Terrarium Farbmäuse

Dieses Thema im Forum "Haltung" wurde erstellt von crankstar, 16. Oktober 2017.

  1. crankstar

    crankstar Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2017
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Schweiz
    Aloha

    Bevor ich hier durchstarte, Vorweg: Ich bin hier nicht auf der Suche nach Belehrungen, sondern nach Input und Tipps wie man es besser machen kann ;-)

    Ja es wurde in einem Zooladen eingekauft, ja es war spontan und ja man hätte sich besser vorbereiten können. Aber so ist es nun einmal mit spontan käufen, selbst dann wenn man schon länger davon gesprochen hat ;-)

    Um was geht es:

    Am Samstag haben wir uns Farbmäuse als absolute Neulingen in diesem Gebiet zugelegt. Natürlich entsprechend auf Beratung und ohne eigene Recherche. Das hat dazu geführt dass wir nun 6 Farbmaus Weiber in einem Terrarium (Nagarium nennt sich das wohl), also ohne seitliche Luftschlitze haben. Einerseits sind wir an der Grenze der Besetzung, andererseits ist auch die Belüftung sehr sehr Grenzwertig (nachdem was ich so gelesen habe).

    Die Mäuschen selber haben sich bisher prima eingelebt, haben ihr Nest fleissig gebaut und erweitert, wuseln in der Nacht fleissig rum, soweit bisher alles iO.

    Aber ich bin ein Mensch der gerne etwas richtig macht (auch dann wenn er es zu beginn absolut falsch gemacht hat).

    Daher möchte ich mir ein Farbmaus taugliches Glasterrarium anfertigen lassen. Ab Stange gibt's ja nicht was man so braucht... Ich dachte daher an ein Terrarium in den Massen 140x50x80. Der Aufbaue für die Zweite, oder mehrere kleinere Etagen mache ich alles selber mit Holzbauten. Die Frage die ich mir jetzt aber Stelle und warum ich hauptsächlich hier bin:

    Auf welcher Höhe müssten die seitlichen Lochgitter sein? Und welche Höhe müssten diese wiederum haben?

    Bei einer gesamthöhe von 80cm habe ich mir folgendes Gedacht:

    Boden bis Kante der Schiebetür > 20cm (ca. 15cm Substrat)
    Schiebetür bis Lochgitter Unterkante > 10 cm
    Lochgitter unter bis Oberkante > 10cm

    Somit wäre die Lüftung auf der Höhe von 30 bis 40 cm. Also ziemlich mittig und relativ nahe am Boden ( ca. 15cm über Substrat). Allerdings würde die seitliche Lüftung ziemlich sicher vom einen oder anderen Aufbau (Häuschen usw.) teilweise verdeckt werden.

    Soweit der Plan.

    Ich weiss, je grösser umso besser, der Grundsatz gilt überall, die Frage ist aber ob sich damit arbeiten lässt und ob das upgrade auch entsprechend eine grosse Verbesserung bringt.

    Beste Grüsse

    crank
     
  2. Locke

    Locke Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    9.604
    Hallo und willkommen hier im Nagerforum!

    Ich kann dir leider keine Tipps geben betreffend Farbmäusen, hätte aber billig ein Terri von 120 x 60 x 80 abzugeben. Ist aber ein Reptilienterri und hat vorne unten und hinten oben Lüftungsschlitze. Habe schon oftmals gelesen, dass solche umgebaut worden sind zu einem Nagerterrarium. Wenn du Interesse hättest, kannst du dich gerne melden.
     
  3. Nienor

    Nienor Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    493
    Hey

    Farb- wie Rennmäuse freuen sich über einen Tiefstreubereich von mindestens 30 cm .. Da wirst du mit den 20 cm Streuschutz nicht weit kommen.

    Muss es überhaupt ein Glasterri sein?
    Gerade für Farbmäuse, die dämmerungs- und nachtaktiv sind, wäre es besser, wenn 3 Seiten geschlossen wären und nur die Front z.B. mit einem Plexiglas unten als Streuschutz versehen ist. Dann bräuchtest du "nur" einen Holzkasten von 40 cm Höhe (am besten Siebdruck, damit kein Mäuse-Urin sein kann), vor mit Silikon die Scheibe verkleben und dann drüber direkt einen "Gitteraufsatz" (Rückseite und eine Seite auch blickdicht aus Holz, Farbmäuse mögen es lieber schummrig) mit grossen Fronttüren. Die erste Etage sollte eh genug Abstand zum Streu haben, damit die Luft gut zirkulieren kann. Dann kannst du auch gut den Tiefstreubereich reinigen.