    Hier nur mal ein Geburtstags-Photo meiner Jüngsten am 1. Geburtstag, links Peter Pan, Goldagouti, rechts Indira, schwarz:
    [​IMG]

    Die Anfänge meiner Nackis findest Du hier.
     
  10. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.632
    Meine Skinnys führen ein fast ganz normales Meerschweinchenleben. Sie leben zwar in Innenhaltung (im Gegensatz zu den allermeisten meiner normalen Meerschweinchen) und sie haben auch einen Kuschelsack (was alle meine andern Meeris nicht haben). (Den benutzen sie aber auch nur zweiweise).
    Sie leben aber ganz normal in einem Stall mit Rampe aus Holz, Hütte aus Holz und Rindentunnel.
    Und sie haben auch normale Einstreu als Unterlage.
    Es kommt zwar vor, dass sie mal einen Kratzer abbekommen, aber ich habe in der ganzen Zeit noch nie auch nur eine einzige Wunde verarztet.
    Bei mir ist der einzige Unterschied die Nahrungsmenge - die haarlosen Viechlis müssen derart heizen (ihre Körpertemperatur ist höher als unsere, und wir würden bei Zimmertemperatur ungern nackt rumsitzen....) dass sie wirklich weit mehr fressen müssen als ihre haarigen Artgenossen!

    Gruss
    Priska
     
  11. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.562
    Super, Du hast die beiden immer noch. Wie alt sind sie unterdessen? Die müssen doch schon älter sein, oder?

    Meine älteste Dame ist Flora, die wird am 8. Juli 5 Jahre alt, aber sie sieht wie ein altes, faltiges Fraueli aus mit weniger Muskulatur, Pigment-Flecken und einem dicken Bauch (hatte 2 - 3 Würfe bei der Vorbesitzerin).

    Meine Theorie ist, dass die Nackedeis mit vermehrter Wärme auch weniger Kalorien aufnehmen müssen, d.h. das Gleichgewicht zwischen Futtermenge und Wärmebedürfnis lässt sich etwas besser steuern, wenn sie nicht nur Zusatzfutter, sondern auch Zusatzwärme kriegen.
    Damit muss das "Motörlein" nicht dauernd auf Hochbetrieb laufen, um die hohe Körperwärme aufrecht erhalten zu können, sondern sie erhalten die Wärme von aussen.

    Grad sehr alte Schweinchen schlafen so häufig und so lange, dass fast zu wenig Wachzeit übrig bleibt, um genügend Futter aufzunehmen. Das ist aber nicht nur das Problem bei den Nackis, sondern bei allen alten Schweinchen.

    Deshalb sehe ich die Aussenhaltung von alten Schweinchen unterdessen eher kritisch an. Aber jetzt kommen wir vom Thema ab...
     
  12. Lakritze

    Lakritze Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    4.738
    Dann bin ich doch gespannt wie es dann fixfertig eingerichtet aussieht. Das mit der Verletzungsgefahr ist mir ja auch bewusst und ich kann mir gaaaaaaanz gut vorstellen, wie gerne jedes der Tiere einen Kuschelplatz hat. Aber etwas Bewegung, also Rampe rauf-Rampe runter oder auf einem Etagenbrett im Kuschelbett pfüsele, fänden doch bestimmt auch Skinnys lässig, oder?

    Grüessli Barbara
     
  13. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.562
    Eigentlich bin ich strikte gegen Rampen und Etagen, weil viele Halter versuchen, auf einer engen, kleinen Fläche mehrere Stockwerke übereinander zu stapeln, um "Platz" zu gewinnen.

    Aber auf einer grossen Fläche wäre vielleicht schon etwas machbar mit zwei schrägen Aufgängen, gell, @Mike? :D
    Der Unterstand ganz links hat seine Funktion jetzt verloren, denn das war früher meine "Abstell-Fläche" für den Heusack im Bodengehege. Den kann ich ja jetzt unter dem Gehege verstauen.

    Andererseits rasen die beiden Kleinen durch die Gegend wie geölte Blitze, da wären Rampen eher noch hinderlich. Die älteren Damen legen mal einen Sprint hin, aber dann haben sie es lieber wieder gemütlich.

    Es gibt bestimmt noch vieles zu optimieren, denn das ist jetzt meine erste Erfahrung mit einem "Hochgehege."
    Also nur her mit Ideen! :D
     
  14. Lakritze

    Lakritze Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    4.738
    Von dem rede ich ja auch nicht :D Bei dir ginge es ja auch nicht um Platzgewinnung. Mir persönlich wäre es so wie auf dem Bild einfach zu langweilig. Aber es ist ja auch noch nicht fertig....Und zudem ist die Gehegeeinrichtung ja auch absolute Geschmacksache. Dein gemütliches Zeltlager hat ja bestimmt den grossen Vorteil, dass du unheimlich schnell "gemistet" hast, da du ja nicht zuerst noch ganz viele Einrichtungsgegenstände rausnehmen musst.

    Ich persönlich finde es eben lässig, wenn meine Tiere sich vielseitig bewegen. Sich also auch mal strecken müssen um etwas zu essen. Sie lieben es wie hier...

    [​IMG]

    ......durchs ganze Gehege speeden zu können und dabei mehr oder weniger "überdacht" sind. Aber vielleicht habe ich ja auch einfach etwas irre "Kletterschweinchen", gell? [​IMG]

    Wie auch immer, ich wünsche deinen Süssen eine gute Zeit in ihrem neuen Zuhause und dir viel Spass beim zusehen. [​IMG]

    Grüessli Barbara
     
  15. Priska

    Priska Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    3.632
    Sehen ist nur das halbe Vergnügen, anfassen muss man sie!

    Ich finde sie ja ziemlich hässlich - genaugenommen aber so hässlich, dass es schon wieder cool ist.
    Aber zum Anfassen sind sie wirklich ganz speziell. Sie sind nämlich nicht ganz nackt, sondern mit einer ganz feinen Haarschicht versehen. Und weil sie so warm sind, sind sie richtig schön zum in die Hand nehmen.

    Ich habe sie aber natürlich nicht deswegen übernommen. Ich wollte mich immer schon genauer damit auseinander setzen, weil wir ja irgendwann mit der Frage konfrontiert werden, ob so was als Qualzucht definiert werden soll. (Das BVET arbeitet an einer Zuchtverordnung, die Meerschweinchen sind da aber noch nicht mit aufgeführt, interessanterweise...).
    Die beiden Schweizer Züchterinnen, die Skinnys inseriert hatten, hatten kein Interesse, mich zu empfangen. Und da ergab sich dann eben die Gelegenheit, dass ich zwei Second-Hand übernehmen konnte. Und sie bereiten mir als muntere Büroschweinchen Vergnügen.

    Und auch wenn ich haarlose Geschöpfe nicht grundsätzlich daneben finde (bin ja selber eins....) finde ich es eigentlich nicht nötig, so was zu züchten. Und am bedenklichsten finde ich, dass sie über Trägertiere gezüchtet werden - also Jungtiere abgegeben werden, die "normal" aussehen, aber die haarlose Eigenschaft weitervererben können....

    Gruss
    Priska
     
  16. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    10.123
    Das geht mir auch so. Auch ich finde sie hässlich, aber doch interessant, würde mir aber nie solche Schweinchen bewusst zulegen. Ich kann mir gut vorstellen wie es sich anfühlt sie anzufassen. Ich hatte ja schon mal Schweinchen, die hatten am Hinterteil auch gar keine Haare mehr (Nottiere) und da hat man auch alle Hautfalten gesehen. Mir war eigentlich gar nie bewusst, dass die Schweinchen solche Hautfalten haben :D Es ist schon eigenartig ein blutes Schweinchen anzufassen.
     
  17. Anabel

    Anabel Moderator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Beiträge:
    6.669
    Hallo

    Wir haben 4 Skinnies und die halten wir wie unsere anderen in Innenhaltung. Unsere haben nicht einmal Kuschelsäcke. Sie waren auch Verzichttiere. Ich finde sie ja nicht einmal hässlich, sondern finde sie echt speziell.
    Die sind inzwischen auch 4, 3 und 2 Jahre alt. Wir hatten noch nie eine Verletzung, haben aber keine scharfkantige Unterstände, aber schon Rindentunnel und ähnliches.
    Mir fällt einfach auf, dass sie "verfressen" sind und betteln können. Sie erhalten auch "ungesunde" Zusatznahrung wie JR Knabberstangen oder Pellets.

    Ich muss zugeben, dass ich sie unheimlich mag. Sie sind die Lieblinge unseres Sohnes 2 und dessen Freundin. Sie fühlen sich an wie ein warmer Pfirsich.

    Man sagt zwar, dass die Skinnies nicht so alt werden. Ich bin da mal gespannt.

    Gruss
    Jasmin
     
  18. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.562
    Genau, das siehst Du völlig richtig!:dank:

    Ich bin vermutlich zu sehr "altersheim-geprägt", denn ich kann mich nur sehr schwer mit Gekletter anfreunden. Da sehe ich eher das Hindernis als ein Zusatz-Vergnügen, aber so hat halt jeder eine andere Sicht-Weise.
    Seitdem sie im Hochgehege sitzen, überlege ich mir aber auch, ob und wie ich ihnen noch etwas Schutz von oben geben kann. Kommt Zeit, kommt Rat.

    Der zweite Vorteil des "Zeltlagers" (diesen Ausdruck muss ich mir merken :D) ist, dass so viel mehr Platz zur Verfügung steht, denn die Unterschlüpfe sind nicht fest, sondern weich.
    Peterle donnert jeweils kritiklos über die Schlafsäcke hinweg, wenn er seine verrückten 5 Minuten hat, egal, ob da jemand drin schläft oder nicht.
    Ich merke es dann erst, wenn empörtes Gekreische ertönt.

    Die Säcke sind übrigens Katzen-Säcke, nicht für Meerschweinchen. Die normalen Schlafsäcke für Schweinchen sind viel zu klein, denn die Skinnys lieben es, zu zweit drin zu liegen, obwohl sie sich häufig zuerst mit grossem Gezeter einigen müssen, bis sich jeder richtig eingekuschelt hat.

    Ja, da bin ich auch gespannt, ob die Nackt-Züchtungen Eingang in die Gesetze finden oder nicht.
    Die "Szene" ist ja viel grösser bei den Hunden und Katzen, da wird ganz bestimmt viel Widerstand kommen. Ich bin der Meinung, dass jede Nackt-Zucht eine Qual-Zucht ist, egal, wie man das drehen und wenden will (Nackt-Hunde gäbe es schon tausende von Jahren, etc.).

    Nackt-Tiere können nur einigermassen angenehm leben, wenn man Rücksicht auf ihre fehlenden Haare nimmt und sie gegen zuviel Sonne und gegen Kälte schützt (denke da vor allem auch an die Nackt-Hunde).
    Wenn man das vernachlässigt, fühlen sie sich sehr rasch unwohl, bzw. werden krank.
    Das kann doch nicht Sinn und Zweck einer Zucht sein, dass die Tiere beim kleinsten Ungleichgewicht von Temperatur oder Sonnen-Einstrahlung unter gesundheitlichen Schäden oder zumindest Unwohlsein leiden müssen.
    Ich habe schon schreckliche Bilder von vernachlässigten Skinnys gesehen, denn sie sind noch schwächer und wehrloser als die behaarten, die ja auch immer wieder unter Vernachlässigung leiden müssen, sobald das erste Interesse abgeflaut ist. :(

    Das finde ich auch hochbrisant!
    Wenn ich mir vorstelle, dass in irgendeiner Kinderzimmer-Zucht nackte Tiere geboren werden oder sogar in einer Aussenhaltung:eek:, dann stehen mir die Haare zu Berge.
    Schlimmstenfalls werden solche Nackt-Tiere vom TA eingeschläfert, weil man nicht weiss und nicht erkennt, dass das eine "spezielle" Rasse ist.

    Für Anatomie-Studien sind Skinnys hochinteressant... da sieht man jedes Knöchelchen und jede Hautfalte.
    Ich photographiere mal mein altes Fraueli Flora, obwohl das schon fast "peinlich" ist (ich erstelle dafür aber einen eigenen Thread).

    Na, na, mach Deine Nackedeis nicht älter als sie sind... :D Du hast doch 2 Geschwisterchen von Peter Pan und Indira. Die wurden erst grad 1 Jahr alt am 4. Dezember, sind also noch nicht mal 1.5-jährig.

    Ich gebe es zwar ungern zu, aber ich geniesse es beinahe unverfroren, dass ich sie nach Herzenslust verwöhnen kann. Da habe ich fast ein schlechtes Gewissen meinen Haaries gegenüber.
    Aber es ist halt schon schön, wenn man Bettel-Schweinis einfach kritiklos füttern darf... das nützen die Schlawiner natürlich auch schamlos aus. :schme:
     
  19. Mira

    Mira VIP-User VIP

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    2.244
    So eine Etage, z.B. der Rückwand entlang, würde deinen Schweinchen bestimmt gefallen.

    Wenn du sie nicht so hoch machst (unsere Etagen sind alle 17 cm hoch), braucht es keine Rampen, dann können die Schweinis direkt hinaufhüpfen - wenn sie es denn wollen. Wer nicht will, legt sich halt unter die Etage.

    Oben könntest du eine Kuscheldecke hinlegen, darauf einige (schön abgerundete) Unterstände stellen oder eine Ecke mit einem Stoffdach versehen oder, oder ...

    Ich zähle die Etagen auch nicht zur Grundfläche, aber sie werden sehr geliebt, oft genutzt, bieten Abwechslung und sind eine gute Rückzugsmöglichkeit. Jüngere Tiere bauen die Etagen auch gerne in ihren Parcours ein (rauf, oben drüber, unten durch ...), wenn sie mal ihre "Rennminuten" haben.


    In Österreich gelten sie offenbar als Qualzucht: http://www.meerschweinchenberatung.at/zucht12.html und hier: http://www.meerschweinchenberatung.at/recht3.html

    Mir tun die Viechlis einfach nur leid ...

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
  20. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.562
    Ja, genau daran grüble ich im Moment herum. Im Grunde könnte ich die sogar direkt an die Rück-Wand schrauben, ohne Beine, dann können sie sowohl unten drunter rennen, wie auch drauf hüpfen, wenn sie wollen.

    Die Ideen kommen halt erst so im Laufe der Zeit, wenn man das Gehege in Realität sieht.
    Dafür ist das Forum doch wirklich gut, weil viele Augen auch verschiedene Aspekte sehen... :dank: :sonne: