Rennmäuse nach Jagd getrennt - wie weiter?

Dieses Thema im Forum "Verhalten" wurde erstellt von Amicitia, 5. April 2016.

  1. Amicitia

    Amicitia Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    23
    Hallo,

    schon kurz nach meiner Anmeldung hier im Forum die erste Katastrophe :-(
    Gerade eben (also vor ca. 20 min) haben sich meine beiden Rennmäuse (m) so arg gejagt, dass ich die gejagte und zahmere Maus aus dem Gehege genommen habe. Cracker (der, der jetzt draussen ist) ist schon über 3 und Brownie erst 1 3/4. Cracker hat sich glaube ich eine Kralle ausgerissen beim Flüchten und er hat etwas verklebtes Fell im Halsbereich, da ich dort aber kein Blut sehe, hoffe ich, dass nichts schlimmeres passiert ist. Brownie sieht unverschämt gut aus, weil er aber sehr scheu ist, habe ich ihn nur kurz gesehen. Ich glaube, es war mir nur möglich, die beiden zu trennen, weil ich Brownie, der eben sehr ängstlich ist, mit Schnipsen von Cracker abbringen konnte und Cracker sich nicht mehr nach unter die Streu getraut hat.
    Jedenfalls sitzt Cracker gerade in einer Transportbox und Brownie ist irgendwo im Gehege.
    Es heisst ja immer, man soll bei Steit verkleinern, aber dazu ist es jetzt erstmal nicht gekommen, es war mir einfach zu heftig, so dass ich Cracker erstmal rausholen musste. Kann ich sie jetzt noch beide in eine Transportbox setzen, auch wenn sie sich schon eine Weile nicht mehr gesehen haben? Cracker hat aber das gleiche Streu wie Brownie in der TRansportbox.
    Ich weiss auch nicht, wie schnell ich Brownie im Zweifelsfall einfangen kann...

    Ich hoffe, das alles entwickelt sich irgendwie zum Guten. Ich habe schon einmal zwei Mäuse dauerthaft trennen müssen und sie dann einzeln vermittelt... :'(

    Lg
    Lena
     
  2. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.289
    Hallo Lena

    Oh je, das tut mir sehr leid. :7779 Wie gross ist denn das Terrarium?

    Ich befürchte, Du musst sie nochmals neu vergesellschaften, falls das überhaupt klappt... das ist immer ein Tanz auf dem Hochseil.

    Lies doch mal hier diesen Thread über die VG von Rennmäusen. Vielleicht findest Du einen gangbaren Weg.

    Notfalls kannst Du Roxy eine PN schreiben und sie direkt fragen. Sie hat jahrelange Erfahrung mit Rennern, ist aber nur noch selten im Forum.

    Alles Gute für Deine Jungs!
     
  3. Amicitia

    Amicitia Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    23
    Hallo,

    danke für deine Antwort!:dank:
    Mittlerweile sieht die Situation allerdings schon wieder anders aus.
    Nachdem ich heute morgen in die Schule musste, musste ich mich schnell entscheiden, was ich denn mit den beiden mache. Ich habe mich dann dazu entschieden, sie in einer Transportbox wieder zusammenzusetzen, in der Hoffnung, dass sie den Gruppengeruch nicht verlieren und ich nicht komplett neu vergesellschaften muss.
    Es ist zum Glück nichts passiert und als ich vorhin nach Hause kam, schliefen sie beide nebeneinander. Jetzt sind sie wieder wach und ich habe ihnen nochmal ein bisschen Karton als Nagematerial gegeben. Es ist soweit friedlich und beide sehen gut aus, aber ich konnte beobachten, wie Cracker an Brownie schnüffelt. Jetzt gerade eben hat es auch kurz gefiepst. Es ist also keineswegs alles wieder gut.
    Jetzt weiss ich nicht, wie ich weiter machen soll. Kann ich sie zusammen lassen, oder muss ich sie doch wieder trennen? Ich denke, ich sollte mir sobald wie möglich endlich ein Trenngitter bauen... Aber ich weiss nicht, wie schnell sich das umsetzen lässt. Falls ich sie zusammen lassen kann, wie lange müssten sie noch in der Transportbox sein? Bis kein Schnüffeln und Fiepsen mehr beobachtet werden kann? Ich will auf keinen Fall irgendwas total falsch machen, ist ja schon genug, was ich heute morgen gemacht habe.

    Lg
    Lena
     
  4. Luzie F.R.

    Luzie F.R. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    517