Vorbereitungen auf einen Hund

Dieses Thema im Forum "Andere Tiere" wurde erstellt von Oursoula, 15. Juli 2018.

  1. Dazisch

    Dazisch Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    717
    Hallo Ursula
    wie geht es dir/euch?
    Ich vermisse deine Berichte. :4:
     
    Rakete und Cismo gefällt das.
  2. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Rheinfelden
    Liebe Daniela und alle Mitlesenden

    Lange habe ich keine Updates von Floyd mehr geschrieben, höchste Zeit, dies nachzuholen....
    Ende August ist Floyd bereits ein Jahr bei uns. Er hat sich insgesamt toll entwickelt, hat 3-4 Kg abgenommen. Er war ja viel zu pummelig, man konnte es auf den ersten Bildern gut erkennen.

    Floyd ganz neu bei uns, er war vor allem auf seinen Menschen fokussiert, inzwischen interessiert ihn sein Umfeld genau so und wagt es auch, sich von mir etwas zu entfernen um herumzustreunen. Schnüffeln ist seine grosse Leidenschaft und wenn etwas vom Picknick der Menschen liegen geblieben ist, macht es das Leben für Floyd erst so richtig lebenswert. :D
    8C536D4E-BBD1-4A7A-94EB-EC3BA45CFDFC.jpeg 2DF5EEFD-7B45-42D1-ADBD-9CC8D02E83C3.jpeg


    Floyd und seine grosse Freundin.
    Die Hündin meiner Freundin haben wir einmal die Woche zum hüten bei uns. Floyd musste sich zuerst daran gewöhnen, er sucht von sich aus eigentlich keinen hündischen Kontakt. Mit ihr geht es aber inzwischen richtig gut und Floyd lässt sich schon mal zum herumtollen animieren.
    11F9F133-C3FC-4B33-856B-F66A597DB54A.jpeg

    Beide kann man gut auch ohne Leine laufen lassen, sie bleiben immer in Sichtweite und lassen sich gut abrufen.
    Das macht die Spaziergänge sehr angenehm und entspannt.
    341FEF41-FB25-4BD2-BD1E-8BDD5CB6C15D.jpeg

    Das Bett oder gar den Futternapf teilen ist noch tabu.
    B1C9178E-E18F-4F03-A8BD-A9190616DF9B.jpeg

    Dies mal ein kleiner Anfang von Floyds Geschichte....bald gehts weiter.

    Liebe Grüsse
    Ursula
     
    Cismo, Joggi, Prezzi und 7 anderen gefällt das.
  3. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    1.879
    Da geht mir das Herz auf ::8 So toll :lov:
     
    Renate, Dazisch und Oursoula gefällt das.
  4. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Rheinfelden
    Nun ein paar Details zu Floyds „Krankengeschichte“
    Als er hier ankam hatte er ganz übel riechenden Atem und ein erschreckender Zustand der Zähne.
    Wir sind zu einer Zahnspezialistin und haben ihn sogleich für eine Behandlung dort gelassen.
    Ich hoffe mal, jeder verträgt solche Bilder...ansonsten sorry, schnell weiterscrollen! :eek:


    Zustand vor der Behandlung
    Das Zahnfleich und die Mundschleimhaut sind von Natur aus so dunkel pigmentiert, das ist normal, es geht um die Zähne selbst. Backenzahn stark eiternd:
    C0DEB216-0B64-43E7-B797-A4F0350DB9E5.jpeg

    Die Schneidezähne sind bis auf die Pilgern abgefeilt, die dunklen Punkte in der Mitte der Zähne ist bereits die Pulpa. Hier können Keime tief eindringen und weitere Entzündungen hervorrufen.
    3837F2BF-9E77-4195-A735-37F4232313F1.jpeg

    Ein unterer Fangzahn ist sogar zur Hälfte abgebrochen bzw. abgeschliffen.
    B602639C-5D14-4904-8D61-683B7D88BD2A.jpeg


    Das Ergebnis waren 16 entfernte Bruchstücke von Zähnen ( Hunde haben üblicherweise 42 Zähne)
    A42440F4-C8DE-4B32-B6D2-62FCF9C1133F.jpeg


    Unter Bemerkung steht hier : Steinbeisser oder Kettenbeisser
    Was bedeuten könnte, dass Floyd ein Kettenhund war oder ein Streuner, der im Hunger angefangen hat, auf Steinen herum zu beissen. Oder an der Kette aus Langeweile an Steinen herum gekaut hat. Egal was es genau war, es war bestimmt nicht schön.
    95A3B31A-7F72-4D3A-BC92-2097A3DEF76D.jpeg

    Nach dieser Behandlung war Floyd rasch wieder munter und kann nach wie vor gut fressen, auf Knochen sollen wir aber natürlich verzichten. Die Zahnveterinärin rät allgemein davon ab, den Hunden z.B. Hirschgeweih und Markknochen zu geben, sie habe deswegen schon schlimme Zahnbrüche behandeln müssen. Ich durfte mir Bilder von verschiedenen „Unfällen“ anschauen. :hharehoch:

    Liebe Grüsse
    Ursula
     
    Cismo, Herzensbrecher, Mira und 5 anderen gefällt das.
  5. Herzensbrecher

    Herzensbrecher VIP-User VIP

    Registriert seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    2.017
    Liebe Ursula,

    Himmel, wie die Zeit vergeht...ist es wirklich schon fast ein Jahr her, dass Floyd bei Dir eingezogen ist? Sooo lange kam es mir gar nicht vor.

    Die ersten beiden Bilder, wo er sich in Deiner Achsel verkriecht sind einfach nur herzerweichend. Schutzsuchend wie ein Kind unter Mamas Rockzipfel.

    Wie verängstigt muss der arme Kerl gewesen sein?

    Wie schön, dass er aufgetaut ist und seine Umgebung inzwischen spannend findet und auch eine Freundin hat, bzw. mit hündischer Gesellschaft klarkommt.

    Erst kürzlich traf ich einen Herrn mit einer Chihuahua-Dame, der mir sagte "mein Hund liebt Menschen mehr als andere Hunde". Mein Kleiner sieht das ja genauso, aber beschnüffelt haben sie sich trotzdem.

    Es ist also absolut nicht gesagt, dass Hunde mit anderen Hunden klarkommen müssen.

    Floyds Krankengeschichte tut mir sehr leid. Was muss der kleine Mann für ein mieses Vorleben gehabt haben?

    Damals auf der Suche nach meinem jetzigen Schatz, war ich auch in einer Auffangstation und dort war auch ein Steinbeisser. Ein kleiner Mops mit völlig abgeschliffenen Zähnen. Er biss auch dort immer wieder in herumliegende Steine.

    Mir fiel damals mein Handschuh runter, er schnappte ihn sich und warf ihn immer wieder in die Luft, fing an drauf rumzukauen. Ich habe ihn ihm gelassen und den zweiten dazugelegt.

    Floyd hat ein Riesenglück gehabt, dass Du ihn adoptiert hast. Weil Du ihn gleich hast behandeln lassen und den Verlauf beobachtest.

    Eigentlich heisst es ja "man bekommt nicht den Hund, den man möchte, sondern den Hund, den man braucht"

    Bei Euch scheint es umgekehrt zu sein: Floyd hat das Frauchen bekommen, was er braucht...;)

    Ich wünsche Euch Beiden alles, alles Gute und viel Glück und Spass auf dem weiteren gemeinsamen Weg und Floyd gute Besserung!

    Lass bitte bald wieder von Dir lesen!
     
    Cismo, Jeberino, Oursoula und 2 anderen gefällt das.
  6. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.719
    Der Floyd ist ein ganz liebes, ruhiges Kerlchen, das konnten auch meine Mädels bereits zweimal feststellen.
    Bei der ersten Begegnung sagte Floyd "Huch, ich sehe diese beiden Zwerge gar nicht, guck lieber woanders hin...", meine unverträgliche Vicky sagte "Och ja, der scheint harmlos zu sein, der will nichts von mir", Smilla hüpfte schwanzwedelnd um Floyd herum und zwitscherte vergnügt "Jaaaaa, ein Hund, gell, das ist lustig!" und somit war alles geregelt. Alle drei Hunde wollten nicht spielen (tun meine Mädels sowieso nie), darin waren sie sich völlig einig.

    Wir gingen gemütlich spazieren im schönen Rheinfelden, sogar bis an den Rhein. Das genossen alle drei Hunde sehr. Wenn es kühler wird, wiederholen wir den Besuch, gell, Ursula! :soonelacht: Wir freuen uns schon darauf.
     
    Cismo, Jeberino, Oursoula und 2 anderen gefällt das.
  7. Herzensbrecher

    Herzensbrecher VIP-User VIP

    Registriert seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    2.017
    *kicher* ich sehe die Hundis mit Sprechblasen über den Köpfen förmlich vor mir!

    Liebe Fränzi, wann beginnst Du Hundegeschichten zu schreiben? :) :) :) Oder Fotostories zu kommentieren.

    Floyd wirkt schon auf den Fotos sehr ruhig und lieb. Am besten gefällt mir das Foto, wo die beiden Hunde so ruhig sitzen und aufs Wasser schauen. Das ist auch von den Farben her sehr schön!
     
    Cismo, Aika und Dazisch gefällt das.
  8. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Rheinfelden
    Wie lieb von Dir, ihm Deine Handschuhe als Spielzeug zu überlassen! ::4

    Sehr eindrücklich, Floyd hat als erstes, womit er überhaupt gespielt hat, eine Kastanie genommen und diese vor sich in die Luft geworfen, um sie immer wieder zu fangen und zu werfen. So, wie du das Spiel des Mops beschreibst.

    Floyd ist ja ein zurückhaltender Hund, zu Beginn tendierte er eher zu Ängstlichkeit. Wenn wir vom Spaziergang nach Hause kamen, rannte er so schnell es seine Beinchen zuliessen, in den oberen Stock, ins Wohnzimmer, wo sein Bettchen steht und sprang rein, wie wenn es darum ginge, sich ins Rettungsboot zu retten.

    Im Erdgeschoss, wo Schlafzimmer, Bad, Nähzimmer und Büro sind, ging er zwar ganz vorsichtig schauen, rannte dann aber immer wieder in den sicherheitsversprechenden oberen Stock, auch wenn ich ihm sein Bettchen neben unseres stellte. Er hielt es nicht aus, unten zu bleiben.

    So war es also mein Ziel, ihm in allen Lebensbereichen Mut zuzusprechen und Ängste helfen zu überwinden.
    Die Bedingung meines Freundes bei der Adoption war, dass Floyd nicht aufs Bett darf. Ich war natürlich einverstanden, wer will schon Hundehaare im Bett haben?!
    Aber dann geschah es, Floyd hopste eines Abends zu mir aufs Bett. Nun kam ich arg in den Klinsch, da ich Floyd ja eigentlich für sein mutiges Verhalten loben wollte und ich mich immer riesig freue, wenn er meine Nähe sucht. Ich rief Manuel verzweifelt, was ich denn jetzt machen solle, er solle mal gucken kommen.

    Er schaute sich die Szene kurz an und antwortete „lass uns nicht so dogmatisch sein...jetzt darf er halt da unten am Fussende auf dem Bettüberwurf liegen“.
    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie glücklich ich war...:lol:

    Inzwischen höre ich, wenn Manu noch oben im Wohnzimmer ist, zu Floyd sagen, „komm, Meister, wir gehen nach unten schlafen“. Dann höre ich Floyds Krällchen auf der Treppe. Tap...tap...tap... und dann kommt er mit Wonne aufs Bett gehüpft, rollt sich zusammen wie ein kleines Füchslein und bleibt so bis am nächsten Morgen.
    0189DF44-CA11-4C78-9909-B6C72729BB39.jpeg
    DB44BA87-6BCF-4481-B574-4DEEB55A7837.jpeg

    Mutig ist unser Floyd inzwischen in vielen Bereichen geworden.
    Zum Beispiel, wenn es um die Begegnung mit einem Stier geht: die Rute mal schnell kringeln wie der Schwanz des Stiers, um die gleiche Gesinnung zu demonstrieren...
    331DA739-2C22-4CFA-A074-232D2C5F25FA.jpeg

    Und dann will Floyd es wirklich wissen, er muss ihn beschnüffeln, er ist so schlecht einzuschätzen:
    5E18344E-E15D-4B92-99A1-7D6C0BAFA877.jpeg

    Während man irritiert davon läuft, schaut man von der Seite nochmal, ob der nicht endlich aus seiner Starre erwacht....
    E1D2973E-B9D7-44D0-A7D6-11094079C124.jpeg

    Aber zuhause ist man dann auch wirklich ausgepumpt und muss ruhen um wieder Kräfte und neuen Mut zu tanken.
    D7B354D4-D2F6-4070-ABE4-98C5CFDD5E27.jpeg

    Bäuchlein kraulen hilft auch zur Regeneration
    8F6C39A7-BBEB-4D06-A16C-3426BA91A8A9.jpeg

    Fortsetzung folgt...
     
    Mira, Aika, Jeberino und 5 anderen gefällt das.
  9. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Schöne Bilderstory! hat nur etwas lange gedauert, bis die alle kamen ;). Ich war ja sooo gespannt...

    Hat er sich sofort an Euch gewöhnt? Oder ging das Tage oder Wochen. Das war ja auch eine rechte Umstellung mit neuen Personen und neues Heim, auch für einen ängstlichen Hund.
     
    Cismo und Dazisch gefällt das.
  10. Jeberino

    Jeberino Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    1.879
    :lov: ich sage da nur: Floyd ::8 im Glück! Ihr tut euch gegenseitig gut. So soll es sein. Ganz toll.

    Wir haben auch einen sehr sensiblen (z. T. ängstlichen Hund); deshalb kann ich gut nachvollziehen, wie du dich über seinen Mut freuen kannst. Ist bei uns genau so und Regeln, die bei unserer ::8Lara::8 gegolten hatten, haben wir mit Murphy neu "überdenkt". So, dass es für alle Familienmitglieder stimmt :203:

    Nur wenn es den Hunden (Murphy 2 j./Weyla 16 j.) gut geht, geht es uns auch gut. ::3

    Weiterhin wünsche ich euch ein gutes, harmonisches Miteinander :welle:
     
    Mira, Oursoula und Dazisch gefällt das.
  11. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Rheinfelden
    Jetzt wird es bald wieder möglich sein, liebe Fränzi, auch nachmittags mal spazieren zu gehen. Floyd wird sowieso immer umgänglicher mit Hunden. Wir haben jetzt ein kleines Kleinhunderudel, mit dem wir öfter mal unterwegs sind, ein unkastrierter Rüde und Hündinnen und mit allen ist Floyd verträglich.

    An mich hat er sich sofort gebunden, und ist regelrecht fixiert auf mich. Menschen allgemein mag er sehr, auch Kleine, und geht gerne zu Leuten betteln, die etwas zu Essen bei sich haben oder bei denen er das nur schon vermutet. Unaufdringlich setzt er sich vor sie hin und starrt sie an. Nun gut, ob das aufdringlich ist oder nicht ist wohl Ansichtssache.
    0BE64CD5-4F39-435D-B842-A0D8A6B8A909.jpeg
    337CD2B8-DD1A-43B7-932D-1EC42DD135FE.jpeg

    Als wir Floyd von Neumünster geholt haben, wohnte ich noch ca. 4 Wochen übergangsweise bei meiner Mutter im Wohnzimmer, da wir noch nicht in unser Haus einziehen konnten. Somit hat er von Beginn an eigentlich 3 Bezugspersonen und zwei Zuhause. Wenn wir mal weg müssen, wo Floyd nicht mit kann, darf er bei meiner Mutter bleiben und schläft dort seit Neustem auch mit auf dem Bett.

    Lieder gibt es noch ein kleines Problem. Mein Freund kann Floyd nicht von der Leine lassen, während er bei mir komplett ohne Leine läuft, ausser zur Sicherung an Strassen, bei Menschenandrang oder wenn er nicht zu den Leuten im Park soll.
    Mein Freund hat es nach mehreren Wochen einmal auf seinem alleinigen Spaziergang probiert und nach ein paar Metern hat sich Floyd umgedreht und ist nach Hause gespurtet. Da kann der sonst eher langsame Opi richtig Gas geben. Zurückrufen und hinterher rennen hat ihn noch mehr angetrieben. Ich habe ihn dann zu Hause vor Freude tänzelnd entgegen genommen. Zu unserem grossen Glück ist Floyd nichts passiert, obwohl er eine Strasse überquert hat. Das war ein grosser Schock.:eek:

    Ein weiteres Mal, wieder Monate später und nach Unterricht mit einer Hundetrainerin, Vertrauensaufbau und allem Möglichen, hat Manu es abermals probiert. Diesmal im Wald, wo er nicht den Weg nach Hause kannte und mit Leckerlis ausgerüstet. Ein weiteres Mal der selbe Schock, Floyd flüchtete nach ein paar hundert Metern und nach dem die Geschäfte verrichtet waren. Er lief der Waldstrasse entlang und nicht wie erhofft zurück zum Auto, sondern daran vorbei und weiter der unbekannten Strasse entlang. Wieder grosses Glück gehabt, da eine Hündelerin sofort die Situation erkannt hat und Floyd dingfest machen konnte.

    Nun ist vorbei mit Freilauf ausser in meinem Beisein. Meine Mutter getraut sich natürlich nach diesen zwei Vorfällen bei uns schon gar nicht, ihn jemals loszuleinen.

    Sehr schade, denn Floyd läuft ohne Leine lieber und entspannter. Wenn man auf grossen Grünflächen mit Rasen oder am Sandstrand geht, fällt er oft in einen Trab und legt dann einen kurzen Spurt hin. Sehr nett anzusehen und kaum zu glauben, wenn man Floyd sonst in seinem gemächlichen Trott auf den Strassen sieht.
    9F206BF5-BCA5-4F2B-8145-51F85E0DEC19.jpeg

    Weitere Fortsetzungen folgen...
     
    Joggi, Herzensbrecher, Jeberino und 4 anderen gefällt das.
  12. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Rheinfelden
    Floyd, der kleine Sonnenanbeter
    Wann immer es möglich ist, legt er sich in die Sonne. Wenn er zuhause ist und durchs Dachfenster ein Fleck Sonne wandert, kann man sicher sein, dass Floyd mitzirkuliert.

    Draussen bei Sonne und Wind lässt er seine Schlappohren im Wind wehen und schliesst genüsslich die Augen

    FF47DAFE-C05A-42C9-B43C-1D3B08454796.jpeg 1A75D65F-0998-49E8-AA26-11D7875AF408.jpeg


    Im Garten ist dies Floyds Lieblingsposition, wenn er am Morgen das erste Mal in den Garten darf, legt er sich dort hin und lässt sich erst einmal richtig aufheizen.
    0DC27C89-0C66-4422-A05C-61DE2D88B45D.jpeg


    Oder er lässt sich ohne Umwege gleich vor die Haustüre plumpsen...
    0FB55AFF-2622-42C8-895E-3E903CC59606.jpeg


    ...und liegt da wie eine tote Fliege.
    BC7EB0E9-848A-4638-90DB-657DAD1ABBDF.jpeg

    Ich trage ihm dann schon mal seinen Wassernapf nach, damit er immer in seiner Reichweite zu trinken hat. Unvernünftig aus meiner Sicht, :lapf: wenn er in der grössten Mittagshitze draussen liegt. Aber er hat ja die Wahl...
    21C75738-C28A-4CB5-9B2D-4A2D22471DB8.jpeg

    Um diese Hitze zu überstehen Bürste ich ihn regelmässig mit einem besonderen Striegel, dem Furminator, der die dichte Unterwolle herauslöst. Die Ausbeute liegt daneben. Da sieht man, obwohl Floyd schwarz-braun-gestromt ist, kommt nur seine beige Unterwolle raus.
    F58A4B95-F9B8-48F0-A303-F4D5C208F731.jpeg

    Und wenn es auch ihm mal zu heiss wird, legt er sich bevorzugt auf frisch gewaschene, noch leicht feuchte Laken, die ganz bestimmt extra für ihn auf’s Sofa gespannt wurden. Und wenn man dabei ganz ahnungslos und brav zur Seite guckt wird ja auch niemand etwas dagegen einzuwenden haben...:rolleyes::

    5C93AFFB-95B5-4067-82CD-27603A61F8D8.jpeg
     
    Joggi, Herzensbrecher, Dazisch und 4 anderen gefällt das.
  13. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.719
    Jaaaaa, darauf freue ich mich schon! :soonelacht:Auch Vicky wird immer gelassener mit andern Hunden, obwohl sie sich bei Fremdbegegnungen trotzdem noch immer fürchterlich aufregen kann.
    Aber wer auf einem Spaziergang mittrottet, der ist ihr Freund.
     
    Oursoula und Dazisch gefällt das.
  14. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Der Kuchen- Hypnotisierblick ist unbezahlbar :zung:, genau wie der Sünnele- Blick. Und ganz unschuldig kann er dafür auf dem Laken gucken...:D wohlwissend, dass das nicht so gut ankommt.

    Ich habe seit 4 Monaten ein neues, großes Kaninchen (nicht handzahm). Der ist am liebsten draußen und haut ab, wenn ich mal kurz nicht hinschaue. Dann ist er über alle Berge und ich überall am suchen... Beim Auffinden sind seine Blicke auch unbezahlbar... Aber wenn er wieder ausreißen will und ich ihn zurück rufe, findet er dass sooo lustig mit Freudensprünge und Blitzstart in Extremis. Inzwischen macht er das auch schon, wenn ich mich bloß neben ihm hin stelle. Ich habe den Eindruck, für ihn ist das ein Spiel...
     
  15. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Rheinfelden
    Liebe Moni
    Ich habe gerade Deinen Thread von Kasha und ihrer Augenerkrankung gelesen und staune, dass du so etwas über Monate aushältst. Wirklich eindrücklich, besonders wenn es zu dermassen schlimmen Kämpfen führt, wäre ich nach einem Tag dem Nervenzusammenbruch nahe. Hut ab, was Du für deine Kaninchen alles in Kauf nimmst!

    Du schreibst, der Neue sei am liebsten draussen und haut ab, wenn du nicht schaust. Wie muss ich mir das vorstellen? Du hast doch mal von einem grossen Gemeinschaftsgarten erzählt, wenn ich mich nicht irre. Gibt‘s da keine Einzäunung und könnte dein Kaninchen theoretisch entlaufen? Hört sich wirklich auch stressig an, allerdings lustig, wenn Du bemerkst, dass es zum Spiel geworden ist und er sich dabei amüsiert.
    Und nachts, wo hält sich dieser grosse Neue auf? Wie heisst er?
     
    Dazisch gefällt das.
  16. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Ich habe einen Gartensitzplatz und eine große Wiese, wo die Kaninchen auch kurz raus dürfen. Normalerweise bleiben sie freiwillig auf dem Gartensitzplatz, da alle Angst vor den freilaufenden Katzen haben, die auch angreifen. Und oft wollen sie darum auch nicht nach draußen. Ein Steckgehege hätte ich auch, aber das hält die Katzen auch nicht fern... (Zudem wollte der Hausabwart nicht, dass ich das Gehege aufstelle, und ich kann es nicht täglich abbauen).

    Foxy ( der Große) liegt gerne auch stundenlang an meinem Gartensitzplatz und lauscht den Vögeln zu (oder jetzt gerade dem Regen). Wenn ich gerade mal was im Garten arbeite oder kurz nach drinnen gehe, kann es gut sein, dass er dann mal weg ist. Zumindest habe ich jetzt das Gitter so aufgestellt, dass er nicht mehr zur Nachbarin kann und ihr dort Blumen frisst oder umgräbt...

    Foxy und Kasha leben in der Stube und mein anderes Paar im KaninchenZimmer. Leider nicht optimal, da mein anderer Kastrat Lenny seitdem starke Verhaltensstörung (aggressives beißen, Gitter nagen, Konkurrenzverhalten)hat, da er nicht auf 12 qm eingesperrt sein will. Aber eine andere Lösung gibt es momentan nicht.
     
    Dazisch und Oursoula gefällt das.
  17. Rakete

    Rakete Prominenter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.445
    Halben Nervenzusammenbruch habe ich deswegen immer, falls man das mit Nichtschlafen und Übelkeit definiert... So abgebrüht werde ich leider nie sein, weswegen ich nach Möglichkeit lieber rechtzeitig die Notbremse ziehe ;) und ich habe auch keine Lust mehr immer wieder deswegen notfallmässig zum Nähen hinzu gehen.
     
    Dazisch gefällt das.
  18. Herzensbrecher

    Herzensbrecher VIP-User VIP

    Registriert seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    2.017
    Floyd ist wieder so ein Hund, den man immerzu umarmen möchte.Herzaugen

    Wie alt ist er überhaupt? Ich habe nochmal von Anfang an gelesen, es aber nirgends gefunden, oder hab ich es überlesen?

    Die Sonnenanbeterbilder sind besonders Zucker!

    Der Vorgänger meines jetzigen Schatzes war ja schon geschätzte 13-15 Jahre alt, als er zu uns kam. Er war auch solch ein Sonnenanbeter. Stundenlang konnte er auf dem Balkon "braten".

    Ich musste auch erst lernen, dass er das wirklich so wollte und es ihm nicht schadet. Er kam aus Italien, vielleicht lag es ja daran, dass er hohe Temperaturen mochte. Er ging auch flotten Schrittes noch bei 30° spazieren.

    Du hast es sicher längst probiert...wäre nicht eine gaaaanz lange Schleppleine für Manu und Floyd toll?

    Floyd liebt eben Dich und will nur auf Dich hören, in Deiner Nähe sein.....::8
     
    Dazisch gefällt das.
  19. Oursoula

    Oursoula VIP-User VIP

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Rheinfelden
    Heute Morgen bin ich durch ein Klopfgeräusch erwacht, habe mich umgeschaut, was das sein kann und habe bemerkt, dass Floyd im Schlaf wie verrückt mit dem Schwanz wedelt. Herzaugen

    Ja, Petra, Floyd mag es in der Tat auch, dutzende Male am Tag umarmt und geherzt zu werden. Er ist wahnsinnig liebesbedürftig. Ich denke, das war unter anderem ein Grund, warum man ihn als SOS im Tierheim in Barcelona einstufte. Er war depressiv geworden, ohne (s)einen Menschen an der Seite. Er könnte wohl auf fast alles verzichten, solange er sich mit seinem Menschen verbunden fühlt.
    Wenn jemand auf der Strasse ihn anspricht und er etwas unsicher ist, schaut er zuerst zu mir, um aus meinem Gesicht zu lesen, was ich von diesem Kontakt halte. Lara war auch so, sie hat sich immer zuerst rückversichert, wenn was Neues auf sie zukam.

    Eine lange Schleppleine haben wir noch von Lara, allerdings haben wir es mit Floyd noch nicht probiert. Bei Manu läuft er eben sowieso schlecht an der Leine, bleibt häufig stehen oder verweigert das Laufen ganz. Ob er nun an einer langen oder kurzen Leine ist, macht meiner Meinung nach keinen Unterscheid. Aber eigentlich müssen wir es dennoch testen. Wer weiss...Danke für die Idee!

    Floyd motivieren oder locken geht nur mit Leckerlies. Bällchen werfen oder ähnliche Aktivitäten lösen keine Begeisterung aus, eher dass er sich davor ängstigt.
    Spielen zuhause geht eher noch, aber auch nur selten. Trotzdem hat er eine kleine Parade an Kuscheltieren auf seinem Bettchen. Wenn wir vom Spaziergang zurück kommen, kommt es schon mal vor, dass er mit seinen Plüschies spielt. Er holt sich dann eins nach dem anderen aus dem Bett, schüttelt alle einmal durch und legt sich danach zum Ruhen hin.
    Ich habe schon oft versucht, diese niedliche Szene zu filmen, aber kaum sieht er mich, hört er auf mit durchschütteln, da er wohl denkt, dass man das mit den geschenkten Kuscheltieren eigentlich nicht machen sollte. :e015:

    Manchmal fordere ich ihn zum Spielen auf, habe aber selten Erfolg, es muss wirklich aus ihm heraus kommen.

    Einmal habe ich mit ihm und seiner Plüschschlange spielen wollen, hab sie ihm spasseshalber übergelegt. Minuten später, ich hatte schon gar nicht mehr daran gedacht, stand er so vor mir:
    B6708B1B-5F84-409C-BD05-CA631DEBB35C.jpeg
    FED69003-E619-4AEB-9F6F-BD35491125A5.jpeg


    BC5E8221-838F-4871-AA9A-46DB7101BC2B.jpeg


    Sehr niedlich fand ich damals von seiner Pflegemamma, dass sie ihm Kuscheltiere ihrer beiden kleinen Mädchen mitgeben wollte. Ich habe erwähnt, dass ich zuhause bereits ein paar Spielsachen bereitstehen habe. Sie meinte aber, die Tierchen, die Floyd sich ausgewählt hat, darf er behalten.
    Anscheinend hat er immer wieder mal eins der Plüschis der Mädchen aus deren Zimmer entführt. Alle haben ihn so lieb gehabt, dass man sie ihm grosszügig überlassen hat. A17C4124-FF42-4F16-9E0C-DD55F9D940DE.jpeg


    Kürzlich wurde Floyd auf seinem Abendspaziergang von einer Hornisse gestochen, er hat aufgejault und ich habe sie gerade noch wegfliegen sehen. Wo genau er gestochen wurde, war nicht zu erkennen, er hat aber sein Hinterbeinchen unentwegt hochgezogen. Zuhause hat er sich dann vorbildlich behandeln lassen. Ich habe einen kühlen Essigwickel gemacht und ein Coolpack aus dem Gefrierschrank unter das Beinchen gelegt. Er hat wirklich sehr leidend dreingeschaut, der Arme! ::11
    Am nächsten Morgen war alles vergessen und er lief wie wenn nichts gewesen wäre.
    1B376F02-8AEF-4719-BB8A-9DC5FF49DE00.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2019
    Rakete, Herzensbrecher, Aika und 2 anderen gefällt das.
  20. Aika

    Aika Administrator Mitarbeiter Admin

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    11.719
    Es spricht so viel Liebe daraus, was Du erzählst von Floyd! ::8::4 Er ist wirklich ein Riiiiiesenschatz!
     
    Dazisch und Herzensbrecher gefällt das.